Nehmen wir mal an, man könnte ein Gehirn transplantieren..?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn man nach der "Identität" fragt, so glaube ich persönlich, dass das Ergebnis "Natascha" wäre.

Wie das menschliche Gehirn darauf reagiert, in einen anderen Körper verpflanzt zu werden, darüber gibt es bekanntlich keine Erfahrungswerte, und meiner Meinung nach gibt es damit wahrscheinlich viel größere Probleme. Es sind Fälle von transplantierten Gliedmaßen bekannt, die von ihren Empfängern nicht als "die eigenen" angenommen wurden (im psychischen Sinne, nicht im Sinne einer körperlichen Abstoßungsreaktion). Ein ganzer "neuer" Körper ist ganz sicher noch viel schwerer als der "eigene" zu begreifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das funktionieren würde, würde nicht dann Nathaniels Körper weiblicher werden, wegen den weiblichen Hormonen die Natashas Gehirn produzieren lässt 🤔

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da das komplette Bewusstsein im Gehirn statt findet würde sich das im Prinzip anfühlen, so stumpf die Antwort auch ist, als wärst du einfach in einem anderen Körper. Stell dir vor du bekommst eine Beinprothese. Du würdest dich an dein Neues Bein gewöhnen aber das Bein würde deine Persönlichkeit nicht im direkten Sinne beeinflussen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierige Frage. Kommt drauf an ob man das Gehirn komplett als Seele und Geist sieht oder nur als "Datenträger". Ich würde sogar sagen das angenommen es dich dann charakteristisch und von den Errinerungen her gäbe, aber du nicht mehr die Welt miterlebst also dein Gehirn zwar da ist in einem anderem Körper aber DU SELBST als Bewusstsein nicht mehr da bist. Ich hoffe du verstehst was ich meine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung