Frage von NilsEf, 107

Neuanfang wie starten?

Ich habe 2 Jahre einen Jungen geliebt. Das war erstens schwer für mich, weil ich vorher überhaupt nichts mit Homosexualität zu tun hatte und die bekackte Schule einen für so etwas nicht vorbereitet, es war schwer wegen ihm selbst, er hat oft falsche Signale gegeben , vielleicht unbeabsichtigt, spielt ja keine Rolle. Und naja, wenn man eine Person liebt und diese keine Liebe erwiedert, dann ist das schon schwer genug. Wenn man allerdings trotzdem eine emotionale Bindung aufbaut (wir haben oft gekuschelt und uns alles erzählt), dann wird es eklig. Letzendlich haben wir es vor 2 Monaten beendet. Erst war ich niedergeschmettert, dann ging es mir immer besser. Heute erfahre ich, dass er morgen zu einer Party mit meinem besten Freund geht. Diesen und eigentlich alle Personen, mit denen er in letzter Zeit in Kontakt stand, außer seine Schulkameraden, kennt er durch mich. Ich musste ihn oft mitschleppen. Er hatte dann zwar immer Spaß, aber er war nie der offenste Typ für so etwas. Er sagte mir auch, ich habe ihn zu einen glücklicheren Menschen gemacht. Was mir das bringt, weiß ich auch nicht. Jedenfalls habe ich auch mit meinen besten Freund Probleme, habs gerade wieder total versaut, weil ich nicht darauf klar kam, dass er mit ihm zur Party geht. Ich meine er war es, der mir so oft gesagt hat, ich soll die Freundschaft mit ihm beenden. Und jetzt ist er derjenige, der ihn in mein Blickfeld schiebt. Mit meinen Eltern habe ich auch Probleme, es hat sich zwar etwas gebessert, aber die nehmen auch mehr Rücksicht als ich in 10 Leben verdient hätte. Jeder anderes hätte mich schon rausgeworfen. Eine Psychologin (ich hab anscheinend eine mittelschwere Depression) besuche ich ebenfalls und ja, das Abitur hab ich vor 5 Wochen abgebrochen. Was jetzt nicht schlimm ist, es ist vielleicht ein Silberschweif am Horizont, da ich meine zukünftige Berufsrichtung entdeckt habe und mir ein Studium in diesem Bereich als Ziel gesetzt habe. Dazu kommt, das ich in der Zeit von Februar bis Oktober hart Drogen geballert, also richtig unreflektiert. Das hat sich jetzt auch gebessert, aber ohne komme ich noch nicht klar. Wobei das glaube nicht mein Problem ist, ich bin niemand, der Substanzen die Schuld gibt und ich weiß, wäre mein Leben perfekt verlaufen, würde ich mich trotzdem an gewissen Stoffen vergreifen, einfach weil ich sehr gerne solche Erfahrungen sammel. Kommen wir zum Ende. Ich hab keinen guten Freund mehr und weiß nicht wie ich neue Freunde kennenlerne. Ich will am liebsten einfach hier wegziehen, aber wie.. Hättet ihr Ratschläge? ich dreh hier durch, das war eine Kurzfassung und ich hätte hier noch einige widerliche Details aufzählen können. Aber ich will auf keinen Fall Mitleid erregen. Ich weiß ich hab viele Fehler gemacht, aber das kann ich einfach nicht abstellen und versehen will das niemand..

Antwort
von Garlond, 20

Hallo Nils.


Was ich dir als erstes Empfehlen würde, und was ich jedem empfehle der echte Probleme hat, melde dich über folgende Seite schriftlich oder telefonisch:

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php


Ansonsten kann ich nur, wie alle anderen hier auch, rumfantasieren, was du machen könntest. Ohne in deiner Lage zu sein, ist es nicht so einfach dir Ratschläge zu geben.

- Als erstes hätte ich ja die Bitte, verschiebe das mit den Drogen aussprobieren auf später, wenn du 80 oder 90 bist, dann sind Spätfolgen nicht mehr so gravierend.

- Wenn du wirklich schwul bist, dann suche dir doch eine schwule Jugendgruppe in deiner Umgebung. Da findest du sicher neue Freunde, ein guter Punkt für einen neuen Anfang.

- Aus meiner Sicht, ein alter Knacker mit Realschulabschluss, kann ich für die heutige Welt nur empfehlen, versuch das Abi wieder aufzunehmen und abzuschließen. Wenn du schon eine Idee hast, was du studieren willst, ist das ja gut, geht das ohne Abi? - Der Punkt ist einfach folgender, wenn du dich später mal anderes entscheiden willst und Abitur brauchst, ist es ungleich schwerer das nachzuholen. Ich für meinen Teil fühle mich mit Wechselschichten und Abendschule überfordert. Der Punkt ist im Grunde nicht so wichtig, verschafft dir aber im späteren Leben bessere Chancen.

- Für einen Neuanfang weg ziehen, ist natürlich ein guter Plan. Wenn Möglich und nötig würde ich zumindest versuchen die Schule zu wechseln, je nach dem wie das mit deinen bisherigen Freunden funktioniert.

- Sprich die Psychologin darauf an, die sollte dir eigentlich am besten weiterhelfen können.

Viel mehr kann ich leider nicht dazu sagen, ich kann dir nur alles Gute wünschen und dir die Daumen drücken.

Garlond

Antwort
von fictionfan, 36

Hey Nils,

was du da schreibst scheint ja dich ja wirklich seit langer Zeit zu beschäftigen, was mir da einfallen würde, was auch einer Freundin von mir vor ein paar Jahren geholfen hat, vollkommen andere Situation, aber trotzdem vergleichbar, wäre dass du wenn du wirklich umziehen möchtest um einfach neu anzufangen dann solltest du vielleicht mal mit deinen Eltern und deiner Psychologin über einen Einzug in ein Internat nachdenken.

Dort kennt dich niemand und du könntest einen kompletten Neuanfang starten.

Das ist natürlich im Endeffekt deine Entscheidung, aber deine Eltern und, falls du ihr dazu genügend Vertrauen entgegen bringst, deine Psychologin können dir mit den Entscheidungen und einem kompletten Neuanfang mit Sicherheit helfen.

LG

fictionfan

Kommentar von NilsEf ,

Danke für den Kommentar, werde ich mal machen :)

Antwort
von WeltWunderGang, 35

Wie wäre es erstmal mit reden? Red mit deinem besten Freund darüber und auch mit den anderen, darüber das er dir falsche Gefühle gemacht hat etc.
Wenn du einen berufswunsch hast, der nur durch ein Studium zu erreichen ist. Dann beweg deiner arxxx und mach dein Abi weiter. Wenn du was willst musst du darum kämpfen. Du lebst nur einmal, also musst du auch das machen was dich glücklich macht.

Kommentar von NilsEf ,

Also das mit dem Beruf war keine Frage.. Mache ne Ausbildung mit Fachabi, da muss ich kein Wirtschaftsabitur machen, wenn ich in die sozialen Bereiche gehen möchte ^^ Und du hast das glaube falsch verstanden, also alles. Mein bester Freund weiß von allem Bescheid. Ich glaube ist das falsche Forum hier^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community