Frage von ezhgdf, 133

Nervlich am Ende, macht es noch einen Sinn?

Hallo, Ich möchte euch kurz und knapp meine Situation schildern und bitte um Rat, da ich nicht mehr weiter weiss. Ich bin nun Seit einem Jahr mit meinem Freund zusammem, am Anfang hat er mir die Sterne vom Himmel geholt, mittlerweile scheint er nurnoch genervt von mir und schreit oft rum und ist sehr grob. Hinzu kommt das er mich oft anlügt und mittlerweile kommt es sogar häufiger vor das er bis spät in die Nacht unterwegs ist und mich nichtmal aufklärt Wo und mit wem und auch nicht Bescheid sagt, wenn er zu hause ist, obwohl er weiss das ich mir große Sorgen mache. Er wird immer respektloser, wir haben uns schon oft deshalb gestritten und dieses Verhalten in Kombination mit Lügen, hat mich auch schon zur Trennung gebracht. Dann "wacht" er natürlich auf und will sich bessern, kämpft und für paar Tage ist alles gut, aber dann fängt wieder dieses abschätzende Verhalten an und ich fühle mich nurnoch wertlos. Das Problem ist, dass ich jetzt auch noch im vierten Monat schwanger bin und ich hab das Gefühl er wird von Monat zu Monat schlimmer. Ich Fühl mich mittlerweile einfach nurnoch depressiv und egal wie oft ich rede und bitte und sonst was, es ändert sich nichts Ich weiss einfach nicht mehr weiter

Antwort
von jovetodimama, 28
Ihr seid seit einem Jahr zusammen, am Anfang hat er Dir "die Sterne vom Himmel geholt", und jetzt ist er genervt, schreit rum, ist grob, lügt Dich an, sagt nicht mehr Bescheid, ist respektlos, und Ihr streitet oft. Du schlägst die Trennung vor, er bessert sich für ein paar Tage, dann geht alles wieder von vorne los, nur noch schlimmer.
Was würdest Du denn jemandem raten, der Dir das von sich erzählt? Liegt es nicht klar auf der Hand, was zu tun ist?
Du musst gehen, bevor es zu spät ist, das heißt, bevor Euer Kind zur Welt kommt. Mit Kind gehen ist noch viel schwieriger. Suche Dir eine neue Bleibe mit einem Postfach - die genaue Adresse sollte Dein Partner besser nicht erfahren - und nutze die Zeit bis zur Geburt, Dir in jeder Hinsicht soviel Unterstützung wie möglich zu organisieren (psychologisch, medizinisch, finanziell und praktisch). Konzentriere Dich dann erst einmal ganz auf Euer gemeinsames Kind und Dein eigenes Leben.
Wenn Deinem Partner ehrlich etwas an Dir liegt, dann wird er unter diesen Umständen endlich länger als immer nur ein paar Tage um Dich kämpfen und sich möglicherweise sogar dauerhaft bessern. Vielleicht könnte Ihr dann in einem Jahr wieder zusammenziehen.
Wenn Dein Partner aber nicht um Dich kämpft, dann kannst Du - erleichtert, das Richtige getan zu haben - einen Schlussstrich unter diese Beziehung ziehen.
Als mehrfache Mutter kann ich Dir versichern, dass die Probleme sich vervielfachen, wenn das Baby erst einmal da ist. Nur dann kann man nicht mehr so leicht weg.
Nimm Deinen Mut zusammen und geh´, bevor es zu spät ist!
Alles Liebe wünscht Dir jovetodimama
Antwort
von Thather, 53

Das ist keine schöne Situation, in der Du dich befindest. Ein Kind ist etwas, auf das ein Paar sich freuen sollte.

Es hört sich so an, als ob Du ungewollt schwanger geworden bist? Und dein Freund scheint ein Problem damit zu haben.

Redet Ihr über die Situation, über Wünsche und Zukunftsgestaltung? Ich glaube, er hat sich die Zukunft anders vorgestellt und das zerreist Euch und reibt euch auf.

Ihr solltet mal ausgiebig darüber reden und einen dauerhafte Lösung finden.

Er braucht vielleicht noch Freiräume, die Du nicht bereit bist zu geben und Du wünscht Dir eine Übernahme von Verantwortung, die er noch nicht erfüllen möchte. 

Ein Kind verändert so vieles so grundlegend. Ich wünsche Euch, das Ihr einen guten Weg für Euch drei findet.

Antwort
von blackforestlady, 28

Du bist doch verheiratet laut der anderen Fragen. Wahrscheinlich wollte er gar keine Kinder haben und erst viel später. Nun ist er wohl mit der Situation überfordert. Da hilft jetzt nur noch reden und wenn das nichts bringt, heißt es dann Scheidung. Wäre wohl in dieser Situation, aber auch bezüglich der anderen Fragen sinnvoller für beide Seiten. 

Antwort
von Kasumix, 50

Kann ich irgendwie nachvollziehen.

Aber: nur du ganz allein spürst in dir, was richtig ist. Wenn du wie ganz bewusst hier geschrieben eh alles auf eine Trennung hinaus laufen lassen magst, dann mach es jetzt.

Wenn du dich jetzt noch nicht traust, dann warte noch, bis du dafür bereit bist... bis er dich noch mehr verletzt hat. Manchmal braucht man so etwas nämlich, um den Funken an Mut zu bekommen.

Ja, jetzt bist du in einer Lage, in der du Schwanger bist - unsicher ob du das alleine schaffen könntest... aber ganz ehrlich... wie viele andere schaffen das auch?

Was bringt es einem, wenn man nicht mehr glücklich ist... nur noch depressiv und das Leben so oder so an einem vorbeizieht...

Nur bedenke... egal wie klein das Kind auch sein wird, es wird entweder mit einer glücklichen Mama oder einer traurigen Mama ins Leben starten.

Ich hoffe, dass es die Glückliche ist - wie sie sich auch entscheiden mag ;)

Antwort
von Charlybrown2802, 45

ich würde mich an deiner stelle trennen. er war ja auch vor der Schwangerschaft schon so und wird immer schlimmer. klingt hart, aber mach dir die richtigen Gedanken, der vor und nachteile

Antwort
von KingJess, 49

Ist das ein Umfeld in welchem du ein Kind großziehen möchtest? Natürlich sind geregelte Familienverhältnisse das beste für ein Kind aber Streitereien, Misstrauen und Respektlosigkeit tagtäglich mitzuerleben prägen ein Kind-Die Entscheidung in was für einem Zuhause dein Kind aufwächst liegt jetzt bei dir

Antwort
von Vyled, 38

Vielleicht hat er Angst das bald mit Kind alles viel "spannender" wird und er nicht mehr soviel unterwegs sein kann und die Zeit nutzen will o.Ä.

Nach nicht mal einem Jahr schon Schwanger sein ist das andere, ich hätte eh geschaut ob es über lange Zeit hält, das weiß man meist auch erst nach der langen Zeit.

Du solltest evtl. auch mal an dich selbst denken, viele Frauen sind in der Schwangerschaft sehr wehleidig, wollen sehr viel Zuneigung und meckern schnell wegen vieles. Vielleicht hast du dich auch verändert was ihn nervt?
Vielleicht will er deshalb einfach nur etwas Abstand währenddessen oder sowas?

Antwort
von konstanze85, 16

und mich nichtmal aufklärt Wo und mit wem und auch nicht Bescheid sagt,
wenn er zu hause ist, obwohl er weiss das ich mir große Sorgen mache.

Mal unter uns Betschwestern;): Sein wir mal ehrlich. Du mahst Dir primär keine Sorgen, meine Güte, er ist ein erwachsener Mann, Du willst kontrollieren und Bescheid wissen, wo er war, aus Neugier;)

Nun, wenn sich nichts bessert, dann hat diese Beziehung so wohl keinen Sinn mehr, wenn er Dich sogar depressiv macht.

Antwort
von JZG22061954, 11

Ich möchte das was Du über deinen Freund schreibst nicht unbedingt auf die Schwangerschaft von dir schieben, wobei ich mich unter diesen Umständen natürlich auch frage, wieso ist es überhaupt zu einer Schwangerschaft gekommen respektive ist diese ungewollt geschehen oder war es von dir möglicherweise eine glatte Fehlkalkulation in der Hoffnung damit noch etwas aus dem Feuer zu reißen. Üblicherweise würde ich auch dazu raten miteinander zu reden aber wenn ich das richtig verstehe, ist diese Option bereits nahezu bis zum Erbrechen ausgeschöpft worden ohne dass sich dauerhaft etwas verbessert hätte und so gilt nun „ Der Worte sind genug gewechselt worden...“ und Du wirst um eine Entscheidung für oder gegen diese Beziehung nicht mehr lange umhin kommen.

Antwort
von nettermensch, 36

dein freund wird sich da nie ändern, wenn du schon darunter leidest, da hilft nur Trennung. du must dich fragen ob diese Freundschaft noch was bringt.

Kommentar von Vyled ,

Freundschaft? Beziehung meinst du

Kommentar von blackforestlady ,

Laut der anderen Fragen ist die Fragestellerin verheiratet.

Antwort
von Furzer, 29

Du bist so frei als Mensch indem Du Dir sagst was jetzt in dieser Zeit am wichtigsten ist. Arbeit hin oder her, was ist Dir von der Priorität am wichtigsten?

Antwort
von DaniGGa3, 20

Lass ihn merken das du ihn brauchst.

Antwort
von Azlan, 37

Klingt als würde er ein bisschen durchdrehen, weil er Vater wird. Lass ihm seine Freiheit, verlange aber klare Absprachen. Glaube er kriegt sich wieder ein wenn er genug "unterwegs" war.

Antwort
von BlackyGizmo, 12

Trenn dich.

Wie kann es in so einer Situation kommen, dass man Schwanger wird ? Ernsthaft mal. Ich werde die im Kopf Jugendlichen nie verstehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten