Frage von Batss, 94

Neue Boxen für Partykeller?

Ich möchte neue Boxen für meinen Partykeller. Sie sollten nicht zu teuer sein aber an Klang und Bass soll es auch nicht mangeln. Was könnt ihr mir empfehlen ? der Keller ist ca. 25. qm und die boxen sollen für 20 Personen reichen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Thorsten667, 47

Ich finde das immer voll witzig - woher soll hier jemand wissen was DEINE Definition von "nicht zu teuer" ist?

Kommentar von Batss ,

naja meine definition von nicht zu teuer ist bis 400 euro.

Kommentar von Thorsten667 ,

OK - in dem Fall

Dieser Subwoofer

http://www.thomann.de/de/the_box_cl_112_sub_mkii.htm?ref=search_rslt_cl112_34132...

kombiniert mit diesen Tops

http://www.amazon.de/JBL-Allwetter-Lautsprecher-Monitorlautsprecher-Regallautspr...

Dann noch ein Paar Euro für ausreichend langes Lautsprecherkabel, 2 Speakonstecker und ein Zuspielerkabel einplanen.

Kommentar von Batss ,

okay danke das hilft mir schon weiter. aber welchen verstärken sollte ich benutzen und wenn ich das richtig sehe schliesst man den subwoofer doch anders an als die Tops 

Kommentar von Thorsten667 ,

Schau dir den Sub bitte nochmal genauer an - da braucht man keinen weiteren Verstärker - ist alles im Sub mit drin.

Symmetrisch würde man den Subwoofer dann mit XLR anschliessen wenn man ein Mischpult mit entsprechenden Ausgängen hat.

Ansonsten kann man auch einfach 2 Klinkeadapter auf ein normales Cinchkabel stecken und damit den Sub unsymmetrisch ansteuern.

http://www.thomann.de/de/the_sssnake_1820_adapter.htm?ref=search_rslt_Adapter+Kl...

Für die passiven Tops stehen dann 2 Speakonbuchsen zur Verfügung. Da macht man sich entweder jeweils einen Speakonstecker auf ein Lautsprecherkabel oder man kauft ein fertiges doppelt so lang wie benötigt und schneidet es mittig durch. Dann einfach etwas abisolieren - denn in die JBL werden einfach die Kabelenden ins Terminal geklemmt.

Kommentar von Batss ,

okay ich hatte jetzt eher daran gedacht den : http://www.thomann.de/de/the_box_pro_achat_108_suba.htm zu kaufen da ich da dann nochmal 100 euro sparen könnte. oder macht das einen sehr großen unterschied aus ? Und sind sie sich sicher das die JBL boxen ausreichen für 20 Personen die ja alle auch nochmal krach machen ? 

Kommentar von Thorsten667 ,

Naja, beim empfohlenen Set kann ich aus Erfahrung sagen, daß es für die Anwendung dicke reicht und sehr viel Spaß macht.

Die JBL bekommen dann ja nur noch Frequenzen oberhalb von ~130Hz - und so bassbefreit gehen die saulaut ohne abzukacken ;-)

Den kleineren Sub hatte ich auch mal kurz da - konnte mich nicht so überzeugen - entweder war der nicht 100% in Ordnung oder es kommt da wirklich nicht so viel raus.

Der 112 Sub macht einen schönen warmen und wuchtigen Bass - eher HiFi abgestimmt und klingt besser als so mancher "richtiger" PA Subwoofer. Für 25qm ist das schön überdimensioniert damit man die Anlage auch nie an der Kotzgrenze betreiben muss ;-)

Kommentar von Batss ,

Alles klar aber ich glaube das mir da die 150 euro die ich einspare mehr wer sind :) ich hab das nur noch nicht so richtig verstanden wie ich die Lautsprecher an den speakon Output anschließen soll. Und muss ich da irgendwas einstellen oder regelt der Subwoofer das von selbst das die JBL's nur noch die Frequenzen oberhalb 130Hz bekommen ?

Kommentar von Thorsten667 ,

Also es sind ja eher 100€ die man sparen würde - und da ich beide mal hatte kann ich nur meine Empfehlung wiederholen.

Das Modul vom 108 ist eine Eigenentwicklung von Thomann die beim ein oder anderen Modell so seine Schwierigkeiten macht - sprich Defekte!

Außerdem ist da das Modul ohne Zwischenkammer verbaut und alle Öffnungen wo Luft ausströmen könnte sind da mehr oder weniger gut mit einem Kitt abgedichtet. Nicht gut wenn es nicht sauber erfolgt ist - lies da mal die Bewertungen ;-)

Da dann lieber auf den Musicstore 10er ausweichen - der hat das technisch bewährte Modul drin welches auf dem Markt auch in anderen Subs seit Jahren verbaut ist.

Kommentar von Thorsten667 ,

Sollte wirklich noch etwas gespart werden müssen könnte man dann eher auf diesen ausweichen:

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fame-audio-Soundpack-10-SUB-MKII/art-PAH0012...

Der hat technisch das gleiche Modul drin wie der Soundpack 12 Sub bzw. der Thomann CL112.

Kommentar von Batss ,

Okay danke :) und wie läuft das jetzt mit dem anschließen der Lautsprecher über das speakon Kabel ? 

Kommentar von Thorsten667 ,

Hab ich doch schon beschrieben - an eine Seite muss jeweils ein Speakonstecker.

Entweder man traut sich zu eine rote Ader auf 1+ und ne schwarze auf 1- des Steckers zu legen und den zuzuschrauben

oder

man kauft ein fertiges Speakonkabel in der doppelt benötigten Länge und schneidet es dann mittig durch - dann muss man nur für die JBL etwas abisolieren da dort die Adern so ins Terminal geklemmt werden.

Der Stecker selbst wird dann in die Buchse am Sub gesteckt und um 90 Grad nach rechts gedreht bis er einrastet - zum lösen muss man entweder eine Metalllasche runterdrücken oder den kompletten grauen Ring des Steckers zurückziehen - je nach Ausführung des Speakonsteckers - ist halt eine professionelle Verbindung mit Zugentlastung.

Kommentar von Batss ,

okay also hat der speakon stecker auch nur 2 Kabel wenn ich ihn aufschneide ? danke schonmal für deine Bemühungen :) endlich mal konkrete antworten auf meine fragen :-)

Kommentar von Thorsten667 ,

Es gibt auch mehrpolige Speakonstecker. Aber in dem Fall brauchst du nur 2polige.

Also entweder

http://www.thomann.de/de/neutrik_nl2_fx.htm?ref=search_rslt_speakonstecker_31854...

mit

http://www.thomann.de/de/lautsprecherkabel_meterware.html?oa=pra

oder ein fertiges wie dieses zB. und durchschneiden (genau benötigte Länge weisst ja nur du - die JBL sollten jeweils recht hoch an die Wand geschraubt werden)

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/MUSIC-STORE-LS-Kabel-10m-Speakon-PRO-2x-1-5m...

Kommentar von Thorsten667 ,

Und bitte nicht noch günstigere Speakon-Kabel kaufen - die haben dann zwar auch Stecker die mehr oder weniger passen - aber es sollten schon originale Stecker von Neutrik dran sein!!!

Kommentar von Batss ,

Okay alles klar. Und du bist dir ganz sicher das die boxen Bonner Lautstärke reichen ? 

Kommentar von Thorsten667 ,

Also ich hatte schon den CL112 und den CL115 - im Moment habe ich einen 10er der vergleichbar mit dem Musicstore 10er sein sollte - also auch das gleiche Modul - und mir würde das auf 25qm dicke reichen.

Was für Musik soll denn überhaupt hauptsächlich laufen? Und wird im Partykeller nur rumgehangen oder soll da auch zu Discolautstärke abgetanzt werden?

Und NEIN - 3x120W sind NICHT wenig - täusch dich da mal nicht.

Wir reden hier von echten Watt und von grundehrlichen Geräten - und das geht 3x so laut und besser klingend als irgendwelche schrankgroßen "Partytrümmer" die fett mit 3000W beworben werden - so viel mal dazu ;-)

In meinem 20qm Wohnzimmer habe ich echte PA Boxen mit recht hohem Wirkungsgrad - da reichen zB. einstellige Wattzahlen für eine Lautstärke wo schon die Nachbarn klopfen - und bei >20W würden nicht taube Mitmenschen den Raum wohl verlassen weil es zu laut ist.

Watt alleine sagen nunmal NIX über irgendwelche zu erreichenden Lautstärken aus - das hab ich vielen verpeilten Null-Checkern schon oft erklärt und praktisch vorgeführt ;-) Physik und Mathematik hilft da beim theoretischen Verstehen schon ungemein weiter - hihi

http://www.burosch.de/technische-informationen/260-audio-verstaerker-wieviel-lei...

Kommentar von Batss ,

okay also die JBL boxen sollen so rund 20 mitsingende Personen übertönen und ich war mir da nicht sicher ob das genügt weil bei mir steht auch nicht 3x 120 Watt sondern 50 Watt RMS (was auch immer RMS bedeutet)

Kommentar von Batss ,

und wie soll ich ein AUX Kabel an die speakon dinger bekommen ? 

Kommentar von Thorsten667 ,

Du musst auch lesen wenn ich mir hier schon nen Wolf schreibe :-P

Speakon sind die AUSGÄNGE vom Modul zu den JBL.

Eingang wie schon geschrieben entweder über XLR symmetrisch oder über die auch schon erwähnten Klinkeadapter auf einem normalen Cinchkabel. So schwer ist das doch alles nicht wenn man sich das Bild in Großaufnahme von dem Verstärkermodul mal anschaut.

Stereo rein, verstärktes Stereo raus für passive Lautsprecher und 2 Regler für Gesamtlautstärke und das Mischverhältnis des Basses - mehr ist ja nicht dran an dem Ding ;-)

Und hast du die JBL wirklich noch nie irgendwo gesehen und gehört? Das ist die weltweit meistverkaufte Box - gibt es seit ~1987 und wurde immer wieder leicht modifiziert - also ich hatte mein erstes Paar 1990 - und eine neuere Version hab ich hier auch in meiner Wohnung.

Die Box ist so erfolgreich daß viele Hersteller die schon als Nachbau auf dem Markt hatten. Optisch mag es da viele Klone geben - an´s Original reicht allerdings keiner ran.

https://www.stereo.de/hifi-test/klassiker/lautsprecher-jbl-control-one/

Kommentar von Batss ,

okay aber meine frage war ob die sicher Bonner Lautstärke reichen. :P ich glaube dir wohl das die gut klingen usw. aber bei der größte bin ich mir da nicht ganz sicher und deswegen hab ich lieber nochmal gefragt. 

Kommentar von Batss ,

und so meinst du das mit den Lautsprechern anschließen oder ? http://www.shop.proklang.de/epages/ProklangErfurt-Webshop.sf/de_DE/?ObjectPath=/... nur halt ohne die Bananen dinger da drauf 

Kommentar von Thorsten667 ,

Yo

Kommentar von Batss ,

okay gut dann vertraue ich dir mal und gehe davon aus das die boxen laut genug sind :P

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten