Frage von Michal25, 33

Netzwerkadminstrator Ausbildung?

Mit knapp 26 jahren habe ich berufliche Neuorientierung. Da ich zurzeit gar keine Ausbildung absolviert habe bin ich so ziemlich am Boden und kann mir in den nächsten 10 jahren wahrscheinlich .... . Deswegen will ich eine Ausbildung absolvieren. Ich habe früher auf der Hauptschule ein jahres Praktikum abgeschlossen in der EDV Branche. Leider noch zu dumm und unmotiviert. Dazu kommt noch mein toller Lebenslauf. Ich habe eine Ausbildung angefangen als SHK und habe sie natürlich abgebrochen nach drei jahren liest sich gut. Danach war ich in der Bundeswehr wo ich auch die biege gemacht habe. Es aber teils auch nicht meine schuld. Danach um meine Miete zahlen zu können war ich in der Gastronomie tätig. So wenn sich ein Arbeitgeber mein Lebenslauf durchliest sind chansen gleich 0% um irgendein Ausbildungplatz zu ergöttern und vor allem kommt dazu meine 11 monatige Arbeitslosigkeit bis heute. Arbeiten ja liebend gerne bis nächsten Sommer aber dann eine Ausbildung. Die frage an euch Fernstudium kostet haufen Kohle und in den meisten Foreb steht es das es nichts Wert ist. Kennt vielleicht jemand einen Weg wo ich es mir erarbeiten kann um besser eine Ausbildungstelle zu finden?

Ich bitte euch um ehrliche Antworten.

Antwort
von dsupper, 20

Hallo,

ja, machmal läuft es so dumm im Leben und man erkennt erst viel zu spät, wie wichtig ein guter Schulabschluss und eine vernünftige Ausbildung ist.

Hinterher ist das kaum mehr gradezubiegen. Und leider glaube ich auch nicht, dass du mit deinem Schulabschluss eine Chance hast, einen Ausbildungsplatz in deinem Traumberuf zu finden.

Trotzdem finde ich es klasse, dass du tatsächlich noch eine Ausbildung machen willst - und ich drücke dir dafür ganz feste die Daumen.

Mittlerweile reicht dafür kaum noch der mittlere Bildungsabschluss - fast alle Firmen möchten gerne Abiturienten haben, da die Ausbildung sehr qualifiziert ist. Ausbildungen sind für die Firmen extrem teuer und wer will es ihnen verdenken,  wenn sie nur die Besten nehmen, wo die größtmögliche Garantie besteht, dass sie die Ausbildung auch schaffen.

Hast du mal mit dem Arbeitsamt gesprochen? Denen müsste doch auch daran gelegen sein, dass du dein Leben arbeitstechnisch noch in den Griff bekommst. Hast du ansonsten keine Interessen, aus denen sich ein Beruf ableiten ließe? Wo es nicht so schwierig ist, einen Ausbildungsplatz zu bekommen?

Auch wenn es nicht der Traumberuf ist - so ist eine Ausbildung doch ein tolles Ziel - immer mit dem Blick auf die Zukunft.

Alles Gute

Daniela



Kommentar von Michal25 ,

Vergessen zu schreiben Fachoberschulreife ist vorhanden

Kommentar von dsupper ,

Ja, aber auch damit bekommt man kaum einen Ausbildungsplatz in diesem Bereich. Aber: nur wer kämpft, kann gewinnen. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

Also, versuch es doch einfach - kostet ja nur Zeit und Mühe und vllt. findest du ja den Arbeitgeber, der dir die Chance gibt, weil er es auch toll findet, dass du noch versuchst die Kurve zu kriegen ...

Antwort
von zalto, 5

Willst Du denn diese Ausbildung absolvieren, um etwas Neues grundlegend zu lernen oder vorwiegend, um einen Abschluss nachweisen zu können?

Anders gefragt: Hast Du denn schon Ahnung von Netzwerkadministration? Falls ja, dann könntest Du Qualifikationsnachweise nämlich auch in Eigenregie erwerben. Es gibt entsprechende Herstellerzertifikate, die man mit etwas Fleiß durch Eigenstudium, nebenberuflich und mit dreistelligem finanziellen Aufwand erwerben kann. Das könnte für den Quereinstieg in einen bezahlten Job schon ausreichen, denn der Arbeitgeber sieht das Bemühen.

Ohne gute Vorkenntnisse ist das allerdings kein gangbarer Weg. Wenn Du keinen findest, der die Ausbildungskosten trägt (Ausbildungsbetrieb, Arbeitsamt, Elternhaus, anderer Sponsor) wird's teuer - da ist man schon im fünfstelligen Bereich.

Antwort
von PeterLammsfelde, 6

Frag mal deinen Sachbearbeiter, ob es irgendeine Möglichkeit gibt, hier deine Ausbildung zu machen:

http://www.gfn.de/

Ist eine vom Arbeitsamt finanzierte Umschulung,

normalerweise nehmen die nur Leute mit abgeschlossener Berufsaufbildung,

hab aber schon Leute kennengelernt, die keine haben, und dort eine Ausbildung zum Fachinformatiker/Systemintegration/Anwendungsentwicklung machen.

Antwort
von agentharibo, 21

Wieso probierst Du es nicht bei der VHS (Volkshochschule)?

Im Abendstudium kannst du dann Schulabschlüsse nachholen.

Oder Du suchst eine Stelle als Berufsabbrecher in Vollzeit?

Kommentar von Michal25 ,

vergessen zu schreiben FOR ist vorhanden habe ich nachgeholt aber gut VHS kann ich vielleicht fachhochschulreife nachholen das wäre super

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community