Frage von chikara,

Neue Bank neues Konto gleich mit einem Dispo obwohl ich schon bei einer anderen Bank bin mit Dispo von -2500€?

Vielleicht kann mir da ja wer helfen ^^

Also, ich habe bereits ein Konto bei der Volksbank mit Dispo ausgeschöpft -2.500 euro. Brauche aber aufgrund des Umzuges auf jedenfall nochmal mindestens 500 euro.

Ich arbeite seit 3 Monaten und wechsel nun meine arbeitsstelle wo ich gut 350 euro mehr verdiene. Also Netto um die 1100 euro.

Bei welcher Bank kann ich ein neues Konto eröffnen und gleich einen Dispo von 500 euro bekommen? Auch wenn noch kein Geldeinang war? Der würde ja erst ende Februar erfolgen. Muss ich dann angeben das ich schon bei der Volksbank bin?

Antwort von gitte2007,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Sprich mit Deiner Volksbank und mache einen Kleinkredit aus den 2500 + 500 Euro. Laufzeit z.B. 24 Monate, Rate ca. 150,- Euro monatlich und überschaubar. Dispo ist für kurzfristige Lösungen gut, aber nicht auf Dauer.

Antwort von krauthexe,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Da kann ich nur den Kopf schütteln.Du kannst den einen Dispo nicht bedienen und möchtest noch einen.Wie willst Du das zurückzahlen?Frag doch lieber bei Deiner Bank nach einem Kleinkredit(der Dispo wird umgewandelt),den Du in kleinen Raten zurückzahlen kannst.

Kommentar von schurke,

Das würde auf jeden Fall günstiger werden. Würde ich auch versuchen.

Kommentar von emjay,

Macht in dem Fall wenig Sinn, weil der Dispokredit mit Sicherheit trotzdem wieder voll ausgeschöpft wird.

Kommentar von krauthexe,

Der Dispo muss natürlich weg,bei dem niedrigen Einkommen kommt sie da sonst nie raus.

Antwort von bubukiel,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich denke mal, dass wird schwierig. Dein Konto bei der VB erfahren sie aus der Schufa. Die wird grundsätzlich bei Kontoeröffnung gezogen. Das Du dort einen Dispo hast steht auch in der Schufa. Also spiel mit offenen Karten und frage einfach direkt bei der Kontoeröffnung nach einem Dispo von 500 Euro. Versuch es doch mal bei der Sparkasse (kleine Filiale). Mit denen habe ich hier sehr gute Erfahrungen gemacht.

Antwort von katho,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das andere brauchst Du nicht anzugeben, das wird automatisch "herausgefunden", weil Du ja eine SCHUFA-Auskunft erlaubst bei dem Antrag auf ein neues Konto.
Ich würde an Deiner Stelle lieber bei Deiner alten Bank einen Kleinkredit zu vernünftigen Konditionen aufnehmen, wenn das geht. Das ist einfach billiger als ein Dispo.

Antwort von Guitarhead,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

zum einen wird das (soweit ich weiß) kontrolliert - aber ganz allgemein kann ich nur davon abraten, den einen Kredit mit dem nächsten abzuzahlen. Wenns denn mit dem Umzug wirklich soo dringend ist, vielleicht eher was von Freunden/Familie leihen

Antwort von emizin,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ein neues Konto wird in der Regel ca. 6 Monate beobachtet und dann ein Dispo eingeräumt. Rede lieber mit Deiner jetzigen Bank über eine kurzfristige Erhöhung des Dispos.

Antwort von regideur,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich verstehe Deine Sachlage nicht selbst wenn Du umziehst kann doch Dein Konto mit umziehen dafür brauchst Du kein neues Konto! Warum hast Du einen so hohen Dispo? Die Zinsen dafür sind meist 2 Stellig!!! Rede mit Deiner Bank. Sag Ihr dass sich neue Situationen ergeben haben weil Du jetzt mehr Geld verdienst und Du umziehen möchtest. Mach einen normalen Kredit wo Du eine monatliche Rate zahlst. Und richte Deinen Dispo auf einen vernünftigen Rahmen ein! Ein Dispo ist ein Kredit für kurze Zeit und nicht über Monate. Er sollte immer mit dem nächsten Geldeingang ausgeglichen sein.

Antwort von HerrLich,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die neue Bank wird eine Schufa-Auskunft einholen. Dort steht drin, bei welcher Bank Du noch Konten hast. Dann wird dort abgefragt. Die Chancen stehen schlecht, weitere Schulden zu machen.

Antwort von carlosanz,

Ehrlich gesagt ist es schon eher so, dass der Dispo mit 2500 kein Pappenstiel ist bei einem Gehalt von 750 oder jetzt neu mit 1100 Euro Nettoeinkommen. Bei 750 Euro Einkommen ist eigentlich gar nichts da, um den Dispo zu tilgen. Ich schätze mal, der ausgereizte Dispo mit 2500 Euro ist wohl zum großen Teil durch die hohen Zinskosten entstanden. Unter http://www.onlinekredite.cc/dispositionskredit.html erfährst Du ein paar Hintergründe dazu und mögliche Auswege. Prinzipiell wäre es ratsam, die ganzen Verpflichtungen zusammenzufassen und als Ratenkredit zurückzuzahlen.

Antwort von HelmutRn,

Das einzige, was Du tun kannst, ist mit Deiner Bank zu sprechen und Dein Problem ehrlich darzulegen. Ich bin sicher, die werden eine Lösung finden. Alles andere ist Unfug und unehrlich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community