Frage von Nadschi, 61

Neue Brille, gewöhnung?

Ich habe seit Donnerstag nachmittag eine Brille, bin Kurzsichtig (wobei ich auf einem auge einen + und auf dem anderen einen Minus wert habe, weiß es gerade nicht asuswendig, aber der Augenartzt meinte, ich bin kurzsichtung und hat mir eine Fernbrille verordnet)

Soweit so gut.

Erster Tag, Nachmittag, Brille geholt, und gemerkt dass ich total ulkig damit sehe, alles in der nähe war schief, flächen waren eher ein Trapetz als ein Rechteck usw. Sollte ja normal sein.

Am ersten Tag war das nach wenigen Stunden bereits weg. Am nächsten morgen wieder aufgesetzt wieder alles schief, da hat es dann länger gedauert, am abend war es fast weg, es waren nur noch Flächen schief, die unter mir Lagen, zum Beispiel die Sitzfläche der Couch hatte eine neigung nach unten.

Heute morgen aufgesetzt, wieder alles schief, aber nicht mehr so schlimm. Ich hatte dann Heute morgen viel Hausarbeit zu erledigen und weil ich mich dabei sehr schnell bewege habe ich die Brille dazu abgenommen.

Wieder aufgesetzt, noch immer schief und ich habe das gefühl als würde ich anders damit sehen, fühlt sich insgesamt nicht mehr so toll und richtig an.

Wann gewöhnt man sich denn daran und wann kann man feststellen ob das noch normal ist oder nicht? Der Zustand ist nervig und am Montag kann ich so nicht wirklich arbeiten, wenn ich unter der woche die Brille 8 - 10 stunden nicht tragen kann werde ich mich ja nie daran gewöhnen. Uff..

Antwort
von eyrehead2015, 48

Geh nochmal zum Optiker oder Augenarzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten