Frage von Aikidosan, 106

Nerven euch zwangsehrentage auch so?

Muttertag, Valentinstag, Frauentag, Männertag und was es noch für tage gibt!

Meine Schwiemu in spe ist gerade zu besuch und nervt schon die ganze Zeit wegen Sonntag, ob wir den wissen das Sonntag Muttertag ist oder wir daran denken werden...was sie sich zum Muttertag Wünscht (nerv!).

Ich musste mich erst einmal zurückziehen.

Ich bin ein Mensch den es generell egal ist was Muttertag, Valentinstag, Frauentag, Männertag und was es noch für tage gibt betrifft. Mir ist es egal ob mein Freund an Valentinstag denkt oder nicht und ich bin auch der Meinung man braucht keine Besonderen Tage um an den Liebsten/ die Liebste zu Denken, das kann man das ganze Jahr über machen.

Außerdem ist das Verhältnis zwischen mir und der Schwiemu nicht gerade Herzlich (Was für eine Überraschung!) weil sie mich mal aufs übelste Beleidigt hat und etwas gesagt hatte was ich ihr einfach nicht verzeihen kann und sie sich bis heute auch nicht Endschuldigt hat. Ich bin schon genervt wenn ich nur ihre Stimme höre!

Ich habe auch mein Freund gesagt er soll mit ihr alleine etwas machen und ich bleibe zuhause und mache für mich einen Entspannten Tag, was für ihn auch OK ist.

Um zum eigentlichen Thema zu kommen mich nervt es immer gewaltig wenn Menschen wie meine Schwiemu solche Ehrentage Groß ankündigen und dann dies und das erwarten. Und sie erwartet auch was von mir aber 1. ist sie nicht meine Mutter 2. Wofür soll ich ihr Gratulieren und was Schenken während unser Verhältnis auf Eis ist, dafür das sie meinen Freund rausgebrest hat?

Das wahr schon bei meiner Mutter so die ihren Geburtstag, Muttertag oder Frauentag auch immer groß angekündigt hat und Geschenke erwartet hat (keinen Kontakt mehr zu Ihr).

Nerven euch diese Ehrentage auch so sehr wie mir, vor allem wen man gezwungen wird etwas zu schenken nur damit der geehrte nicht Beleidigt ist und auch nur wegen des Friedens willen.

Und Schenkt ihr eurer Schwiemu auch etwas obwohl ihr euch am liebsten gegenseitig die Augen auskratzen könntet oder sagt ihr, brauchst du nicht, lass das mal deinen Freund machen?

Freue mich auf ein paar nette Antworten und achtet bitte nicht auf meine Rechtsreibung

;-)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von voruebergehend, 29

Also Muttertag nervt mich auch tierisch. Letztes Jahr hab ich meiner Mutter eine schöne Blume im Topf gekauft, was echt süß aussah, und dann einfach auf den Tisch gestellt. Hab den ganzen Tag keine Reaktion von ihr bekommen, sie hat NICHTS mit mir gesprochen und war generell den ganzen Tag richtig angepis*t. Ich frag mich, was erwartet eine Mutter eigentlich? Wofür soll man der Mutter danken? Wofür "beglückwünschen"? Ich HASSE diesen Tag, denn er ist so scheinheilig. Ich hatte nicht immer sooo das tolle Verhältnis zu meiner Mutter, aber irgendwie kommt man ja miteinander aus. Bedanken - wofür? Und selbst, wenn wir die besten Freundinnen wären, wie es ja bei einigen Leuten der Fall ist, wieso soll man dann so einen blöden Tag so zelebrieren? Der normalen besten Freundin oder sonstwas schenkt man ja auch etwas, wenn und wann man will. Muttertag - als ob es so besonders wäre, Mutter zu sein.

Geburtstage finde ich schön, aber da geht es auch um die Person an sich, und nicht um deren POSITION. Mit Position meine ich einfach, Mutter, Vater, Kind... zu sein. Am Geburtstag schenkt man etwas, weil es da um die PERSON an sich geht, aber am MUTTERtag geht es eher um den "Beruf" (mir fällt kein anderes Wort ein) Mutter, und deswegen schenke ich da nicht gerne was. Trotzdem habe ich meiner Mutter immer was gekauft oder so, aber wie eben beschrieben ist bei ihr der Dank = 0 gewesen. Jetzt, ich wohne nicht mehr zuhause, habe ich es so gemacht, dass ich ihr Blumen liefern lasse (unser Verhältnis ist seit dem Auszug eh 100% besser geworden), aber wenn sie dann wieder so behindert reagiert, dann hat sich das Thema echt für mich durch!

Vatertag war in meiner Familie eh nie vertreten und mein Vater ist eh ein Ar***, deshalb kann ich dazu nichts sagen.

Am Valentinstag (ist ja sozusagen der Partnertag, also auch nur etwas wegen der Position, die die Person einnimmt) erwarte ich von meinem Freund auch nichts. Wir schenken auch nicht wirklich was.

Wieso ich meiner Schwiegermutter was schenken sollte, verstehe ich nicht. Die sehe ich eh alle paar Monate und dann verbringt man einfach eine nette Zeit zusammen (mit den anderen, also nicht nur wir beide), und mag sich, aber Geschenke nicht. Das wäre ihr wahrscheinlich eh unangenehm, weil ich ja noch jung bin, und sie (glaube ich) nicht will, dass die jungen Leute Geld für Erwachsene ausgeben (ihre Kinder haben den Eltern auch nie was geschenkt).

Antwort
von Sunnycat, 39

Ja der Muttertag nervt mich.

 Wenn ich meiner Mutter danken will,  bzw. meine Kinder mir danken wollen, kann man es JEDERZEIT tun, nicht auf einen bestimmten Tag beschränkt, ich erwarte von meinen Kindern nichts.

Für meine Mutter ist es allerdings -DER- wichtigste Tag im Jahr, sie erwartet da immer Geschenke, Lob, Ehre, Anerkennung usw... obwohl das Verhältnis gar nicht sooo herzlich ist, mache ich ihr eben die Freude......

Schwiegermutter bekommt nichts, dafür wäre mein Mann zuständig, aber sie haben auch nie Muttertag gefeiert...

Vatertag=Männertag, sollen die Männer einen Tag für sich haben (Sportverein, Wandertag....) Geschenke gibt es keine

Valentinstag= Feiertag der Blumenhändler, unterstütze ich nicht.

Antwort
von Annelein69, 43

Ich erwarte an solchen Tagen nie irgendwelche Geschenke von meinen Kindern.So wie du lege ich auf solche Tage auch keinen Wert.Mich macht es glücklich,dass ich zu meinen Kindern das ganze Jahr über einen guten Draht habe.Wann ich Geburtstag habe wissen sie sowieso,das brauche ich nicht anzukündigen.

Meinen Kindern sage ich immer,sie sollen ihr Geld für etwas sinnvolleres ausgeben.Wenn ich gratuliert werde und eine Umarmung und einen Kuss bekomme,ist das der größte Wert.

Wenn du zu deiner angehenden Schwiegermutter keinen guten Draht hast,ist es auch müßig gerade an diesem Tag irgendetwas herbeizuziehen was in Wirklichkeit nicht ist.

Laß deinen Freund etwas mit ihr unternehmen und mach du wie du denkst.Wahrscheinlich ist es ihr sowieso lieber,wenn sie ihren Jungen für sich alleine hat:-))


Antwort
von Turbomann, 36

@ Aikidosan

Es liegt an dir, ob du dich da gezwungen fühlst was zu schenken, zumal es schon richtig erwartet wird.

Wenn du das nicht willst, dann rede darüber und dann entscheide selber ob du das so haben willst oder nicht.

Wir brauchen keine traditionellen Feiertage, um jemand etwas zu schenken.

Antwort
von quopiam, 32

Nein, ich beschenke niemanden, mit dem ich in Streit liege. Ich sage die Wahrheit, falls meine Schwiemu irgendwann mit einem Wunsch rüberkommen sollte: "Es gibt keinen Schwiegermuttertag". Frag Deinen Mann, was er davon hält. Einigt Euch auf eine Vorgehensweise. Solche Tage nerven uns beide, wir sind uns einig, wie wir damit umgehen. Nämlich wie oben. Valentin, Männertag, Frauentag - egal was, wir feiern es nicht. Und wenn wer was reklamiert, bekommt er die passende Antwort. Lieb, wenn wir es mit lieben Menschen zu tun haben, grätzig, wenn wir es mit grätzigen Personen zu tun haben. Basta. Aber nochmal: Wir beide sind uns einig... LG, q.

Antwort
von martinzuhause, 36

"Meine Schwiemu in spe ist gerade zu besuch und nervt schon die ganze Zeit wegen Sonntag,

sag ihr doch erst mal das schwiegermuttertag erst im herbst ist - wenn die  drachen fliegen

Kommentar von Aikidosan ,

hahahah super Antwort, das sollte ich ihr mal sagen. :-D

aber vorher werde ich meine Beerdigung Organisieren! 

Antwort
von Geisterstunde, 25

Solche Tage ignoriere ich einfach. Werde ich angesprochen auf diese Tage antworte ich immer: Menschen, an denen mir etwas liegt, beschenke ich im laufenden Jahr immer wieder. Ich finde es sinnlos, nur an diesem einen Tag an diesen Menschen zu denken und diese Person den Rest des Jahres zu vergessen.

Antwort
von wilees, 24

Deine Formulierungen sind klasse, der Text dank gesetzter Absätze super lesbar.

Und ich kann Dich sehr gut verstehen.

Wenn Du kleine Textänderungen vornimmst ( so dass sie direkt angesprochen wird ), könntest Du dieses Schreiben durchaus so an Deine Schwiegermutter versenden.

Antwort
von ErsterSchnee, 43

Da ich ein super Verhältnis zu meiner Schwiegermutter habe, kenne ich das Problem nicht. Und wenn Ihr Euch ansonsten so wenig kümmert, dass Eure Mütter/Schwiegermütter auf solche speziellen Tage angewiesen sind, um überhaupt mal Aufmerksamkeit von Euch zu erhalten, dann braucht Ihr Euch auch nicht zu beschweren, dass diese Tage so wichtig für sie sind!

Kommentar von Aikidosan ,

Seine Mutter wohnt in der selben Gegend und kommt min. einmal in der Woche bei uns vorbei. Das sie also vernachlässigt wird kann also schon mal gar nicht sein!

Bitte erst nachdenken bevor man etwas schreibt.

;-)

Kommentar von ErsterSchnee ,

SIE kommt vorbei. Ich rede aber davon, was IHR macht... Wie oft besucht IHR sie? Wie oft helft ihr ihr bei irgendwas? Wie oft bringt ihr ihr was mit?

Kommentar von Aikidosan ,

Das ist etwas Kompliziert mit ihr.

Ich bin mit meinen Freund jetzt schon ein paar Jahre zusammen und Sie hat in der Zeit mich/ uns noch nie zu sich nach Hause eingeladen. Ich war noch nie bei ihr in der Wohnung. Sie lässt auch Freunde und Verwande nicht in ihre Wohnung. Sie lässt nicht mal ihren eigenen Sohn in ihre Wohnung!

Deshalb kommt sie auch nur bei uns vorbei.

und das ist kein Scherz was ich hier Schreibe!

Und Hilfe nimmt sie von uns nicht wirklich an. beim Einzug mit meinen Freund hatte ich noch einen flach Bild und Radio über und wollte ihn ihr Schenken weil sie keinen hat und mein Freund wollte ihr die zwei Geräte anschließen, wollte sie aber nicht. ?

Antwort
von meinerede, 26

Wenn überhaupt: Schenk´ihr doch ´nen Kaktus! Meine Mutter und auch ich hatten immer "Muttertag in Afrika"- mussten arbeiten und die Mütter bedienen, die von ihren Gatten groß  ausgeführt wurden! Das ist sowieso idiotisch!

Antwort
von Violetta1, 17

Jepp, kann ich voll verstehn.

War letz5te WEoche mal wieder bei meinen Eltern (leben 600km entfernt) und meine Ma quakt mich die ganze Zeit zu,d ass Schwester ja mit ganzer Familie zu Ma-Tag kommen wird und Geschenk und blabla.. und warum ich denn nicht.. *trauer-umflorte Augen*

Dann legt mein Dad damit auch noch los.. von wegen auch Vatertag..

..und da kommen Schwester und ihre Familie ja auch..

a) meine Schwester wohnt 50km entfernt

b) was ist eigentlich mit den Eltern meines Schwagers?

c) ich wohne halt bissl weit w eg, ne

und

d) es ist seit 4 Monaten klar,d ass ich ab Donnerstag den ganzen Mai in Afrika bin.

Da fragt man sich schon,w as soll das eigentlich?

Mich nervt solches Bohei mittlerweile echt, ja.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten