Frage von Snake705, 51

Netzwerk Problem am PC?

Hallo GF,

Ich habe mir vor ein paar wochen einen PC aufgebaut. schon was älteres. Das Bord ist ein gigabyte ga 965p ds3 (rev. 2) und dort habe ich jetzt 1-2 WWchen die sich offenbar nicht so leicht beheben lassen. Und zwar geht es um folgendes. zum einen habe ich eine WLAN Karte verbaut um ins internet zu kommen. weil, der verbaute LAN Port auf dem motherbord schwierigkeiten macht. weil wenn ich ein LAN Kabel dran stecke kommt nichts an. (Netzwerkkabel wurde entfernt) steht bei den Adapter eigenschaften. Als Treiber habe ich ein "Marvell Yukon 88E8055" herunter geladen und installiert. aber noch immer funktioniert nichts außer die meldung "Netzwerkkabel wurde entfernt" so, jetzt habe ich mir noch eine sepperate LAN karte eingebaut, diese wird zwar im geräte manager erkannt, aber dies scheint eine Linux Basierte LAN Karte zu sein und ich finde auch keine treiber dafür. Den Router habe ich Konfiguriert und weiß auch nicht so wirklich mehr mir zu helfen. Habe Win 7 Home x64 falls des für euch relevant ist. nun suche ich hier nach Hilfreichen antworten da ich mir keinen rat mehr weiß was ich noch tun soll.

Habe auch schon verschiedene LAN Kabel probiert. Auch nagel neue! einen Defekt der kabel schließe ich aus. Ein Defekt des/der geräte schließe ich auch aus. Wird an irgend einer Sofatware Problematik liegen. Wäre sehr nett wenn man mir da weiter helfen könnte.

Lg

Antwort
von flaglich, 18

Schön für dich, dass das herunterladen von Treibern so ganz ohne Lan und Wlan funktioniert, das kann nicht jeder.

Der Treiber für die onboard-karte müsste von Mainboard-Hersteller zu haben sein. Häufig sind Treiber für mehrere Komponenten zusammen gepackt.

Linux-basierte Karten gibt es meines Wissens nicht, es kann aber sein, dass eine karte so alte ist, dass die Windows-Treiber nicht mehr verfügbar sind, die Module für linux aber schon. Das kannst du mit einem liveLinux herausfinden, dann merkst du auch, ob eine von den drei karten funktioniert.

Kommentar von Snake705 ,

Also "ohne" WLAN habe ich es nicht runter geladen. ich sag ja, das ich eine WLAN Karte verbaut habe und darüber im Internet bin. und weil ich nicht wirklich meines erachtens nach gut damit fahre, möchte ich meine LAN karte/Onbord LAN zum laufen bringen.

über den hersteller habe ich die treiber für den Onbord LAN herunter geladen (Marvell Yukon88E8055) und installiert. wenn ich auf "Netzwerk und Freigabecenter" gehe und dort auf "Adaptereinstellungen ändern" steht dort bei "LAN-Verbindung" (Netzwerkstecker wurde Entfernt) was aber nicht so ist, da des LAN Kabel drinne ist. im Router auf der 1 und im PC auf den Onbord LAN.

Die PCI Ethernet Karte habe ich über Everest Ultimate versucht herraus zu finden, und es ist eine "NETGEAR FA311" dafür habe ich Treiber gesucht für Windows 7 x64 (32er gehen auch) und bin dort auf mehrere Foren gestoßen wo ich öfters las das es eher für Linux sei. Auch treiber dafür die ich fand sind für Linux. Treiber für Windows habe ich zwar welche gefunden. aber keiner davon Funktioniert tatsächlich.

Kommentar von flaglich ,

Na dann habe ich " aber noch immer funktioniert nichts außer die meldung "Netzwerkkabel wurde entfernt" so, jetzt habe ich mir noch eine sepperate LAN karte eingebaut" wohl etwas missverstanden. Soweit du es beschreibst, hast du bisher nichts falsch gemacht.

Probier doch nach mal ein aktuelles LiveLinux.

Kommentar von Snake705 ,

Verzeih mir, kann auch an meiner aussprache hängen :D vermutlich etwas zu schnell geschrieben wieder.

also mit Linux komm ich rein gar nicht klar. habe hier 3 oder 4 CDs von chip rum liegen mit live Linux versionen. ich suche auch gerade intensiv nach Treibern und Tatsächlich habe ich 2 treiber gefunden. jedoch ohne .exe und auch wenn ich ein wenig was über PC weiß, so habe ich gerade null ahnung wie man über DOS installiert. ich versuche überm Gerätemanager zu installieren aber auch da sagt der mir das die treiber nicht installiert werden können. Ich glaube mein PC mag mich echt nicht :D

Kommentar von flaglich ,

Damit wir uns jetzt richtig missverstehen. Du solltst nicht zu Linux umsteigen oder so. Ein Linux wie knoppix oder so von Stick oder CD booten, sehen ob das Netz funktioniert, dann sehen wir weiter.

Netz geht unter Linux: Du hast ein Windows-Problem.

Netz geht nicht: Wider Erwarten sind Kabel, Router oder Karten kaputt. Dann weiß man wo der Fehler zu suchen ist.

Treiber sind auch unter Windows keine ausführbaren Programme (executeables). Dos-Mittel oder die Kommandozeile braucht man zur Installation von Treibern idR nicht. Computer-Kenntnisse und ein gewisses technisches Verständnis wären allerdings hilfreich.

Ich bilde Leute aus, die solche Problem lösen sollen. Wenn du nicht zurecht kommst, ist es keine Schande professionelle Hilfe anzunehmen.

Kommentar von Snake705 ,

AAAALLLLSSSOOOO: Die Treiber waren alle richtig. Habe nun das Kabel ausgetauscht gegen ein weiteres von meinem Onkel (Danke für dein Tribut :D) UUUUnnnnd jetzt kommt das nächste problem was entweder leicht oder mega schwer zu lösen ist. Weil! Festhalten! jetzt Kommts!

Nicht identifizierbares Netzwerk. Die Diagnose ausgeführt, dort steht dann (Lan-Verbindung verfügt über keine Gültige IP) nun schön etliches probiert. cmd ausgeführt und ipconfig eingetippt und geguckt etc bla. was ich jetzt vermute ist, da das bord schon älter ist (Stand DDR-2) und dort der Onbord lan port villt. nicht das schafft was er soll. Hab iwo in irgend ein Forum was davon gelesen das der Router wohl 100 MBts irgendwas als auch 1 GBts an port hat. keine ahnung ist mir zu viel chinesisch um es kurz zu sagen. ich gehe jetzt davon aus, das mein LAN port am PC halt zu alt oder was weiß ich ist. Jedenfalls bin ich so ziemlich genervt von diesen WWchen die doch große WWchen sind. Ich kauf mir nächste woche bei Saturn einfach so ne LAN karte un hoffe das sich das Problem damit erledigen wird. Wenn nicht Geld zurück. (Hoffe ich) es sei denn du kannst mir damit doch noch helfen? lieb frag da ich jetzt gefühlt 2 tage oder mehr versuche mein LAN ans laufen zu bekommen da die WLAN karte ab und zu mal aussetzt für paar sekunden und ich eh lieber über LAN Arbeite. lg

Kommentar von flaglich ,

Es kann sein, dass dein Plan funktionieren wird, ich halte es für unwahrscheinlich. Die Netzwerkkomponenten sind normalerweise abwärtskompatibel und die Aushandlung der Übertragungsparameter klappt solange das Kabel nicht zu lang oder zu schlecht ist.

Beruhigend, dass Teiber und Kabel als Ursachen ausfallen. Bleibt noch dein Windows und der Router. Versuch doch mal ein LiveLinux. Wenn das eine Adresse erhält, oder wenn du händisch eine eintragen kannst musst du deine Firewalls deaktivieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten