Frage von HACKERGTA, 22

Neon- und Led Leuchstoffröhren.?

Wie kann es sein, dass gewisse Leuchstofflampen (Neon Röhren) von Osram im Baumarkt bei etwa 8000k 4900lumen haben, die NEUEN und doch so modernen LED Röhren dazu im Vergleich aber nur 1900Lumen ??? Wo ist mein Gehirnfehler?

Hat´s vieleicht was damit zu tun, dass die Neon Röhren in alle Richtungen also 360Grad Licht ausstrahlen, die LED Röhren aber eben zu einem bestimmten Winkel wie z.b 150grad, wodurch man durch weniger Lumen trotzdem gleich viel Licht bekommt wie bei der Neon Röhre?

Hilfe?!

Antwort
von Peppie85, 16

das was du vermutest ist schon mal generell richtig. dann ist da noch die sache mit dem unsichtbaren licht. Leuchtstoffröhren haben einen recht hohen anteil an unsichtbarem UV licht, der bei der Lumenzahl mitgerechnet wird.

lg, Anna

Kommentar von Iceblue ,

Liebe Anna, das bin von dir nicht gewohnt...LUMEN sind das sichtbare Licht, gemessen nach der V-Lambda Kurve (Augenempfindlichkeit), andere Werte sind als Lichtleistung in mW anzugeben, hier wird alles hergenommen, auch der nicht sichtbare Teil des ganzen Spektrums. Also, wenn Lumen angegeben sind, ist das alles sichtbares Licht. Und UV Licht wird weitgehend ausgefiltert, da dieses Farben (Bilder etc) zerstört.

Kommentar von jorgang ,

Genau richtig! Nochmals gesagt: Der Lichtstrom in Lumen ist der Strahlungsfluss in Watt, bewertet mit der V-Lambda Kurve, der photopischen (also Hell-) Empfindlichkeit des menschlichen Auges. Diese Kurve hat außerhalb des sichtbaren Bereichs (also im IR und UV) den Wert Null. Die Augenempfindlichkeit findet man tabelliert in 1-nm-Schritten für die Wellenlängen von 360 nm bis 830 nm. Zitiert wird dabei oft die DIN 5031. Originalzitat der CIE bei https://de.wikipedia.org/wiki/V-Lambda-Kurve, dort aber Verweis auf ein ziemlich teures Dokument. Wenn man mich direkt befragt, kann ich die Tabelle zur Verfügung stellen.

Antwort
von Iceblue, 13

1. Du hast keinen Gehirnfehler. 2. Der Leistungsverbrauch einer 150cm Leuchtstoffröhre liegt bei 58Watt für die blanke Röhre, berücksichtigt man noch den Verlust in dem Vorschaltgerät (das ist in der Fassung) kommt man auf etwa 65Watt. Eine LED Röhre verbraucht zwischen 21W und 32 Watt, je nach Hersteller, das Vorschaltgerät ist in der LED Röhre integriert, somit entsteht fast kein weiterer Leistungs-Verbrauch (ca.+0,5Watt in der Fassung). Die Lumen der LED Röhre variieren je nach Leistung und Hersteller von 1900Lumen bis 3000Lumen. Deine Idee mit dem Winkel ist korrekt, die LED strahlen alle "Lumen" nach unter, die Leuchtstoffröhre rundum, durch Reflektoren kann man einen Teil nach unten lenken - jedoch ist das Rohr selbst im Weg und verhindert das alles nach unten reflektiert wird. Weiterhin verstauben Reflektoren und werden dadurch immer schlechter, man geht davon aus das etwa nur 20-30% reflektiert werden.

Ein letzter Punkt ist das Quecksilber in der Leuchtstoffröhre...giftig!

Antwort
von poldiac, 22

Wissen tue es auch nicht, sind nur Überlegungen. LEDs können ja auch nur bestimmtes Licht senden (sichtbares Licht). Sind also so gesehen auch effektiver. Was bringen ANSI-Lumen, die nicht alle sichtbar sind?

Naja, bekommst bestimmt gleich noch eine gute Antwort :).

Kommentar von Iceblue ,

Klarstellung: Das ANSI-Lumen wird bei der Angabe des Lichtstroms von Projektoren (inkl. Videoprojektoren) verwendet, um zu sagen, dass das Gerät nach der Norm des American National Standards Institute getestet wurde. Bitte keinen Unfug verbreiten, ANSI ist auch alles sichtbares Licht.

Kommentar von poldiac ,

Ruhig Brauner :). Ansonsten bist Du aber einverstanden, ja ;)?

Kommentar von Iceblue ,

Logo, kein Problem, habe dem Fragesteller schon ausführlich geantwortet. (Kleine Anmerkung, ich habe 20 Jahre mit diesen Teilen zu tun gehabt, Entwicklung, Messungen, Marktvergleiche, Produktvergleiche und und und) Ich kenne auch alle Fehleinschätzungen und Meinungen und nehme diese alle ganz gelassen hin, ich werde nicht wiehern....:-)))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten