Frage von Stella003, 49

Nehmen Wohnbaugenossenschaften nur einkommensschwache Mieter?

Hallo zusammen,

Ich schaue mir morgen eine Wohnung der WBG an. Was man so hört, wohnen dort hauptsächlich sozial schwache Bürger. Ich bin Angestellte im öffentlichen Dienst und verdiene etwa 3000€ brutto. Heißt das, ich habe keine Chance auf so eine Wohnung?
Oder gibt es da Unterschiede bei den WBGs?
Nach welchen Kriterien werden die Mieter ausgesucht? Vielen Dank für eure Antworten

Antwort
von ChristianLE, 45

Ich schaue mir morgen eine Wohnung der WBG an. Was man so hört, wohnen dort hauptsächlich sozial schwache Bürger.

Ganz im Gegenteil. Im eine Wohnung bei einer Genossenschaft zu bekommen, musst Du erst einmal Anteile an dieser erwerben. Das können schnell mal ein paar tausend EUR werden.

Nach welchen Kriterien werden die Mieter ausgesucht?

Genau so, wie woanders auch. Es wird die Bonität geprüft

Antwort
von anitari, 39

Nach welchen Kriterien werden die Mieter ausgesucht?

Vorrangig nach ihrer Bonität. Das gilt für alle Vermieter.

Antwort
von atzef, 49

Wenn du einen Besichtigungstermin hast, wirst du natürlich akzeptiert, da die dich doch vorher ein Formular zu deinen persönliichen Verhältnissen haben ausfüllen lassen... :-)

Antwort
von Biberchen, 44

du mußt deinen Genossenschaftsbeitrag zahlen können und der liegt im 4-Stelligen Bereich.

Kommentar von Stella003 ,

Kann ich auch. Also ist es nicht von Nachteil wenn ich "mehr" verdiene?

Kommentar von Biberchen ,

nein, ist es nicht, sozial Schwache können diesen Beitrag selten aufbringen.

Antwort
von kenibora, 25

Bonität, Sicherheit des/eines Einkommens, Beruf usw.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community