Frage von Chomikuj, 155

Nervenschäden nach op ..ich will sterben. .?

Hallo. Ich habe seit 6 monaten nur Probleme mit meiner Gesundheit. Nach der nasen op vor 6 monaten fing alles an. Erst nur mit einer Entzündung. Später bekamm ich ein Antibiotika. Danach fing der hororr erst richtig an. Schmerzen, brennen,rötung im ganzen Gesicht . Schmerzen beim kauen.druck im kopf. Ich fühle mich bei den Anfällen langfristig krank und bekomme depressionen. Ich kann nicht zunehmen und bin in allen eingeschränkt. Ich habe angst das meine nerven lebenslang geschädigt sind. Hat jemand Erfahrung damit ? Jeder arzt schickt mich weiter und findet keine ursache. Heute sollte ich ein ct haben und hab mir die ganze Nacht den kopf zerbrechen ob ich dahin gehen soll weil es Nebenwirkungen haben kann und man die nerven doch eig nicht sieht ? Jetzt der Hammer! !!gerade ruften die mich vom radiologen an und sagen das sie den Termin verschieben müssen weil das Gerät kaputt ist.. als wollte mir gott etwas damit sagen. Ich weis wirklich nicht mehr weiter das einzige was ich zurzeut denke das ich lieber sterben will.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von LiselotteHerz, 90

Du hast wahrscheinlich einfach das Antibiotikum nicht vertragen. Als häufige Nebenwirkung steht bei fast allen Antibiotika: Nesselsucht (brennende Rötungen der Haut).

Sowie man das Medikament absetzt, verschwinden nach und nach auch die Nebenwirkungen. Ein Antibiotikum hinterlässt keine bleibenden Nervenschäden, das wäre mir neu.

Natürlich gehst Du zum CT, MRT wäre zwar besser, um die Nerven darzustellen, aber auf einem CT sieht man eine ganze Menge.

Bei einem CT kann Dir überhaupt nichts passieren. Das einzige, was eintreten könnte, wäre eine allergische Reaktion auf ein Kontrastmittel, falls überhaupt ein CT mit Kontrastmittel stattfinden soll. Was steht denn auf dem Überweisungsschein? lg Lilo


Kommentar von Nirakeni ,

Richtig. Der Hausarzt kann dir doch Tavegil-Tabletten gegen die allergische Reaktion verschreiben. Du brauchst das ja nicht fordern, sondern fragst ob er dir etwas gegen deine Beschwerden verschreibt. Warum tippen die Ärzte auf "Nerven"?

Kommentar von LiselotteHerz ,

Ich kann ohnehin nicht verstehen, warum dem Fragesteller nicht auf der Stelle was gegen die allergische Reaktion verabreicht wurde. Im allgemeinen bekommt man da zumindest Fenistil verordnet. Bei starken allergischen Reaktionen spritzt man Calcium.

Antwort
von VanesLavin, 54

Ich denke eher das durch die entzündung ein tatsächlicher nervenschaden entstanden ist. Hab keine angst das kann man gut in den griff kriegen. Du solltest dir auf alle fälle sobald wie möglich ein arzt spezialisiert auf schmerztherapie finden. Er schreibt dir die richtigen schmerzstiller auf. Ich kenn genauso jemanden die sich anscheinend beinahe eine gesichtshälfte abschneiden wollte.  Nun gehts ihr gut aber sie muss regelmässig ihre medikamente einnehmen. B vitamine helfen zusätzlich um die nerven wieder aufzubauen..

Alles gute

Kommentar von Chomikuj ,

vitamin b nehme ich. ist es möglich das es ein ende bald nimmt,?das es alles abheilt? ich will nämlich nicht lebenslang schmerzmittel nehmen. ..ich will normal leben wie damals....

Antwort
von Alsterstern, 76

Sicher ist ein CT wichtig. Wie soll man sonst feststellen was Du hast? Habe Geduld, und lasse vor allen Dingen nicht locker. Hast Du einen neuen Termin bekommen oder was haben sie genau gesagt?

Antwort
von elisabetha0000, 44
als wollte mir gott etwas damit sagen.

Das du dir nicht so viele Sorgen machen solltest, sondern das du ihn vertraust, das alles wieder gut wird.

Er sagt ja, habt keine Angst, sondern vertraue mir. Aber wenn du ihn nicht vertraust, kann er dir nicht helfen! Manches braucht halt seine Zeit bis es wieder gut ist. Deswegen sterben wollen, ist ganz bestimmt nicht der richtige Weg!

Kommentar von Netie ,

Gott ist größer als wir kleinen Menschen. Er lässt uns seine Hilfe zukommen, auch wenn unser Vertrauen minimal ist. Er ist kein Geldautomat. Vertrauen rein: Hilfe raus. Da wäre es schlecht um uns bestellt.

Natürlich freut er sich, wenn unser Vertrauen zu ihm wächst.

Kommentar von elisabetha0000 ,

Von einen Geldautomat ist hier keine Rede?

Antwort
von brido, 51

Hört sich nach Antibiotika Allergie an, was war das denn?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community