Frage von WanTinYa, 49

Nerviger neuer Kollege: Wie kann ich mich am besten Verhalten?

Seit zwei Jahren arbeite ich im Eingangsbereich einer Behörde und bin sehr zufrieden im vergleich mit den Jobs, die ich vorher hatte: Ich habe nette Kollegen (bis jetzt), das Gehalt stimmt für mich und die Arbeit macht mir Spaß und lässt sich sehr einfach erledigen. Nun haben wir seit etwa 3 Wochen einen neuen Kollegen, der sehr nörgelig ist, nur stöhnt, bei Arbeitsanweisungen die Augen verdreht und mir und den anderen Kollegen durch sein negatives Verhalten sehr unangenehm ist. Und als wir letztens zusammen in der Mittagspause in der Kantine saßen, da meinte dieser Kollege, hier (also bei uns) wäre alles schrecklich. Das fängt in der Kantine an, den Kaffe aus dem Automaten bezeichnete er als stinkende Brühe, im Büro wäre die Einrichtung "alles Schrott" und er hätte solche (angeblich schrecklichen) Discountmöbel noch nie in einem Eingangsbereich gesehen. Sogar über die Busverbindung sagte er: "Die Busverbindung ist grotten schlecht, die Busse fahren ständig überpünktich und dann muss man immer gaaaaaanz lange auf den nächsten Bus warten!" Ich fahre auch ständig mit dem Bus zur Arbeit und auch wieder nach Hause, kann aber nicht sagen, dass die Busse ständig überpünktlich sind, eher im Gegenteil, vielleicht mal 2-3 Min zu spät. Und lange warten muss man auch nicht, nach 20 Min kommt der nächste Bus. Und nun fragte mich eben dieser Kollege, wie ich es hier finde und was ich von dem ganzen "Horror" hier halte. Daraufhin sagte ich ihm, dass es mir hier sehr gut gefällt -und warum. (Ich sehe bestimmt nich alles durch eine rosa Brille und mir gefällt auch einiges nicht, aber ich weiß nicht, was dieses ganze geschimpfe bringt.) Seit diesem Gespräch ist der kollege noch verstimmter als sonst. Er grüßt mich nicht und macht einen großen Bogen um mich und meidet mich wo es geht. Jetzt bekomme ich auch noch mit, dass er mich bei den Kollegen madig macht und das alles, weil ich ihm eine Antwort gab, die er nicht hören wollte? Das verstehe ich nicht. Aber was kann ich tun, wie soll ich mich verhalten?

Antwort
von Goodnight, 12

Der Mensch ist noch in der Probezeit und du hast sicher einen Chef mit dem du darüber reden kannst. Leute die nicht ins Team passen müssen nicht bleiben...

Antwort
von Charlybrown2802, 23

sprich mit deinem Chef darüber, es bleibt dir nichts anderes übrig

Antwort
von Kaffeemann88, 9

Ignoriere ihn wenn es geht. Und in Situationen wo er persönlich wird, habe keine Angst zu kontern. 

Kommentar von WanTinYa ,

Das ist eine gute Idee. Da dieser Kollege mir sowieso schon aus dem Weg geht, fällt es mir nicht schwer, es mit ihm genauso zu machen. Aber leider macht er mich jetzt auch noch bei den Kollegen schlecht.

Kommentar von Kaffeemann88 ,

Ich wünsche solchen Menschen nur schlechtes. Aber ich hoffe und denke, dass sich die Kollegen auf Dauer eher von ihm abwenden wenn er es öfter macht. Wenn er dich nur ärgern würde, wäre es schwieriger. Wenn er über dich aber schlecht redet, werden die ihm bald bestimmt zeigen dass das sie auch nervt und daneben ist.

Antwort
von fusselchen70, 13

Ich weiß nicht, wie die Strukturen bei euch sind aber ich würde ein weiteres Gespräch mit ihm führen, allerdings in Anwesenheit eines Personalers. Da dann ruhig alles sachlich auf den Tisch bringen.

Antwort
von chlea, 11

Sag ihm dass er doch dann bitte wieder dahin gehen soll, wo er hergekommen ist, wenn er bei euch doch sowieso alles scheiß findet. :D

Kommentar von WanTinYa ,

Das ist eine gute Idee, dass wäre für diesen Kollegen noch einfach, da er noch in der Probezeit ist. Aber im Moment kann ich nicht mit ihm reden, da er mich kompett meidet. Warum auch immer.

Kommentar von chlea ,

Sprich vielleicht mit deinen Kollegen nochmal darüber und redet nochmal mit ihm. Wenn es sich nicht ändert, geht vielleicht gemeinsam zum Chef und sagt ihm, dass er das Arbeitsklima kaputt macht.

Antwort
von HPG66, 14

Es gibt soviel gutes und schönes

Warum hat dieser Mensch bei Dir die Macht, dass Du nicht mehr das Gute sehen kannst? So wichtig kann er nicht sein.

Du schreibst selbst, dass Du doch mit Deiner Arbeit zufrieden bist. Das zählt.

Wenn er seine Arbeit nicht erledigt, oder nicht ordentlich, dann muss er das mit sich selbst verantworten.

Lass Dich nicht weiter von ihm runterziehen und fange wieder an das Leben zu genießen.

Antwort
von xxeroxx4, 17

Immerschön lächeln ;)

Kommentar von WanTinYa ,

oja. Ich werde jetzt immer mein schönstes Lächeln aufsetzten!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten