Frage von krabal, 62

Netease mit Linuxbetriebssystem benutzen und was sind "Mirrors" (in der PC Sprache)?

Gibt es die Möglichkeit sich Netease (music.163) auch auf ein Ubuntu Betriebssystem zu benutzen? Und wenn ja wie? Wenn ihr System infos braucht die kann ich geben :) Die Websuche "netease für Ubuntu" hat mich auf eine Seite gebracht die einen "Mirror" anbietet. Hilft mir das bei meinem Problem und wenn ja wie?

Vielen Dank im Vorraus

Expertenantwort
von LemyDanger57, Community-Experte für Linux & Ubuntu, 41

Wie Dir d999j ja schon erklärt hat, sind "mirrors", in diesem Fall, Spiegelserver.

Schau mal auf diesem Mirror, ob es da ein Debian-Paket gibt ( Endung .deb), das kannst du auf Ubuntu installieren, da dieses auf Debian basiert.

Alternativ kannst du versuchen, die Windows-Version unter WINE zu installieren, wäre aber nur die zweitbeste Lösung.

Antwort
von d999j, 54

Mirrors sind Server die Dateien vom Originalserver "spiegeln" um Serverlast bei der Quelle zu reduzieren, und da nähere Server meist höhere Downloadgeschwindigkeiten bieten können. Such dir am besten einen Mirror aus Europa (wenns geht auch in Deutschland) und lade die Dateien von dort herunter.

Kommentar von krabal ,

Hilft mir der mirror auch dabei ein programm zu installieren das von der website nicht für mein betriebssystem angeboten wird oder ist das nur für die Serverbelastung?

Kommentar von ChrizZly2030 ,

Ein Mirror ist eine 1 zu 1 Kopie vom Server. Wenn der Server die Datei nicht hat, dann wird der Mirror die auch nicht haben.

Antwort
von Jack63G, 36

So wie ich das verstanden habe,  ist NetEase so etwas, wie eine chinesische Art von Spotify....

Die Software ist zwar nicht im Standart-Repository enthalten.  Man kann jedoch das Repository von Netease in seine Linuxdistribution einbinden.  (  im Punkt  Paket (Software-)quellen die URL http://mirrors.163.com/ubuntu/ ; hinzufügen ) Dann lässt sich die Software einfach z.B. über den Synaptic-Paketmanager nachinstallieren...

Suche also diesen Synaptic-Paketmanager, der auf jedem Ubuntu da sein müsste....  Dort gibt es unter Einstellungen den Punkt Paketquellen wo das hinzugefügt werden muss...


Kommentar von Kerridis ,

Generell gut gedacht - nur dass dein Link ein "404 Not Found" gibt, weil ein Leerzeichen hintendran hängt ;).

Außerdem scheint das kein Mirror für Netease zu sein, sondern ein kompletter Ubuntu-Mirror, dessen Verwalter Netease heißt.

Kommentar von Jack63G ,

Oh ja, danke dir für den Hinweis...   Das kam mir ohnehin etwas sehr gross vor,  als dass es nur ein ergänzendes Repo wäre und jetzt, wo ich mir das etwas genauer angesehen habe, sieht das fast so wie ein offizieller Ubuntu-Mirror aus...

Wenn das eine komplette Distribution und ein Ubuntu-Fork wäre....  ...kommt es auf die Betreuer an, wie aktuell das ist und für die Zielanwendung müsse (sollte) das allerdings massgeschneidert sein, wenn es denn überhaupt funktioniert.

Wenn das aber tatsächlich nur ein weiterer, asiatischer, offizieller Ubuntu-Mirror ist,  dann bringt das natürlich alles gar nichts und löst auch das eigentliche Problem nicht...

Wenn Mirrors für die Quellen tatsächlich in Asien ( China ) sind,  kann es durchaus möglich sein,  dass bestmmte URLs, zu bestimmten Zeiten, für bestimmte User,  oder aber auch gar nicht erreichbar sind....

Antwort
von Kerridis, 20

Der Mirror hilft dir nicht weiter. Netease scheint es nur für Windows, MacOS, iOS und Android zu geben. Der Netease-Mirror ist ein Spiegelserver für den gesamten Ubuntu Software-Pool. Dieser Spiegelserver wird von einer Firma oder Person mit Namen Netease betrieben, da geht es nicht um die Netease-Software.

Versuche, Netease für Windows mit Hilfe von wine zu installieren siehe hier: https://appdb.winehq.org/objectManager.php?sClass=version&iId=32859 (dem Rating "Platinum" nach funktioniert es hervorragend).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten