Frage von Dasmalralf, 64

Nehme nicht mehr ab trotz Sport und Diät?

Hallo, ich habe das Problem das ich kein Gewicht mehr seit 3 Wochen verliere. Alles hat Prima die Letzten Monate geklappt und habe 22 Kg Abgenommen, aber jetzt geht es nicht mehr weiter und bin Ratlos, vielleicht kann mir hier wer weiterhelfen.

Vielleicht liegt es an meiner Ernährung oder sonstigen, ich schreib einfach mal ein Paar Information zu meiner Diät etc.

Ich bin 25 Jahre jung, 182 cm Groß, Männlich, vom Beruf Maler, wiege immer noch 103 Kg und mache die Low Carb Diät.

Meine Ernährung ist sehr eintönig weil ich die meisten Fleisch Sorten nicht mag Esse seit Monaten zum Frühstück 250g Joghurt mit 0,1% Fett anteil und dazu eine Banane und 2 Äpfel. Zum mittag 200g Tofu mit einer Paprika, einer halben Zucchini und einer kleinen Kartoffel oder 200g Rinder Hack Bällchen mit Soße aus Buko, Tomaten und Paprika stücken. Abends 250g Natur Quark mit Eiweißpulver und Milch (0,3% Fett) gemischt oder 200g Rinder Hack Bällchen oder 2 Paprika mit 100g Frühlings Quark (2,4 Fett). Zwischendurch etwas Sellerie oder mal eine Avocado. Desweiteren Nach jedem Training ein Protein Shake.

Mein Sportlicher Teil: 4x die Woche in Fitness Studio für 1 und halb Stunden, dort wäre ich mich 30 min auf und mache dort 2x die Woche Ausdauertraining und 2x die Woche Krafttraining nach einem Fitness plan für eine Stunde.

Ansonsten nehme ich noch verschiedene Supplements: Bcaa, L-Glutamin, Koffein, Fischöl und Creatin Kapseln.

Hoffe das mir wer helfen kann.

Expertenantwort
von Pummelweib, Community-Experte für Ernährung & Sport, 37

Zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zu deiner Abnahme.

Irgendwann pendelt sich der Körper bei einem Gewicht ein und man braucht viel Geduld, bis es weiter geht. Irgendwann geht es auch wieder weiter.

Vermesse dich mal mit einem Maßband, dann so iehst du mehr Erfolge als auf der ollen Waage.

Wenn man viel sportelt, dann bauen sich Muskeln auf, diese sind aber schwerer als Fett und das kann sich, auf der Waage bemerkbar machen.

Manchmal schleichen sich auch kleinere Fehler bei der Abnahme mit ein, überprüfe das mal.

Wichtig ist auch eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung.  Dickmacher wie: helles Mehl, Kuchen, Fastfood, fette Wurst, u.s.w. einfach sorgfältig damit umgehen. Wichtig sind gesunde Fette, Vollkron- und Milchprodukte, mageres Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst u.s.w ebenso wichtig sind viel ungesüßte Getränke und gesunde Fette, damit dein Körper alle Nährstoffe bekommt, die er braucht.

Ernähre dich einfach gesund weiter und mache deinen Sport, dann geht es bald weiter *daumendrück*.

LG Pummelweib :-)

Antwort
von leila8, 64

Hallo Dasmalralf, da hast du deinem Körper bei der sportlichen Betätigung eindeutig zuwenig Energie geliefert und nun produziert er auf Sparflamme. Da solltest du nun zu einem Internisten gehen  und einen Voll Check machen lassen. besser ist es über eine längere Zeit das Gewicht zu reduzieren. ich selbst hatte mal als 20 Jährige damit begonnen und nach vier Jahren ( eine Schwangerschaft dazwischen ) 40 kg. abgenommen. ( ohne Sport was  auch nicht so gut war ) Heute mit fast 60 bin ich superschlank und brauche nicht darüber nachdenken was ich esse.Alles Gute, viel Erfolg.!!!

Kommentar von Dasmalralf ,

Ich nehme aber schon seit fast 6 Monaten ab die sogenannte Sparflamme hätte doch dann schon viel früher eintreten sollen.

Und zum Arzt zu gehen ist mir zu Peinlich mir ist Allgemein mein Gewicht ziemlich Peinlich sodass ich auch kaum am Wochenende weg gehe oder auch wie diesen Sommer in das Freibad oder auch nur zuhause Dusche nach dem Sport etc. deshalb warte ich lieber noch ein bisschen bevor ich mit meinen Problem zum Arzt gehe mit meinem Problem. Vielleicht hatte auch einer das selbe Problem und kann mir weiterhelfen 

Und über mehre Jahre eine Diät durch zuziehen kann ich mir nicht vorstellen über ein jahr ist noch ok aber nicht mehr, der Heißhunger ist wenn er manchmal kommt ziemlich übel und hält mich auch wach, was sich negativ auf meinen Beruf auswirkt, deshalb besser etwas schneller abnehmen als langsam.


Antwort
von Lauterbello, 46

Abnehmstopps kommen bei jeder Abnahme vor. Am Besten wäre es, die Waage mal für zwei Monate zu ignorieren und einfach weiterzumachen. Wenn du mit deiner Diät gut zurechtkommst, würde ich daran auch nichts ändern.

Der Körper gewöhnt sich an den Sport. Vielleicht kannst du da ein wenig herumschrauben, einfach mal was verändern. Vielleicht mal eine Woche nur Fitness und dann mal eine Woche nur Krafttraining. Oder du probierst zwischendrin noch etwas ganz anderes aus und gehtst mal flott walken oder drehst einige Runden im Schwimmbad.

Kommentar von Dasmalralf ,

Die Waage kann ich leider nicht Ignorieren wenn ich nicht alle 5 Tage meine erfolge sehe verliere ich die Motivation zurzeit ist es für mich schon schlimm aber wenn sich jetzt in 1 Monat weiterhin nichts ändert dann weiß ich auch nicht mehr weiter. 

Wie in meiner Frage erwähnt habe ich vom Fitness Center ein Plan bekommen, was ich vergessen habe ist das er sich jeden Monat ändert also mehr gewichte und mehrere Übungen in einer bestimmten Zeit etc. Und der Besitzer des Fitness Studio hat gesagt das ich um bedingt 2x Ausdauer und 2x Kraft Training machen soll, weil nur eine von den zwei arten nicht gut zum Abnehmen sei besser 50% Ausdauer und 50% Krafttraining.

Walken oder längere Sportarten wie Wandern ist nichts für mich weil ich bis 16.00 Uhr oder 17.00 Uhr Arbeite und noch zusätzlich im Fitness Studio bin, habe auch gerne etwas Ruhe und möchte auch gern auf dem Sofa entspannen etc. Schwimmen geht gar nicht, das ist mir zu Peinlich. Mehr Sport geht nicht dafür fehlt mir die Zeit.

Kommentar von Lauterbello ,

Egal was, aber ändere mal was am Sport. Vielleicht kannst du ja auch im Fitnesstudio ein paar andere Übungen machen oder eben mehr Gewicht oder weniger Gewicht und dafür mehr Wiederholungen. Oder mal diese Rüttelplatte, die viele Studios haben nutzen, MTX Training anfangen oder was die halt alles so anbieten.  Wie schon erwähnt, der Körper gewöhnt sich an Sport und dann ist eine Veränderung einfach mal gut.

Weniger zu essen ist auf keinen Fall anzuraten, weil sich der Körper auch daran gewöhnt und darauf einstellt. Du könntest höchstens auch da versuchen ein bisschen was zu ändern in Richtung mehr Abwechslung oder einfach mal was anderes.

Mal Beerenfrüchte nehmen, satt immer Apfel und Banane. Die gibt es geforen und sind daher auch nicht zeitaufwändig. Du könntest auch mal andere Gemüsesorten ausprobieren, wie Brokkoli, Auberginen oder Zuccini. Auch dort gibt es viele gefrorene Sorten, die wenig Arbeit machen. Achte nur darauf, dass ein Haufen Fett zugegeben ist. Und wenn du nicht alle Fleischsorten magst, hast du es mal mit Fisch probiert? Du ergänzt Fischöl und damit Omega 3 Fettsäuren, aber du könntest es auch mal qasi mit der Natur probieren und mal Lachs oder Makrele machen.

Kommentar von Dasmalralf ,

Das sich mein Trainings Plan Monatlich ändert hast du wohl überlesen.

Weniger zu essen wird schwer wenn ich an den Heißhunger denke der ist jetzt schon manchmal heftig das ich in der Nacht aufstehe und nicht wieder einschlafen kann. Die Obst Sorten ändere ich auch das ist nur was ich die letzten 2 Monate bis jetzt gegessen habe wenn ich keine Lust mehr darauf habe wird wieder geändert. Und Fisch ist für mich auch Fleisch und ich hasse Fisch und Meeresfrüchte. 

Antwort
von Bellator0408, 21

Aus meiner Sicht liegt es nicht an der Ernährung. Vielleicht liegt es daran, dass dein Training nicht mehr gleich intensiv ist. Obwohl 4 Mal pro Woche schon äussert viel und zielstrebig ist, kann es sein dass sich dein Körper an die Anstrengung gewöhnt hat. Trainiere härter & schau was passiert. Es kann aber auch ein gewöhnlicher Diätstopp sein, welcher jeder kennt der eine Diät macht. Ignorier die Wage und mach weiter. Am besten kauftst du dir sowieso ein Messband, diese Resultate sind verlässlicher.

Antwort
von ela190276, 48

Ich persönlich halte nichts von Diäten, bei denen man auf etwas Verzichten muss. Meiner Meinung nach vermindert das die Lebensqualität. Ausgewogen und in Maßen halte ich für den besseren Weg.

Ansonsten erst mal Respekt für deine Leistung und deinen Ehrgeiz.

Bei einer Diät ist ein Stopp etwas normales. Hab also Geduld mit dir und deinem Körper 😉

Kommentar von Dasmalralf ,

Und wielange hält so ein Stopp an ?

Kommentar von ela190276 ,

Das ist bei jedem Menschen anders.

Kommentar von Dasmalralf ,

Und wie lange ist der durchschnitt?

Kommentar von ela190276 ,

Je lockerer du es siehst und die Wiegerei mal aussetzt, geht es schneller, als wenn du mit Druck diesen Stopp loswerden willst 😉

Kommentar von Dasmalralf ,

Ich Hoffe wirklich das es nur diese Stopp ist und nichts anderes und das er schnell weg geht, mal schauen wie es in 2 Wochen aussieht, wenn nicht muss ich wohl zum Arzt...   

Kommentar von ela190276 ,

Durch den Sport betreibst du ja auch Muskelaufbau. Ein stagnierendes Gewicht kann ja auch daher kommen, dass nun die Muskelmasse "schwerer" machst. Das ist auch eine Übergangsphase. Bleib am Ball und mach dir dein Ziel abzunehmen nicht zum Stress.

Antwort
von MunichsFinestt, 45

Dann stimmt deine Ernährung wohl immer noch nicht, falls doch empfehle ich dir mal ein Arztbesuch

Kommentar von Dasmalralf ,

Beim Hausarzt nach Abnehm Tipps zu fragen das ist mir zu peinlich. Und ein Ernährungsberater ist mir zu teuer, da warte ich lieber auf eine Kompetente Antwort von einer Person die vielleicht mal das gleiche Problem hatte etc.

Kommentar von Lauterbello ,

Einen Ernährungsberater muss man nicht unbedingt selber zahlen, frag doch einfach deine Krankenkasse.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community