Frage von elcapitain, 58

Negatives Gefühl den ganzen tag über?

Hey Leute, ich habe erst letzte Woche hier geschrieben und mein Problem erläutert aber ich werde dieses negative Gefühl einfach nicht los.

Ich denke den ganzen tag daran was mal ist wenn meine eltern nicht mehr da sind und was ich dann noch machen soll. Bin Einzelkind und habe eine recht kleine Familie, ich kann mir einfach nicht vorstellen was mal ist wenn ich "alleine" bin. Klar habe ich auch Freunde, sogar viele mit denen ich auch echt gut klar komme aber seit ungefähr 3 Wochen hemmt mich dieses negative Gefühl daran Spaß zu haben. Anfangs konnte ich mich wenn ich mit Freunden unterwegs war noch auf andere Gedanken bringen aber momentan dreht sich alles nur noch um die Frage was in Zukunft sein wird. Ich kann mir ein Leben ohne meine eltern einfach nicht mehr vorstellen...

Vor ein paar Wochen noch hatte ich wirklich Spaß am Leben bin viel mit Freunden raus gefahren und hab viel erlebt. Aber dann, von einem auf den anderen Tag drehten sich meine Gedanken nur noch um das Thema älter werden und sterben. Ich habe das Gefühl ich kann nichts dagegen tun den ganzen tag daran zu denken kann mich sogar mit Freunden nicht mehr ablenken. Manchmal merke ich richtig wie ich herzrasen bekomme wenn ich wieder in Gedanken bin das macht mir echt angst. Ich hatte eine schöne Kindheit meine eltern waren immer für mich da egal worum es ging. Und heute, mit gerade 22 Jahren will ich am liebsten nur noch Zuhause bei meinen Eltern sein weil ich das Gefühl habe sie sind nicht mehr lange da obwohl sie nicht wirklich alt sind und auch nicht krank.

Ich weiss langsam nicht mehr was ich tun soll, kennt jemand von euch diese Situation und kann mir helfen? Langsam bekomme ich echt Angst dass mein leben an mir vorbei zieht während ich grundlos in Angst versinke :, (

Antwort
von silberwind58, 31

Das der Tod zum Leben gehört,müssen wir akzeptieren. Und das Deine Eltern,vielleicht,vor Dir gehen,sollte man sich auch bewusst machen. Aber das man sich das Leben selber vermiest,weil man nur noch darüber nach denkt,ist doch schade um jeden Tag ! geniesse Dein Leben,solange es Dir gut geht und Du sonst keine Sorgen hast. Der Tag kommt ja sowieso,an dem das Schisksal zuschlägt. Aber bis dahin haben wir das Leben zu bestehen und das geht nur,wenn wir es lieben.

Kommentar von elcapitain ,

Ja, da hast du recht. Ich wünsche mir auch nichts mehr als dass das endlich aufhört nur weiss ich leider nicht wie ich das schaffe :/ ich merke sogar schon dass meine Mutter darunter leidet und das ist mit Sicherheit das letzte was ich will! Wenn ich sie glücklich sehe, dann bin ich auch glücklich und vergesse diese Gedanken für eine Weile.

Kommentar von silberwind58 ,

Ja,kann wirklich eine Winterdepression sein.Und ausserdem solltest Du darüber auch reden,mit den Eltern oder Freunden. Wenn man sich mal Frei-reden kann,geht es einem oft schon besser.

Kommentar von elcapitain ,

Rede momentan fast täglich mit meiner Mutter darüber und während ich mit ihr rede und sie mich aufbaut geht's mir auch schnell wieder besser. Aber wenn sie dann wieder weg ist und ich alleine bin denke ich mir dass wenn sie weg ist keiner mehr da ist der mir meine Sorgen und Ängste nehmen kann.

Antwort
von PeterLammsfelde, 32

Das könnte eine ganz einfache Winterdepression sein, aber wenns garnicht weg geht, würde ich zum Psychologe/Therapeut gehen.

Kommentar von elcapitain ,

An winterdepression habe ich auch schon gedacht, wäre auch nicht das erste mal dass ich das Gefühl habe eine solche zu haben. Was mich wirklich wundert ist dass es wie aus dem Nichts kam. Ich habe sehr viel mit Freunden unternommen und war eigentlich ganz zufrieden mit allem aber dann von jetzt auf gleich hatte ich gsrkeinen Spaß mehr egal was ich mache. Meine Gedanken drehen sich nur um dieses eine Thema und ich habe das Gefühl dass ich wenn meine eltern irgendwann mal nicht mehr da sein werden keine kraft mehr haben werde zu leben...

Kommentar von PeterLammsfelde ,

Also wie gesagt, wenn es jetzt so schlimm bleibt, bis unerträglich, würde ich zum Arzt gehen und mir ne Überweisung geben lassen.

Ansonsten, wenn es auszuhalten ist, bis zum Frühjahr abwarten, kann auch sein, dass es sich dann von alleine erledigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community