Frage von supertraurig, 50

Nesselsucht (Wärmeempfindlichkeit). Was kann ich dagegen tun?

Hallo Leute,

ich bin 19 Jahre jung und männlich. Ich leide seitdem ich ca. 15 Jahre alt bin unter einer Nesselsucht. Ich habe das so verstanden, dass man da auf gewisse Umstände empfindlich reagiert, so ungefähr wie eine Allergie.

Seit meinem 15 lebensjahr wird meine Haut sehr rot, juckt und fühlt sich wie Nadselstiche an sobald ich wärme ausgesetzt bin.

Zuerst dachte ich ich wäre empfindlich der Sonne gegenüber, aber da das ja auch beim duschen und auch in meinem eigenen Zimmer und nicht nur draussen auftritt hielt ich dies für unwahrscheinlich. Dass es vom Schwitzen kommt macht auch wenig Sinn, da ich nicht immer die beschwerden habe wenn ich schwitze. Es ist total dubios und ich verstehe nicht wovon es nun abhängig ist, dass ich diese Probleme habe. Mittlerweile denke ich, dass es vllt. sogar was psyichisches sein könnte.

Nun war ich bei der Hautärztin, welche mich ziemlich enttäuscht hat. Ich musste teilweise die Diagnose selbst erstellen bis sie das ganze Problem mal in betracht gezogen hat und sie gab mir Tabletten "Lora ADGC". Die helfen leider nicht und deshalb sagte mir die Ärztin ich soll mehr nehmen. Leider hilft das nicht.

Diese Tabletten sollen nicht die "Krankheit" sondern die Symptome beseitigen, leider helfen sie einfach nicht. Die Hautärztin blickt jetzt gar nichts mehr, ich bin wütend und werde wohl demnächst zu einem anderen gehen da ich das Problem seit Jahren nicht weg bekomme und mich wie ein Vampir nur verstecke.

Da ich aber bezweifle irgendwann in meinem Leben mal kompetent beraten zu werden frage ich einfach mal hier. Evtl. hat jemand ja ähnliches durch gemacht.

Was kann ich machen?! Gibt es stärkere Medikamente gegen die Symptome und welche sind es bzw. wie komme ich da ran?

Es ist einfach schrecklich. Im Winter ist es nicht so schlimm, allerdings auch präsent wenn ich vom kalten ins warme gehe und sich mein Körper dann erhitzt.

MFG

Antwort
von Fragenreich1357, 16

Bei einem akuten Schub kannst du es mit einer leichten Cortison Creme versuchen. Die gibt es bis 0,5% freiverkäuflich in der Apotheke und kann die lokalen Symptome lindern.

Ein anderes Medikament was mir jetzt noch so direkt in den Sinn kommt, aber nur auf Rezept erhältlich ist, ist das Urtimed mit dem Inhaltsstoff Rupatadin. Sprech das mal am besten mit einem anderen Arzt als bisher ab ob er dir das wohl verschreiben könnte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community