Frage von IsabyIsa, 52

Neu in Greifswald und "Überlebenstipps"? :D

Hallöchen liebe Community,

ich werde wahrscheinlich ab August in Greifswald wohnen sowie auch studieren. Und ich kenne dort noch niemanden und um ehrlich zu sein hab ich ein bisschen Angst.^^

Ich werde allein wohnen und komm alleine auch relativ gut klar, aber mir wäre es lieber, wenn jemand von euch, der/ die auch in Greifswald lebt ein paar kleine "Überlebenstipps" hat, wie ich die ersten Wochen überstehen könnte. :D

Hört sich vielleicht ein bisschen doof an, aber ich bin jemand der sich lieber vorher informiert.^^

Danke für eure Hilfe und Liebe Grüße,

Isa :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 24

Hi!

Ich habe mal einen Freund gefragt, der einige Zeit in Greifswald studiert hat und den ich dort auch mehrmals besucht habe. Von daher:

Greifswald ist ein entspanntes Pflaster für Studierende, "Überlebenstipps" sind also gar nicht notwendig. Die Innenstadt ist schön saniert, überall sind Institute verteilt und die Stadt ist gerade in der Vorlesungszeit voller Studenten. Ich habe mal nachgeschaut, die Stadt hat 60000 Einwohner und über 10000 Studenten, dann nochmal mehrere tausend Beschäftigte an Uni und Uniklinikum. Und das merkt man meiner bescheidenen Erfahrung nach auch ganz deutlich im Stadtbild - ich habe selten eine Kleinstadt gesehen, in der so viele junge Leute unterwegs sind.

Wenn du Anschluss suchst oder wissen willst, was los ist, dann kannst du es mal im Forum für Studierende versuchen unter http://ryckwaerts.de/

Ansonsten gibt es noch ein großes Angebot des Hochschulsports und natürlich in der Stadt eine Menge Kneipen und Studentenclubs.

Natürlich ist aber auch in Greifswald nicht alles Gold was glänzt, besonders die Stadtteile außerhalb der Altstadt versprühen schönsten Plattenbau-Charme. Arbeitslosigkeit und sozialer Abstieg sind dort durchaus spürbar. Aber das hat man ja eigentlich in jeder Stadt - und dafür sind die Mieten dort noch deutlich geringer als in den sanierten Altbauten der Innenstadt.

Also, die paar Mal, die ich da war, hat es mir wirklich gut gefallen und ich habe auch von anderen Seiten deutlich mehr gutes als schlechtes gehört.

Nur Mut und viel Spaß!


Kommentar von IsabyIsa ,

Hey :) 
Vielen Lieben dank für deine ausführlich Antwort und deine Mühe :) 

Das hört sich alles erstmal soweit ganz gut an und ich freue mich schon ein bisschen darauf die Stadt zu entdecken. :) 

Und vielen Dank für den Tipp mit dem Forum, da werd ich mich mal umschauen :) 

Du hast mir wirklich geholfen :)

Danke :) 

Liebe Grüße Isa.

Kommentar von IsabyIsa ,

ein kleiner Nachtrag^^ Bei ryckwaerts.de kann man sich momentan irgendwie leider nicht mehr registrieren. Was wirklich schade ist

Kommentar von Ansegisel ,

Oh, schade. Habe mir gerade mal das Anmeldeformular angeschaut und es scheint ok zu sein (habe die Anmeldung aber auch nicht abgeschlossen). Gepostet wird dort ja auch offenbar noch. Im Impressum steht ne E-Mail-Adresse, vielleicht kannst du da mal nachfragen.

Nochmals alles Gute!

Antwort
von hrispm, 19

Hi Isa,

Als Greifswalder kann ich dir alle Sorgen nehmen und dich in der Hansestadt willkommen heißen. Ich würde dir empfehlen, dir eine WG in der Innenstadt, der Fleischervorstadt oder der Mühlenvorstadt zu suchen, damit du so schnell wie möglich andere Leute kennenlernst. Wenn du im August kommst, wirst du von der strandnahen Lage Greifswalds profitieren und solltest mal den Radweg nach Lubmin oder Ludwigsburg ausprobieren. Es fährt auch ein Bus, aber ein Fahrrad sollte deine erste Investition hier sein. Weiterhin kann ich dir nur raten, dich in einem der zahlreichen Vereine in der Stadt zu engagieren, auch darüber lernst du viele Leute kennen und fühlst dich hier schnell wohl. In Richtung Überlebenstipp solltest du wissen, dass Greifswald sehr klein ist und man sich dort erstens mehrmals im Leben sieht und es zweitens nicht die Anonymität der Großstadt gibt. Geschmacksache, ob man das mag oder nicht. Viel Erfolg beim Umzug!

Kommentar von IsabyIsa ,

Vielen lieben Dank für deine Antwort :) 

Das mit der WG hat sich erledigt, da ich schon eine eigene Wohnung gemietet habe, da ich nicht so ein WG Mensch bin.^^ Ich bin sowieso meistens der Alleingänger^^

Dein Tipp mit dem Radweg nach Lubmin oder Ludwigsburg werde ich mir zu Herzen nehmen, denn das was sowieso mit kommt ist mein heiß geliebtes Fahrrad :) 

Ich brauch keine Anonymität^^ Das hab ich hier in meiner Heimatstadt auch nicht und da ich sowieso kein Großstadtmensch bin, fühle ich mich in Kleinstädten um einiges wohler. :)

Also nochmals Danke für deine Antwort und ich hoffe ich werde gut in Greifswald ankommen :D

Liebe Grüße,

Isa :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten