Frage von juliasiim, 84

Neue Babykatze mit unserer Katze zusammenführen?

Hallo 😊 Ich habe seit 2 Tagen eine 8 Wochen alte Babykatze und eine große die 4 Jahre alt ist. Die große faucht die kleine andauernd an und knurrt, auch wenn ich sie streicheln möchte. Eigentlich ist sie eine total liebe und macht sowas nicht. Ich will die zwei irgendwie zusammen führen, wie mache ich das am besten?

Antwort
von BrightSunrise, 48

Weshalb hast du so ein junges Kitten? In dem Alter werden Kitten teils noch gesäugt. Auch beginnt erst dann die Sozialisierungsphase. Kitten sollten erst mit frühstens zwölf Wochen von der Mutter und den Geschwistern getrennt werden.

Und weshalb hast du eines? Artgenossen sind für Katzen, insbesondere für Kitten, überaus wichtig. Sie lernen viel voneinander und können sich miteinander beschäftigen. Katzen brauchen Artgenossen und Menschen sind keine Artgenossen.

Was hast du denn erwartet? Du setzt ein kleines Kitten vor die Nase einer Katze, die seitdem sie bei dir ist womöglich noch nie einen Artgenossen gesehen hat. Oder ist sie zumindest Freigänger?

Außerdem ist der Altersunterschied viel zu groß. Die Zweitkatze sollte etwa das selbe Alter und das selbe Geschlecht haben wie die Erstkatze. Gleiches Alter und gleiches Geschlecht bedeuten meist auch gleiche Interessen.

Vielleicht hättest du dich vor der Anschaffung von Katzen über deren artgerechte Haltung und Vergesellschaftung informieren sollen.

Mein Rat wäre, das Kitten wieder zurück zur Mutter und den Geschwistern zu geben und es mit einem Geschwisterchen wieder zu dir zu holen, wenn es zwölf Wochen alt ist. Oder das Kitten ganz weggeben und einen geeigneten Artgenossen im Tierheim adoptieren. Damit unterstützt du wenigstens keine Vermehrer.

Tipps zur Vergesellschaftung von Katzen findest du hier:

http://www.katzenherzen.de/vergesellschaftung/

http://www.petsnature.de/infoseiten/katzen-ratgeber/katzen-haltung/zusammenfuehr...

http://www.katzen-fieber.de/eingewoehnung-zusammenfuehrung.php

Vor allem die letzte Seite empfehle ich dir, gründlich durchzulesen.

Die Vergesellschaftung von Katzen kann durchaus mehrere Monate dauern, vor allem wenn die Partner nicht zueinander passen. Vielleicht gelingt es nie.

Grüße

Kommentar von juliasiim ,

Die Katze habe ich von meinem Großonkel, die Mutter von der kleinen hat ihre Säuglinge abgestoßen, daher wurden alle schon mit 8 Wochen abgegeben. Ich habe Katzenmilch Pulver geholt um die kleine mit der Flasche weiter zu füttern. Unsere große ist Freigängerin und die kleine werde ich nicht in ein Tierheim abgeben, dafür habe ich sie ja nicht zu mir geholt. Ich hätte auch gerne noch ein Geschwisterchen von ihr zu mir geholt, aber leider waren die schon alle vergeben.

Kommentar von BrightSunrise ,

Ich hab auch nicht geschrieben, dass du das Kitten ins Tierheim bringen sollst, sondern dass du deiner anderen Katze einen Artgenossen aus dem Tierheim holst sollst.

Dann hole wenigstens ein anderes zwölf Wochen altes Kitten zu dir.

Dein Großonkel sollte sich auch mal über die artgerechte Haltung von Katzen informieren. Dass die Mutter die Kitten verstoßen hat, ist kein Grund, sie schon so früh voneinander zu trennen.

Antwort
von schokocrossie91, 64

Hast du vorher wenigstens mal gegoogelt, wie man eine Zusammenführung am besten anstellt? Woher hast du eine so junge Katze?

Kommentar von juliasiim ,

Nein habe ich nicht und aus der Familie, die Mutter hat die kleine abgestoßen und ich fütter sie jetzt weiter mit der Flasche

Kommentar von schokocrossie91 ,

Man kann nämlich von Anfang an ziemlich viel verkehrt machen. Wie hast du die Katzen zusammengebracht, hast du die Kleine der Großen einfach vor die Nase gesetzt?

Kommentar von juliasiim ,

Ich habe sie in ein Zimmer aus ihrem Korb kommen und sie erstmal in Ruhe alles angucken lassen und dann die große reingelassen

Kommentar von juliasiim ,

Daraufhin fing die große sofort an zu knurren und sie anzufauchen, beobachtete die kleine auch und bewegte sich so gut wie gar nicht

Kommentar von schokocrossie91 ,

Du hättest die Kleine erstmal ein paar Tage isolieren sollen und der Großen etwas von ihr zu riechen geben. So hast du der Großen gleich einen Konkurrenten ins Territorium gesetzt, natürlich faucht und knurrt sie. Jetzt musst du die Katzen machen lassen und nur intervenieren, wenn es blutig wird. Sie müssen eine Rangordnung ausmachen. Der Prozess geht im Prinzip von vorne los, sobald die Kleine kastriert ist, da sich unter anderem der Geruch von ihr ändert. Für die Kastration muss nicht die erste Rolligkeit abgewartet werden.

Antwort
von SenpaiYukii, 60

Naja ist klar sie hat angst dass sie dadurch vernachlässigt wird aber dass kannst du denke ich nicht beinflussen dass machen sie sich untereinander aus aber benachteilige niemand
Lg Yukii

Antwort
von buecherleserin9, 52

Also bei unserem neuen Kater und der ca. 3 Jahre alten Katze hat es circa 8-9 Monate gedauert bis sie zumindest zusammen draußen 'jagen' waren.

Wirklich verstanden haben sie sich bis zum Ende nicht.

Antwort
von Lion000, 41

Hatte damals auch meine ca. 6 oder 7 Monate alte Katze gemacht  als wir einen neuen Baby Kater kauften.
Sie hat ihn nicht akzeptiert und nur gefaucht und geknurrt aber nach einer weile kamen die gut miteinander zurecht und alles war gut :D
Kann auch bei deiner noch paar Tage oder 1-2 Wochen höchstens so sein aber dann geht es wieder :-)

Kommentar von schokocrossie91 ,

Eine erfolgreiche Zusammenführung kann Monate dauern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community