Frage von Donauperle, 186

Neue brille. Weitsichtig und Hornhautverkrümmung. Muss ich mich erst daran gewöhnen?

Werte alte Brille:

Sph: 3,75 und 4,0 cyl: -3,25

Neue Werte: 

Sph: 2,0 cyl: -3,0 und - 4,25

Ich sehe im Nahbereich leicht verschwommen. In der Ferne alles bestens. Angeblich ist es so dass ich in der Ferne schlechter sehe je höher die diptrienzahl Sphäre ist. Nun hatte ich aber zwischenzeitlich die Sphäre mit 3,0 ( Messfehler vom Augenarzt ) und das ging gar nicht. Wieso geht es dann aber mit meiner alten Brille deren sph. Werte ja nochmal höher sind? 

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von polarfuchs33, 127

Wichtig ist erstmal richtige Angaben zu machen! Welcher Wert für welches Auge, man beginnt immer Rechts und wichtig sind auch die Vorzeichen +/-. So, wie es da steht blick ich nicht durch und der Zylinder wäre plötzlich auf der anderen Seite! Was geht mit Deiner "alten" Brille? Ferne und Nähe?

Alt:
R: sph x zyl y achse z
L: sph x zyl y achse z
Neu:

Als nächstes wäre Dein Alter wichtig, ist vielleicht schon eine Altersichtigkeit da?

Gruß

Kommentar von Donauperle ,

Alt:

R: sph +3,75 cyl -3,25 Achse 165

L: sph +4,0 cyl -3,25 Achse 175

Neu:

R: sph +2,0 cyl - 3,0 Achse 164

L: sph +2,0 cyl - 4,25 Achse 177

Alterssichtigkeit kommt noch nicht in Betracht 

Kommentar von polarfuchs33 ,

Danke! Du hast natürlich heftige Werte und nur kleine Achslagenänderungen machen sich schon bemerkbar. Was mich eher wundert, daß sich der sphärische Wert so stark geändert hat. Dann hättest Du mit der alten Brille zuletzt ja richtig schlecht gesehen!?

Musstest Du z.Zt. des Sehtestes Medikamente wie Antibiotika, Cortison einnehmen? Liegt Diabetes vor? Blutdruckschwankungen? Vorher KL getragen? Wieviel Zeit liegt zwischen der alten und der neuen Brille?

Wie ist der Visus mit den alten Brillenwerten und den Neuen? Wurde beim Refraktionieren mit Deinen alten Brillenwerten begonnen?

Wenn Du noch jung bist kannst Du auch noch recht gut beim Sehtest akkomodieren und das fehlt jetzt.

Da eine richtige Antwort zu geben ist schwierig. Mit Deinen "alten" Brillenwerten müsstest Du jetzt eigenlich künstlich etwa 2dpt "Kurzsichtig" sein und würde grob bedeuten, daß Du nur noch bis etwa 50-60cm ein gutes Bild hast. Weiterweg müsste es deutlich schlechter sein!

Kommentar von Donauperle ,

Ja die sphärischen Werte wundern mich eben auch sehr. Also Medikamente oder Krankheiten o.ä. liegen nicht vor.

Die "alte Brille" war aus dem Jahr 2012 und ich könnte nicht behaupten damit unglaublich schlecht gesehen zu haben. Die Veränderung ist zunächst beim Augenarzt aufgefallen bei einer kontrolluntersuchung. Die Ergebnisse dort waren identisch bis auf den sphärischen Wert der dort auf beiden Augen bei +3,0 lag. Aufgrund der Augenarztwerte ließ ich mir dann eine neue Brille machen. Mit der War es aber noch schlechter. Dann wurde bei fielmann ein sehtest gemacht und die kamen auf die genannten Werte. Nun War ich bereits noch einmal im einer anderen Filiale und habe dort mit einem optikermeister einen weiteren sehtest gemacht und der hat die Richtigkeit bestätigt. Als ich ihn darauf hinwies dass ich in der nähe insb. in der Arbeit am PC Probleme habe sagte er, es spräche auch nichts dagegen dann beim arbeiten noch meine alte Brille zu nutzen... das kann ja aber auch nicht richtig sein. Bin ratlos....

Kommentar von Donauperle ,

Man sagte mir auch noch sobald man quasi die Werte für die nähe erhöht würde die Sicht in der Ferne schlechter werden. Wenn ich doch aber prinzipiell weitsichtig bin brauch ich doch gerade die Brille für die Nähe oder liege ich da falsch? 

Kommentar von polarfuchs33 ,

Jein!
Auch ich bin Augenoptikermeister. Damit Du weisst, wer da aus fachlicher Sicht schreibt.

Du hast einen sogenannten:

• Astigmatismus mixtus (= gemischter As.)

von lateinisch „mixtus“ = gemischt

Ein Hauptschnitt des Auges ist

kurzsichtig

, der andere ist

übersichtig

. Demnach liegt eine Brennlinie hinter der Netzhaut, die Brennlinie vom myopen HS liegt vor der Netzhaut.

Die Lage des KeE(Kreis engster Einschnürung) ergibt sich aus den Größen der beiden Hauptschnitte; für den

Fall, dass beide Refraktionsdefizite gleich groß sind (aber eines + und eines -), so liegt der KeE auf der Netzhaut.

Das ist auch oft der Grund, warum Menschen mit dieser Kombi verhältnismäßig gut sehen.

Im übrigen ist zwischen schlecht "Sehen" und dem Visus im Sehtest ist ein gewaltiger Unterschied. Da gibt es Leute, die denken sie sehen mit einem Visus von 0,5 wie ein Adler. Wobei man sagen muss das der benötigte Visus für verschiedene Sehsituationen unterschiedlich ausreichend sein kann! Z.B. kann sich ein Sehbehinderter mit einem Visus von 0,2 noch sehr gut in seiner Umwelt orientieren. Zum Lesen braucht man schon einen Visus 0,4-0,5 und Teletext etwa 0,8!

Ich "vermute", daß die Achslage nicht 100% stimmt, was aber ehrlicherweise bei diesen Stärken sehr schwer ist. Vielleicht die Durchbiegung ändern? oder vielleicht die Fassung etwas nach oben oder unten biegen.

Könnte auch sein, daß Du für die "Ferne" doch etwas mehr Plus brauchst. Wird das Bild mit beidseitig mit +0,5 dpt schlechter? Vielleicht auch nochmal ein Nahsehtest machen. Vielleicht ist der Zylinder zu hoch?Achslage? Manchmal kann die für die Nähe auch anders sein.

Grundsätzlich kannst Du Deine alte Brille in der Nähe tragen, wenn das komfortabel und nicht anstrengend ist, das entlastet die Akkommodation. Wir Menschen sind nicht für dauerhafte Naharbeit gemacht.

Ich würde Dir auch mal empfehlen Dich mehr mit Deinen Werten auseinanderzusetzen. Stichwort Astigmatismus, wo liegt welches Bild usw..

Abschliessend, "Ferndiagnosen" sehr schwierig!

Wenn Du noch Fragen hast, schreib mir doch ne Nachricht(PN) ist vielleicht besser als hier!

Viel Erfolg und Gruß

Antwort
von kawasemi2, 124

Ja, ich weiß noch wenn ich immer mal Brillenwechsel hatte. Da gewöhnt man sich dran, ich habe am Anfang sogar manchmal Kopfschmerzen bekommen aber nach 3-5 Tagen gewöhnst du dich dran und kannst nicht mehr ohne sie.

Antwort
von mareenal, 112

Gewöhnen ja am Anfang siehst du zb. Das Waschbecken schief oder jemand is kleiner als er wirklich ist aber das geht zügig weg

Antwort
von Ledis1966, 94

Wenn du noch keine Brille davor hattest, dann musst du dich daran erst gewöhnen, völlig normal.

Kommentar von polarfuchs33 ,

da steht doch "alte" Brille ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten