Frage von can66, 101

Nettoverdienst Nach der Ausbildungs zu wenig?

Hey,

Ich fange im August meine lehre an, in einer großen Firma dessen Namen ich nicht erwähnen möchte, ich habe durch Familienmitglieder herausgefunden und nachgefragt wie viel ich nach der lehre verdiene.

Um die 3,500 brutto = 2,300 netto

Also es ist 100% sicher das ich nicht unter 2000 verdiene

Meine Frage ist es da ich keine Ahnung habe ob es viel ist als Junggeselle mänach der Ausbildung im 1. Jahr wenn man noch bei seinen Eltern wohnt. Ich habe ernsthaft keine Ahnung.

Würde mich auf antworten freuen

Mfg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Deck01, 6

Hallo

Ja, das ist direkt sehr viel Geld nach der Ausbildung.

Aber als 1. wie gesagt, konzentrier dich erstmal auf deine Ausibldung.

Lerne fleissig, und Arbeite immer gut. Dann kommt die Zwischenprüfung und dann am ende die Abschlussprüfung, diese sind jetzt erstmal dein wichtigstes Ziel , bis dorthin viel zu Lernen und Wissen anzueignen - und diese dann natürlich auch zu bestehen. Dann kann man später über das Gehalt reden etc.

Antwort
von Heelyfan, 58

Konzentrier dich erstmal darauf durch die Probezeit zu kommen. Ob du übernommen wirst steht noch in den Sternen. Versteife dich außerdem nicht so darauf was andere sagen, nachher ist die Enttäuschung groß.

Kommentar von can66 ,

Danke für dein Kommentar:-)

Antwort
von kabbes69, 17

Fang erst mal deine Ausbildung an, dann bestehst du die Prüfung und hast auch noch das Glück übernommen zu werden.

In einer großen Firma, dann wird es evtl. einen Tarifvertrag geben, den du vielleicht sogar mit Google findest. Und in Google gibt es Nettorechner.

Und ja für einen Berufsanfänger mit 2.000 € netto, - ob die jetzt für deinen Beruf realistisch sind, weiß ich nicht - ist das viel. 

Wobei du auch später immer von deinem Grundgehalt ausgehen solltest, da sich Schichtzulagen immer ändern können und nicht planbar sind. 

Antwort
von BrexitistSuper, 58

3500 brutto nach der ausbildung direkt, sind eher sehr viel und unüblich

und es ist gar nicht so sicher, dass du bei klasse 1, aus 3500 brutto, 2000 netto machst

Kommentar von can66 ,

Durch Bekannte die momentan im ersten jahr des Berufes sind, habe ich die Information. Die verdienen 3,5k brutto und haben nie unter 2k raus, kommt halt auf die schicht an die man arberet

Kommentar von BrexitistSuper ,

ja, es wird um 2 liegen

Kommentar von Messkreisfehler ,

Das ändert nichts daran das die Höhe des Verdienstes sehr unüblich ist. Das ist ein Verdienst den jemand mit abgeschlossenem Hochschulstudium im Schnitt als Berufseinsteiger hat.

Sicher das dich deine Bekannten nicht verar schen?

Kommentar von Heelyfan ,

Du musst auch beachten, dass es stark davon abhängt, welche Leistung man schon in der Ausbildung bringt. Mit einem sehr guten Ausbildungszeugnis und Engagement im Betrieb hast du natürlich größere Chancen erstmal übernommen zu werden und dann auch annähernd diese Summe zu verdienen, als mit einem durchschnittlichen Ausbildungszeugnis.

Kommentar von Heelyfan ,

Um die 2k sehe ich auch als realistisch.

Kommentar von can66 ,

Lohnabrechnungen gesehen, also kommt es darauf wie gut meine noten sind um soviel zu verdienen? 2k brutto ist realistisch deiner meinung nach oder netto?

Kommentar von Heelyfan ,

Du musst sehr gute Noten schreiben und auch im Betrieb Talent und Engangement zeigen, um nach der Ausbildung vielleicht 2000-2300€ brutto zu verdienen - realistisch gesehen.

Kommentar von Heelyfan ,

Es wäre übrigens sehr hilfreich zu wissen, welche Ausbildung du machst. Dann kann man dir bestimmt noch konkreter weiterhelfen.

Antwort
von Griesuh, 31

Bevor du dir solche Gedanken machst, bestehe die Probezeit und bende deine Ausbildung mit Erfolg.

Und ja, 200€ Netto ist eine Mnege Geld für einen Junggesellen und berufsanfänger.

Antwort
von DerDanda1, 29

Was denn für eine Ausbildung?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community