Nervige Nachbar... was kann man tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

War bei uns auch mal der Fall wen es richtig schlimm ist hol doch dann einfach die polizei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du Deine (anderen) Nachbarn mal auf diese Lärmbelästigung ange-sprochen? Wenn sie sich genauso gestört fühlen, könnt Ihr gemeinsam dagegen vorgehen. Als Einzelkämpfer habt Ihr bei der Hausverwaltung vermutlich geringere Chancen als wenn gleich mehrere Mieter Protest einlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Polizei das nächste Mal bei Lärmüberschreitung holen und dann einen Mediator engagieren. Wenn das nichts bringt, Anwalt für Mietrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hätte man mit ihm zu erst sprechen sollen. Ruhig und freundlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jkraus12
01.07.2016, 18:05

Das hilft auch nicht immer. In meinem Fall machte das Alles nur schlimmer. Das Einzige, was einigermassen hilft ist, darauf zu achten, dass die offiziellen Ruhezeiten eingehalten werden und sobald Du eine Lärmbelästigung erfährst, Dir das genau zu notieren, mit Zeitpunkt, Dauer und die Art. Damit kannst Du dann gut eine kostenlose Anzeige bei der Polizei aufgeben, die sich darum kümmern müssen. Wenn durch die Unterlagen und evtl. durch Zeugen die Daten belegt werden können, besteht die Chance, dass der Nachbar eine Ordnungsstrafe erhält.

0

Da ist es ratsam, sich mit den anderen Nachbarn kurz zu schließen und zu erfragen, ob sie den Störenfried ebenfalls lästig finden. Unterschriftensammlung durchführen, die Polizei bei der Störung der Nachtruhe rufen, und weiterhin mit dem/der Vermieter/Hausgesellschaft in Kontakt bleiben. Lärmprotokoll kann auch nicht schaden, als Beleg, wann genervt wurde. Das Protokoll von anderen Nachbarn unterschreiben lassen und zur Verwaltung schicken. 
Aber vielleicht hilft auch ein sehr, sehr ernsthaftes Wort mit der Partei zu reden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder gehst du in die Vollen. Anwalt, Anzeige, Polizei usw.

oder genau das Gegenteil. Frieden schließen aufenander zugehen.

alles dazwischen bringt nix

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Polizei rufen aber um wirklich dagegen zu unternehmen zum Anwalt gehen damit der ein Schreiben für die aufsetzt weiter zum Vermieter gehen. Alles angeben was die tun und sagen. Und wenn es möglich ist Anzeigen notfalls zum Mieterschutz gehen die untersützen einen auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helenng
01.07.2016, 18:03

mache ich aufjedenfall... glaubst du der Anwalt kann diese Leute einfach rausschmeißen lassen ?

0