Frage von gigigi2, 30

Neu in der Stadt - wo leben?

Hey,

ich werde ab Oktober in Köln studieren, komme aus dem schönen Tirol und wollte euch mal fragen, welche Konstellation am besten ist? Vl hat ja wer das gleiche durchgemacht :)

  • WG gründen mit Menschen, die man vorher mal trifft und mit denen man recht häufig Kontakt hat (WhatsApp und Co)
  • Studentenwohnheim (meistens ja nur in WGs mit komplett fremden)
  • eigene Wohnung

Ich bin ein eigentlich recht schüchterner Mensch zu Beginn, das ändert sich jedoch recht schnell bei den richtigen Leuten. Außerdem kenne ich niemanden in der neuen Stadt.

Danke im Voraus

Antwort
von BlackDoor12, 14

würde sagen erstmal Studentenwohnheim das wäre erstmal die günstigste Alternative. Du könntest dir ja auch erstmal ein Studentenwohnheim anschauen damit du einen ersten Eindruck hast und deine Ängste weniger sind.

Wenn dir ein Studentwenwohnheim nicht so zusagt kannst du ja immer noch später eine WG gründen.

Sofort eine WG mit fremden Leute Gründen das würde ich nicht tun. Im Studentenwohnheim hast du erstmal die Möglichkeit dort Leute kennen zu lernen um mit denen später mal eine WG zu gründen.

Eine eigene Wohnung in  Köln ist bestimmt sehr teuer und das kann man sich als Student bestimmt nicht leisten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten