Frage von nursensanlilar, 37

Neu anfang in der schule?

Hat jemand erfahrung wie es ist....wenn kinder ein neu anfang machen inbez.schule in einem völlig fremdes land. Ich habe ein superjob angebot aus deutschland bekommen.In dem land wo ich momentan lebe sind keine zukunftsaussichten.Habe aber bedenken das mein kind( 11j ) sprachlich schwierigkeiten haben könnte,jedoch sagen mir freunde das kinder schnell die sprache lernen können??!!ich weis das sie eine klasse wiederholen muss,das ist auch kein problem für mich.kann mir jemad aus erfahrung schreiben?

Antwort
von stillerleser, 29

Die Sprache wird eher weniger das Problem. Der Rest kommt von alleine. Hilfreich sind da auch immer Sportvereine.

Für dein Kind ist es das schlimmste, seine Freunde und sein gewohntes Umfeld zu verlassen. Da hilft es wenn man ein wenig Unterstützung für den Aufbau von sozialen Kontakten bietet. Z.b.sportverein

Kommentar von nursensanlilar ,

sie hat eher kontakt zu famlie die schon lange in deutschland leben u da sie auch oft in berlin war ist das nicht sehr fremd für sie....es geht nur um die schule u sprache!!!

Antwort
von conelke, 23

Ich kann von Flüchtlingskindern berichten, die in die Klasse meiner Tochter kamen. Sprachen kein Wort deutsch und haben jedoch sehr schnell gelernt. Dazu gehörte natürlich noch Sprachunterricht am Nachmittag. Kinder - so denke ich - sind in der Tat schnelle Lerner und machen sich nicht so die Köpfe wie die Erwachsenen.

Kommentar von nursensanlilar ,

sie ist gut in der schule....kann u lernt schnell englisch.sprachlich ist sie eigendlich begabt....ich habe angst das sie schon zu gross ist mit 11jahren????

Kommentar von conelke ,

Nein, dass glaube ich nicht. Mach' Dir mal nicht so viele Gedanken. Mit Sicherheit wird es eine große Umstellung für sie, die auch mit Ängsten verbunden ist, aber in der Regel gewöhnen sich Kinder viel schneller ein, als die Erwachsenen, da sie direkt in ein soziales Gefüge kommen und dann schon den Kontakt zu anderen Kindern haben.

Antwort
von Rudolf36, 8

Mach dir da mal keine Sorgen. Kinder lernen schnell. 

Ich habe es gerade erlebt bei einer Frau aus dem Iran, die mit ihrer 8jährigen Tochter vor einem Jahr nach Deutschland kam. Das Mädchen spricht heute Deutsch fast wie alle anderen Kinder. 

Sicher ist der Blickwinkel und damit der Wortschatz von Kindern kleiner als der von Erwachsenen. Das erleichtert den Kindern den Neuanfang. Und wenn ich meine, dass die Mutter langsamer Deutsch lernt, dann liegt das sicher an dem weit umfangreicheren Wortschatz der Erwachsenen, die Grammatik ist ein ganz schöner Brocken, der "auf einmal" gelernt werden soll. 

Also: mach dir da mal keine Sorgen. Kinder lernen schnell. Außerdem sprichst du ja selbst auch deutsch. (Aber spiel zuhause nicht die Lehrerin!) 

Kommentar von nursensanlilar ,

Danke,bin richtig erleichtert! : )....habe in berlin viele freunde die mich unterstüzen u mir mut zureden......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten