Frage von radioboyii, 45

Netto Gehalt in Japan als 3 Monats Praktikant?

Hallo, meine Frage bezieht sich auf mein monatl. ausbezahltes Gehalt als 3 Monats Praktikant in Japan. Genauer Chiba.

Mein monatl. Brutto Gehalt entspricht 320 000 Yen. Davon zahle ich folgende Abzuege:

-65,337 Yen Einkommenssteuer -12000 Yen Health Insurance Firma

So war es am Anfang. Mein Arbeitgeber hat mich nach meiner deutschen Sozialversicherungssnummer gefragt, damit ich nicht in die japan. Pensionskasse einzahlen muss. Gesagt getan, habs ihm geschickt..Jetzt ploetzlich schreiben sie das es wohl nicht gueltig ist und ich doch einzahlen muss. D.h. jeden Monat nochmal Abzuege i.H.v. 30307 Yen. Sie meinen, sie haben keine Erfahrung mit kurzangestellten Deutschen. Daher diese Fehler..

Was kann ich tun? Sind eures erachtens die Beitrage etwas hoch als Abzuege? Ich mein ich bin frisch fertig mit dem Studium und hier eig. als Praktikant angestellt. Gibt es die Moeglichkeit die Pensionskasse zu umgehen, da ich ja niemals hier eine Pension beziehen werde in Japan. Und kann ich vielleicht nach den 3 Monaten wieder Steuern ueber eine Declaration zurueckerstattet bekommen?

Im Vorfeld hat mir die Firma gesagt, dass ich nur ca. 10 % abzuege jeden Monat haben werde.//aber jetzt schaut mal wie viel das ist. Ist das nicht zu viel als nicht fest angestellte Japaner?? Habt ihr tipps??

Antwort
von yohanesu, 5

Hallo radioboyii,

Gleich zu Deiner Frage, was du tun kannst: Zahl erst einmal ein.

Wie es auch moeglich ist die bzw einen Teil der Einkommenssteuer fuer Deine eingezahlten 3 Monate zurueckzubekommen, kannst du auch die Pensionsbeitraege zurueckverlangen. Das ist sogar bis 6 Monate moeglich und kann bis 2 Jahren nach deiner Ausreise beantragt werden.

Schau dir folgende Seite und das PDF Dokument aus.

http://www.nenkin.go.jp/international/english/nationalpension/nationalpension.ht...

http://www.nenkin.go.jp/service/jukyu/sonota-kyufu/dattai-ichiji/20150406.files/...

Das Pdf ist auch auf Japanisch. Das kannst du ausdrucken und im 総務(本)部 ab- bzw direkt dem 人事 in deiner Firma geben.

Ich hoffe das hilft dir weiter.

Beste Gruesse aus Tokyo,
Johannes

Antwort
von Helmuthk, 16

Erwartest Du hier in Deutschland ernsthaft eine Antwort aus dem japanischen Steuer- und Sozialversicherungsrecht?

Möglicherweise gibt es hier Steuerberatungsgesellschaften, die international tätig sind. Aber die findest Du mit Sicherheit nicht in diesem Forum.

Antwort
von M1603, 17

Geh zum Rathaus, das fuer dich zustaendig ist, und lass dich beraten. Uebrigens kann man sehr wohl als Deutscher japanische Rente beziehen. Ist halt bloss die Frage, ob sich das fuer deine drei Monate lohnt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten