Frage von Ivan90, 38

Neu Beantragung des Führerscheins?

Hallo habe vor 8 Monaten meinen Führerschein wegen Trunkenheit am Steuer (1.22 Promille) abgeben müssen. Habe meinen Führerschein rechtzeitig (26.01.2016) beantragt, jedoch bis heute keine Rückmeldung bekommen. Meine Frist endete bereits am 09.05.2016. Ich komme aus BW, hier gilt 1.1Promille = MPU. Meine Frage: Muss die FSS mir in einem gewissen Zeitraum bescheid geben ob ich zur MPU muss oder hat die FSS hier unendlichen Spielraum? Denn ich finde es eine Frechheit das mir trotz mehrfachem Nachfragen, (Ist alles volständig oder muss ich noch etwas machen) erst am Tag als ich ihn abholen wollte gesagt wurde das ich noch eine MPU machen muss. Wie oben schonmal erwähnt ich habe bis heute keine schriftliche Rückmeldung bekommen. MFG Ivan

Antwort
von melman86c, 16

Gehe nochmal persönlich hin und bitte um Information bezüglich des aktuellen Standes. In der Regel sind es 6 Wochen die sowas dauert. Hast du auch ein Führungszeugnis beim Amt beantragt, welches zur FS Behörde geschickt wird ?

Kommentar von Ivan90 ,

Ja das Führungszeugnis habe ich mit den Unterlagen zur Wiederbeantragung mitgeschickt. Meine Unterlagen sind vollständig meine Frage war ja ob die FSS eine Frist hat in der sie mir bescheid geben müssen, in der Hoffnung das ich somit die MPU umgehen kann, weil sie mir zu spät bescheid gegeben haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten