Frage von nici2208, 25

Nervösität,komisches Verhalten beim Freund?

Hallo ^^ Mein "Freund" (16)und ich(17) haben uns durch den Kampfsport kennengelernt. Er hat mich bei den Techniken immer etwas geärgert,und haben zum chatten angefangen und irgendwann hab ICH den ersten Schritt machen müssen,dann sind wir zusammengekommen. Ich liebe ihn, er ist wirklich süß,ein unglaublich liebevoller Mensch. Aber ... irgendwie auch komisch. Er ist zwar immer der gleich-liebe Mensch geblieben,aber sein Verhalten hat sich "verändert".Er war vor dem Zusammenkomen immerzu nervös,das ist völlig normal,aber als wir zusammen waren, hat die Nervösität zugenommen. Er zappelt fast immer,schwitzt, und zögert immer mich in den Arm zu nehmen ,als hätte er Angst vor mir oder generell ..Berührungsangst. Das hat mich ziemlich gestört,ich habe ihm auch gesagt,dass er nicht so nervös sein brauche,dass er keine Angst haben brauche,was falsch zu machen. Aber die Nervosität ist immer die gleiche geblieben. Ich hab mich dann von ihm getrennt,nicht,weil ich die Zappelein und sein kindisches Verhalten nicht ausgehalten habe (und meine Eltern gegen die Beziehung sind) ,sondern weil ich winfach mit ihm erstmal eine Freundschaft aufbauen will ,dass er später nicht so nervös ist ,und mich besser kennt,mehr Vertrauen hat. Irgendwie...er ist komisch/seltsam, anders,total kindisch geworden. Er stopft sich z.B. beim Training (und da sind mind. 20 Leute) ein Taschentuch in die Nase und rennt damit herum, seine Haltung ist total steif,er ist nicht "männlich". Ich will ihn nicht verändern,aber irgendwie hab ich doch das Gefühl,dass wir NOCH nicht zusammenpassen. Ich geb ihm Zeit. Was sagt ihr ?

Antwort
von silenceee, 12

Männer werden bei attraktiven Frauen meist dümmlich ^^

Vermutlich bist du stark sein Typ :) vielleicht auch seine erste Freundin ? Oder er wurde in der Vergangenheit oft enttäuscht, was wiederum zu Verlustängsten/Unsicherheiten führt :/

Rede einfach offen mit ihm ! :) Versuche ihm die Angst zu nehmen..sei für ihn da, hör ihm zu und gib ihm Halt :) Vermutlich fehlt ihm die Sicherheit

Antwort
von Natalien66, 1

Anfangsnervösität würde ich auch erstmal für normal halten. Ich denke sogar "ohne" gibt es gar nicht. Zudem, er ist 16(!) wie erwachsen ist man da schon? Und selbst mit 25 oder 40 oder sonst wie, gehört ein gewissen "kindisches Verhalten" zur Sympathie dazu. Natürlich sollte das nicht überhand nehmen und nicht dümmlich sein. Wundert mich aber, dass er zugleich steif UND kindisch sein kann. Ich würde ihn mir eher als lockeren Typ vorstellen. Aber nagut. Vielleicht musst du versuchen ihm ein wenig mehr Sicherheit zu geben, wenn ihm diese fehlt (und wichtig: Offen darüber reden). ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten