Frage von Opossum55, 48

Neue Ausbildung, nur welche?

Ich habe eine Ausbildung zur Altenpflegefachkraft begonnen und sie nach einem Jahr abgebrochen . Nun möchte ich mich für eine Ausbildung zur Erzieherin bewerben (Traum seit Kindertagen) ich liebe Kinder, aber in letzter Zeit denke ich darüber nach ob ich nicht lieber eine Ausbildung zur Tischlerin oder Kfz Mechatronikerin beginne. Habt ihr irgendwelche Tipps für mich? Weiß nicht was ich tun soll. Einfach bei allen bewerben und "die höhere Macht" entscheiden lassen?

Antwort
von Weisefrau, 25

Hallo, du solltest in allen bereichen die dich interessieren ein 4 Wöchiges Praktikum machen. 

Du kannst doch nicht den Zufall deinen Beruf entscheiden lassen.

Kommentar von Opossum55 ,

Ich beziehe momentan alg1 und die akzeptieren kein insgesamt dann 12wöchiges Praktikum, weil ich dem Arbeitsmarkt dann nicht zur Verfügung stehe. Fragte schon mal bei meinem Vermittler an wie es aussieht mit Praktikum . Erfahrung habe ich mit Kindern auf jeden Fall. Handwerklich bin ich aber auch sehr begabt 

Antwort
von Minilexikon, 18

Oh, deine Ideen gehen ziemlich auseinander. Wie kommst du auf Tischlerin oder Kfz?

Schwer zu sagen. Du könntest mal zu allen eine Pro und Contra-Liste machen. Vielleicht hilft dir auch diese Seite weiter: http://www.planet-beruf.de/BERUFE-Universum.119.0.html

Kommentar von Opossum55 ,

Ich liebe handwerkliche Arbeiten ich schraube gerne alles mögliche zusammen, Säge und Schraube gerne und interessiere mich für sowas, aber eben auch die Beschäftigung mit Kindern. 

Kommentar von Minilexikon ,

Ja, ich kenne es, dass die Interessen manchmal so weit auseinander liegen.

Kannst du dir bei allen Berufen vorstellen, das vierzig Jahre lang auszuüben?

Kommentar von Opossum55 ,

Bei Kfz und Holz schon. Bei Erzieher ist es so ne Sache wo man dann sozusagen landet, ob im Kindergarten oder betreuten wohnen usw. 

Kommentar von Minilexikon ,

Das stimmt. Okay, das wäre also ein Punkt für Tischler/Kfz. Gibt es noch mehr Pro und Contra?

Antwort
von SJ7IFVQ5, 32

Tischlerin oder Kfz Mechanikern... ich würde sagen das ist einfach ein sicherer Arbeitplatz den man braucht immer Leute in dem Sektor ...
Und im Kindergarten ist es so laut und so :)

Kommentar von Opossum55 ,

Naja, das laute stört mich ja nun nicht :)

Kommentar von SJ7IFVQ5 ,

Die Freundin von meiner Mutter ist Erzieherin... anscheinend ist es schwer da ne stelle zu finden und ihre Tochter ist auch ständig krank weil die Krankheiten im Kindergarten ja echt fies sind :/

Kommentar von Opossum55 ,

Naja hier lese ich öfter was das gesucht wird, aber eben auch Kfz und co

Antwort
von FxPRO, 23

Mach dein Kindertraum
Kfz macht doch auf Jahre richtig kaputt und viel kann man da auch nicht verdienen mach erzierin mach Karriere und wenn es gut läuft
Machst du eine eigene kinderstätte auf.
Tischlerei das selbe wie Kfz

Kommentar von Opossum55 ,

Ob es kaputt macht oder nicht kommt ja immer auf die jeweilige Person an. Für den ist das eine kaputt machender wegen dem und dem und bei dem anderen, der empfindet das als nichts und das andere eben als Mega kaputt machend 

Kommentar von aida99 ,

Liebe Leute, vergesst bitte nicht, dass Erzieherinnen ECHT SCHLECHT verdienen! Das ist vielleicht egal, wenn frau zuhause wohnt und das Geld nur fürs Auto und Klamotten etc. braucht.

Aber wenn sie mal eine Familie hat und ALLES von ihrem Gehalt bezahlen muss, bzw. die Hälfte, wenn sie einen Partner hat, dann wird es echt eng, da fragt sich frau schon: Wofür arbeite ich eigentlich so viel??

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Ausbildung & Beruf, 3

Hallo Opossum55,

schau mal hier:

karrierebibel.de/was-soll-ich-werden/

portal.berufe-universum.de/

aubi-plus.de/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten