Frage von Rinachen92, 47

Nervöse Beine nach Rauchstopp?

Hallo, und zwar habe ich am 6.6.2016 mit dem rauchen aufgehört und seitdem auch nicht mehr richtig durchgeschlafen bzw eingeschlafen. Grund dafür sind meine Beine, die einfach anfangen zu zucken sobald ich zur ruhe komme. Dies passiert mir nun mittlerweile auch schon auf der Couch wenn ich entspannen möchte. Ich muss die Beine bewegen, es kommt mir vor als wären sie fast taub die Beine. Ich weiß nicht mehr wie ich mich hinlegen soll weil mir einfach alles nur noch weh tut.

Kann das mit dem "Entzug" zusammenhängen, den mein Körper derzeit durchmacht? Was kann ich tun, damit ich mal endlich wieder ne Nacht schlafen kann? Ich kann nicht mehr. Mittlerweile denke ich daran aus dem Fenster zu springen und dann ist gut.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für gesund & rauchen, 26

Hallo!

Kann das mit dem "Entzug" zusammenhängen, den mein Körper derzeit durchmacht? 

Das ist Entzug und da musst Du durch. Einige Tage wirst Du kämpfen müssen, dauert keine Ewigkeit. 

De Fakto hält der körperliche Entzug aber nur ca 5 Wochen an, die schlimmsten Entzugserscheinungen lassen sogar schon nach 2 – 5 Tagen nach. Auch die stärke der Symptome wird von Rauchern meist massiv überschätzt.

 Bei Dir scheint es aber schon schlimm zu sein. Alles Gute.

Kommentar von Rinachen92 ,

Ja, die ersten 2 Tage waren gut auszuhalten gewesen, ablenken konnte ich mich prima...Nur Schlafstörungen die hatte ich von Anfang an gehabt. Mittlerweiler bin ich halt echt vom Kopf her richtig depri. Könnte auch die meiste Zeit heulen ... Habe keinerlei Motivation mehr und empfinde alles als relativ "beschissen"

Kommentar von kami1a ,

das ist halt alles Entzug.

Kommentar von Peripher ,

Mir gings ähnlich, Rinachen92. Ich hatte extrem negative Laune, teilweise Gewaltphantasien bekommen. Zusätzlich extreme Schweißausbrüche, sodass ich alle  2 Stunden das Shirt wechseln musste. Dann habe ich gefroren, mir war warm, ich hatte hunger, aber keinen Apetitt. Ich war generell auch nicht "hier", hatte dauernde dysphorie. Nach einer Woche ging es wieder, aber am schlimmsten waren für mich die Schweißausbrüche...die hielten teilweise 15 Minuten an, wo ich das Gefühl hatte wortwörtlich AUSZULAUFEN. Das hatte mich sooooo aggressiv gestimmt. NIE WIEDER TABAK

Kommentar von kami1a ,

Super Kommentar

Antwort
von surfenohneende, 35

Kann das mit dem "Entzug" zusammenhängen, den mein Körper derzeit durchmacht?

JA, da musst Du durch ... bleib stark , die Probleme sind bald weg für immer

Ich muss die Beine bewegen, es kommt mir vor als wären sie fast taub die Beine. Ich weiß nicht mehr wie ich mich hinlegen soll weil mir einfach alles nur noch weh tut. 

oder das Rauchen hat noch Etwas Anderes angerichtet -> gehe zum Arzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten