Frage von willTZ, 74

Neckbrace beim Downhill fahren nötig?

Ich fahr jetzt schon länger Downhill, fahr mit Ellbogen- und Schienprotektoren aber auch mit Protektorenweste.

Ist eine Neckbrace nötig findet ihr?

Expertenantwort
von elenano, Community-Experte für Fahrrad, MTB, Mountainbike, 45

Ich finde nicht, dass man so etwas braucht.

Schaden kann es zwar nicht, aber andere Schutzausrüstung wie ein Fullface Helm (hast du in deiner Auflistung vergessen) ist deutlich wichtiger.

Kommentar von willTZ ,

Hab ich natürlich auch, aber zusätzlich!?

Kommentar von elenano ,

Wenn die Protektorenweste keinen vernünftigen Rückenprotektor hat, würde ich mir da einen zulegen.

Eine Hose, die nicht beim ersten Sturz reißt und natürlich vernünftige Handschuhe.

Antwort
von motorsense27, 46

Ich persönlich trage keines da ich es für meine Verhältnisse etwas unnötig finde. Sicher ist es besser wenn du eines hast, aber unbedingt notwendig ist es nicht. Die Rider im Weltcup benutzen nicht mal eines-zumindest nur sehr wenige.

Antwort
von FreeRider2, 62

Für mich sind Knie, Rücken und Neck Brace am wichtigsten.

Antwort
von CitroenSaxoVts, 34

Meiner Meinung nach ist ein Neckbrace spätestens ein Muss sobald du in einem Park unterwegs bist. Hatte vor kurzem einen Sturz auf dem Hometrail und das Neckbrace ist komplett hinüber.. kein schöner Gedanke was passiert wäre, wenn ich keins getragen hätte.


Antwort
von motorrad153838, 58

Aufjedenfall, ist zwar sehr teuer jedoch wirst du dich freuen einen angehabt zu haben falls du mal stürzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community