Frage von LaRosa, 400

Nebenwirkungen, Blutgerinnsel - habt ihr Erfahrungen mit der Pille "Daylette 0.02 mg/3mg Filmtabletten"?

Hii,

habt ihr Erfahrungen mit der Pille "Daylette 0.02 mg/3mg Filmtabletten".

Hatte jemand zb Blutgerinnsel irgendwo am Körper wegen der Pille gehabt ?

Die Pille ist ja angeblich gut für die Haut zb. Bei Pickel , habt ihr da positive Erfahrungen?

Ich bin gesund habe nur Anemie & bin Laktose intolerant, ich rauche nicht. 

die Gyn hat über die Nebenwirkungen NICHT gesprochen. 

Danke :)

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Pille, 302

Bkutgerinnsel sind zwar eine bekannte Nebenwirkung der Pille (jeder Pille!), aber sie sind so selten, dass du hier wohl kaum jemanden finden wirst, der überhaupt mit der Pille eines gehabt hat - geschweige denn ausgerechnet mit dieser.

Und ja, mit antiandrogenen Gestagenen bessert sich normalerweise die Haut.

Ansonsten ist es völlig sinnlos, nach Erfahrungen mit bestimmten Pillen zu fragen. Jede Frau reagiert etwas anders.

Lies den Beipackzettel (sollte man sowieso immer tun) und warte ab. Deine Frauenärztin hätte dir die Pille nicht verschrieben, wenn sie schwerwiegende Nebenwirkungen erwarten würde.

Kommentar von LonelyBrain ,

Deine Frauenärztin hätte dir die Pille nicht verschrieben, wenn sie schwerwiegende Nebenwirkungen erwarten würde.

So sehe ich das nicht. Frauenärzte verschreiben sehr gerne die Pille - auch jene die Thrombose Risiken erhöhen uvm...

Kommentar von Pangaea ,

Alle Pillen erhöhen das Thromboserisiko. Das ist bekannt. Allerdings ist das Thromboserisiko in einer Schwangerschaft etwa sechs- bis zehnmal höher als unter der Pille.

Aber genau wegen des Thromboserisikos ist  die Pille verschreibungspflichtig. Und ich wiederhole: Die Frauenärztin hätte die Pille nicht verschrieben, wenn sie aufgrund der Vorgeschichte ein erhöhtes Thromboserisiko vermuten würde.

Kommentar von LonelyBrain ,

Übrigens:


Das Herausreißen des Knotens hinterlässt eine Narbe in der
Gebärmutterwand, genau dort, wo sich später mal die Placenta festsetzen soll.


Falsch. Es handelt sich hier um den Heilprozess einer Schleimhaut.
Binnen 24 Std ist diese angebliche "Narbe" im US nicht mehr zusehen.

S. Studien hierzu im Netz

Kommentar von LaRosa ,

Vielen Dank für deine gute hilfreiche Antwort. Also ich bin komplett gesund habe nur Anemie und Laktose intolerant. Nur was mich extrem überrascht hat das das mit dem Blutgerinnsel direkt ganz oben im beipackzettel stand. Und die Gyn hat nichts davon gesagt einfach nur die Pille verschenkt 1 Monat Pille zur Probe ob ich die vertrage und so :) 

Expertenantwort
von Jeally, Community-Experte für Pille, 255

Pillen die sich besonders positiv auf die Haut auswirken sollen haben ein höheres Thromboserisiko. Wenn man diese Pillen (bzw. die Pille allgemein) nehmen möchte, dann sollte man auf jeden Fall auf einen gesunden Lebensstile achten!
Zu den Nebenwirkungen lässt sich nichts sagen, da jede Frau anders auf die Pille reagiert

Antwort
von Undsonstso, 244

Eigene Erfahrungen habe ich nicht.

Ich kann dir nur folgenden Verlinkungen anempfehlen bezüglich der "Gefahren" der Pillen der neuen Generation:

http://www.stern.de/gesundheit/ernsthafte-nebenwirkungen--hoehere-thrombosegefah...

Und hier noch der Pillen-Report 2015 der Techniker KK  ( siehe Punkt 4: spricht den Wirkstoff der von dir genannten Pille an)

https://www.tk.de/centaurus/servlet/contentblob/771128/Datei/67490/Pillenreport_...

Kommentar von LaRosa ,

Hey, dass ist so so hilfreich! Ich Danke dir :)) 

Kommentar von Undsonstso ,

Gern geschehen.

Kommentar von LaRosa ,

Hey:) Ich habe mich gerade dafür entschieden mir der Pille ab morgen auf zu hören! Mein Gefühl lässt mich nicht los das dass nicht gut für meinen Körper ist ich fühle mit damit unwohl! Und deine pdf Datei hat mir noch die zusätzliche Bestätigung gegeben. Weist du ob bei 1 Woche Einnahme auch zu solche erheblichen Krankheiten kommen kann (ab Punkt 4) ? 

LG J.

Kommentar von Undsonstso ,

Ich bin kein Fachmann auf dem Gebiet und kann somit nur sagen, ich denke mal , dass dem eher nicht so sein wird....

Antwort
von FelixFoxx, 214

Es war zwar nicht diese Pille, aber ich hatte 1994 u.a. wegen der Antibabypille eine Thrombose mit Lungenembolie. Meist braucht man aber mehrere Risikofaktoren, damit es dazu kommt.

Kommentar von LaRosa ,

Okey, also ich bin komplett gesund habe nur Anemie und Laktose intolerant. Nur was mich extrem überrascht hat das das mit dem Blutgerinnsel direkt ganz oben im beipackzettel stand. 

Kommentar von Pangaea ,

Ja natürlich, das ist nun mal die einzige wirklich schwerwiegende Nebenwirkung der Pille.

Das schreiben die Hersteller groß in den Beipackzettel, damit hinterher nicht jemand kommt und sagt "Wenn ich das mit den Blutgerinnseln gewusst hätte, hätte ich die Pille aber nicht genommen!"

Kommentar von LaRosa ,

Ja stimmt. 

Antwort
von paolita, 159

Ich kann dir auch nur raten: Finger weg von der Pille & Co. Die Hormone klingen immer so verheissungsvoll, wenn du dir aber mal die Packungsbeilage deiner Pille ergoogelst, wird dir schnell klar, wie viele Nebenwirkungen und Risiken durch Hormone entstehen können.

Mir wäre es das Risiko nicht wert, nicht nur wg. möglicher Thrombosegefahr. Ich hatte starke Migräne, habe zugenommen und war depressiv unter der Pille - das wünsche ich anderen nicht.

Es gibt bessere Methoden, um schöne Haut und Haare zu bekommen und verhüten kann man auch ohne hormone genau so sicher (NFP, Zykluscomputer, Kupferspirale, Kupferkette Gynefix, Kondome etc.).

Kommentar von LaRosa ,

Vielen Dank, was mir aufgefallen ist das ich extreme Stimmungsschwankungen habe ganz ganz schlimm bei dieser Pille gerade 

Kommentar von paolita ,

 Oh ja, das kenne ich auch. Das hatte ich nicht nur unter einer, sondern unter allen Pillen, inklusive Nuvaring.

Habe gesehen, dass du dich dazu entschlossen hast, sie abzusetzen - Glückwunsch! Damit wird es dir bestimmt bald besser gehen. Weisst du schon, wie du dann verhüten wirst?

Antwort
von LonelyBrain, 133

Ich rate dir gänzlich von Hormonen also auch von der Pille ab. Nicht nur aufgrund von Blutgerinnseln.

Die Liste der Nebenwirkungen ist mir hier einfach zu lang.

http://www.ratgeber-pille.net/nebenwirkungen.html

  • Zwischenblutungen
  • Schmierblutungen
  • Zyklusunregelmäßigkeiten nach Absetzen der Pille
  • Blutgerinnselbildung
  • Spannungsgefühl in den Brüsten
  • Gewichtszu- oder -abnahme
  • Depressionen
  • Veränderungen des Geschlechtstriebes
  • Magenbeschwerden
  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen
  • Schlechtere Verträglichkeit von Kontaktlinsen
  • Gelblich braune Flecken an Wange, Stirn und Kinn (Chloasma)
  • Erhöhung des Risikos von Pilzinfektionen der Scheide

Du solltest weg von Hormonen und deinen Körper und dir einen Gefallen tun!

Ich habe seit ein paar Wochen nun die Gynefix Kupferkette und bin überaus glücklich und zufrieden damit.

Die Gynefix Kupferkette:

  • kann nicht vergessen werden zu verwenden/einzunehmen (einmal eingesetzt und fertig)
  • kann nicht durch Antibiotika, Ebrechen, Durchfall oder andere Medikamente beeinträchtigt werden
  • hat keine Nebenwirkungen wie z.B. die Pille
  • ist sicherer als die Pille (lt. Pearl Index)
  • hält bis zu 5 Jahre lt. Hersteller - d.h. du hast 5 Jahre lang deine Ruhe

Ich bin so froh das ich sie endlich abgesetzt habe und nun so sorgenfrei verhüten kann. Ich muss an nichts mehr denken und kann völlig
ohne Nebenwirkungen meinen Alltag genießen.

Auf der Website von Gynefix (http://www.verhueten-gynefix.de/) findest du wirklich zahlreiche Infos. Auch in Foren wirst du viel darüber lesen können - doch hier solltest du aufpassen:

Sei dir im Klaren darüber das auf Foren selten die postiven Berichte
"gehypt" werden. Wer glücklich ist hat - meist - nichts zu erzählen und
lebt einfach ruhig und zufrieden ;-) Man muss also in Foren immer beide
Seiten sehen! So ging es auch mir :-)

Am besten du lässt dich mal von einem Gynefix Arzt in deiner Nähe über die Kupferkette informieren: http://www.verhueten-gynefix.de/aerztefinder

Zu meiner Erfahrung:

  • Ich habe mir die Gynefix Kupferkette in Vollnarkose legen lassen. Die Einlage funktioniert auch problemlos mit örtlicher oder ohne Betäubung - allerdings bin ich was das angeht ein Angstpatient
  • Gekostet hat sie mich bis dato 380 € - wenn man das aufaddiert (inkl. Ultraschall kontrolle usw...) ist die Kupferkette damit zwar teurer als die Pille aber jeden Cent wert!
  • 1 Tag nach der OP fand ein Kontrolltermin in der Praxis statt - alles super - sie sitzt perfekt
  • 4 Wochen nach der OP kommt dann der nächste Kontrolltermin (diese Termine sind noch im Preis enthalten bei mir)
  • danach alle 6 Monate zur Kontrolle (ab da kostet es dann wieder)
  • Ich hatte bis 6 Tage nach der Einlage Schmierblutungen aber das ist okay!
  • Ein paar Tage nach der OP hatte ich auch durchaus mal starkes Ziehen im Unterleib - das kann aber auch noch von der Abbruchblutung gewesen sein (denn die Kupferkette wird - so empfiehlt man es - während einer Abklingenden Blutung eingesetzt)
  • Mein Partner spürt den Rückholfaden beim Sex nicht. Außer 1 mal in der Reiterstellung, aber auch nur wenn er sehr tief eindringt. Hier ist auch zu beachten das er gut bestückt ist weshalb ich denke das die Sorgeob der Partner den Faden spürt oder nicht eine sehr geringe sein sollte :-)
  • Ich habe den Faden bisher schon ein paar mal getastet (erst 7 Tage nach der OP und immer nur mit frisch gewaschenen Patscherchen) - ist garnicht so einfach wenn man sich mit dem eigenen Körper nicht so perfekt auskennt ;-) aber hat schon geklappt ;-)
  • Ich spüre sie gar nicht! So solls ja auch sein :-)

Fazit: bin überglücklich und kann jedem nur zu diesem Schritt raten.

Dennoch: es gibt auch Risiken - wie bei allen Dingen im Leben - über
die man sich schon informieren sollte aber dennoch abwägen was für einen
in Frage kommt und was nicht.

Für mich hat die Einnahme der Pille weitaus mehr Risiken und vorallem auch Nebenwirkungen (= die Kupferkette keine - außer evtl eine stärkere
Periode aber davon kann ich noch nicht berichten).

Ich wünsche dir also viel Erfolg und hoffe du findest ein für dich geeignetes Verhütungsmittel!

Wenn du noch fragen hast melde dich einfach. Sag mal Bescheid wie du dich entscheiden hast :-)

Kommentar von LaRosa ,

Hey, vielen vielen Dank für deine extrem ausführliche Antwort und das du dir die Zeit genommen hast ;)) eigentlich bin ich persönlich auch gegeen Hormone, hab die Pille abgesetzt sehr lange weil ich schwanger werden wollte, es hat sogar geklappt jedoch hatte ich im Nov.15 eine FG und jetzt habe ich mich entschieden wieder mit der Pille anzufangen und mein Kinderwunsch erst ein mal Ruhe zu geben weil ich psychisch das momentan nicht noch einmal durch machten könnte im Falle wenn ss dann evtl. Fg. Daher will ich jetzt die Pille einnehmen um einfach das Thema erst ein mal beiseite zu legen. Ich werde mich noch informieren über diese kette und werde berichten :) vielen Dank. Freut mich das du das perfekte mittel gefunden hast zum verhüten. Vielen Dank alles gute :)

Kommentar von LonelyBrain ,

Zunächst: das tut mir sehr leid und ich verstehe auch deine Gründe dir erstmal Zeit zu nehmen.

Aber: Sei dir über eines im Klaren. Wenn du hormonfrei verhütest und die Kinderplanung wieder neu starten möchtest kannst du quasi sofort schwanger werden.

Bei hormonellen Verhütungsmitteln ist das ja nicht immer gar so einfach.

Desweiteren bringt die Pille deinen Hormonhaushalt echt durcheinander weshalb es mich auch nicht wundern würde, wenn dies bleibende Folgen auch für eine spätere Schwangerschaft haben könnte.

Die Kette kann problemlos entfernt werden - jederzeit. Und du kannst sofort wieder schwanger werden.

Dir auch alles Gute! :-)

Kommentar von LaRosa ,

Danke :) , ich wollte sozusagen mit der Pille "neu anfangen" und das alte beiseite legen. Aber ich überdenke meine Entscheidung und werde noch einmal mich beraten lassen. Danke für deine Infos und Beratung War sehr hilfreich und informativ Vielen Dank :) LG 

Kommentar von LonelyBrain ,

Das klingt sehr gut! Toll das ich dich zum Nachdenken bringe :-) deine eventuelle Entscheidung doch hormonfrei zu verhüten wirkt sich bestimmt positiv auf einen späteren Kinderwunsch aus! :-)

Kommentar von LaRosa ,

Das kann gut sein ich werde mich  drum kümmern weil Wie gesagt ich eigentlich auch Hormonfrei verhüten will. LG :) Danke 

Kommentar von Pangaea ,

@LonelyBrain: Ich finde es ja rührend, wie du eifrig Werbung für die Gynefix machst. Ich bin nicht überzeugt, dass dies eine geeignete Verhütung für Frauen mit späterem Kinderwunsch ist.

Das Herausreißen des Knotens hinterlässt eine Narbe in der Gebärmutterwand, genau dort, wo sich später mal die Placenta festsetzen soll.

Bei der Pille hingegen gibt es umfangreiche Studien darüber, dass die Hormone (die nach weniger als 48 Stunden aus dem Körper ausgeschieden sind) sich nicht auf einen späteren Kinderwunsch auswirken.

Eine einzige zur falschen Zeit vergessene Pille kann bereits zu einer Schwangerschaft führen, das allein zeigt, dass die Pille nur dann sicher verhütet, wenn man sie korrekt nimmt - und dass sie die natürliche Fruchtbarkeit nicht beeinträchtigt.

Ich denke, du solltest die Entscheidunng über die Verhütung unserer Fragestellerin und ihrer Frauenärztin überlassen.

Kommentar von LaRosa ,

Hallo zusammen ich habe mit meiner gyn gesprochen, und die hat mir davon komplett abgeraten von der Kette, spritze, Spirale usw. Sie meinte wenn Verhütung dann nur die Pille, Begründung: 1. KiWu. 2. Sie ist sich sicher das ich das nicht vertragen werde *.*  

Kommentar von LonelyBrain ,

Das ist Quatsch LaRosa. Unbedingt von einem Arzt beraten lassen der sich mit der Gynefix auskennt. Bin mir sicher das deine Ärztin diese nichteinmal legen darf.

Desweiteren ist die Pille nicht perfekt für den KiWu. Die Kupferkette schon - nach dem Entfernen kannst du hier sofort schwanger werden.

Kommentar von LonelyBrain ,

Das Herausreißen des Knotens hinterlässt eine Narbe in der
Gebärmutterwand, genau dort, wo sich später mal die Placenta festsetzen soll.

Falsch. Es handelt sich hier um den Heilprozess einer Schleimhaut. Binnen 24 Std ist diese angebliche "Narbe" im US nicht mehr zusehen.

Kommentar von LaRosa ,

Hallo zusammen, ich nehme immer noch die Pille die ich soweit perfekt vertrage denn  noch habe ich immer ein ungutes Gefühl dabei weil es halt Hormone sind und ich grundsätzlich dagegen bin besonders wenn es andere Möglichkeiten gibt. Ich habe über Die 3 monats Spritze nach gedacht meine gym empfiehlt das nicht aber ich muss da mal schauen habe im April einen Termin in einer großen Tagesklinik das ist eine Pr.Dr..... da werde ich noch mal alles ansprechen. Vielen Dank!  Falls ihr mehr von der Spritze wisst , ich lese gerne Erfahrungsberichte und so von euch also immer her damit. Wegen der Kette ich habe echt Respekt davor da ich angst habe das irgendwann irgendwie das verrutscht bei der Mutter meiner Freundin ist das bei der Spirale passiert! Wäre Horror für mich, habe mittlerweile 2 FG und 1 ELSS hinter mir! 

Gruß J.

Kommentar von LaRosa ,

Übrigens, ich habe seit der Einnahme extreme stimmungsschwankungen ganz ganz schlimm so schlimm das es mein Umfeld sogar auffällt und ich darauf angesprochen werde bin so empfindlich und werde so schnell sauer das kennt man an mir gar nicht. Und: super zickig!!! *?*)).*

Kommentar von LaRosa ,

Ich habe mich gerade dafür entschieden mir der Pille ab morgen auf zu hören! Mein Gefühl lässt mich nicht los das dass nicht gut für meinen Körper ist ich fühle mit damit unwohl! 

Kommentar von LaRosa ,

Ich habe diese Pille 1 Woche eingenommen wisst ihr ob ich davon trotzdem erkranken kann ? Lugenembolie, Blutgerinnsel, Atemnot ect? *.* Danke 

Kommentar von LonelyBrain ,

Übrigens, ich habe seit der Einnahme extreme stimmungsschwankungen ganz
ganz schlimm so schlimm das es mein Umfeld sogar auffällt und ich darauf
angesprochen werde bin so empfindlich und werde so schnell sauer das
kennt man an mir gar nicht. Und: super zickig!!! *?*)).*

Nebenwirkung der Pille - weil Hormone.

Antwort
von Yetiator, 143

Eine solche Beratung solltest du dringend von deinem Arzt vornehmen lassen. Recherchen werden beide Erfahrungen zu Tage bringen. Von sehr guten Erfahrungen bis zur Lungenembolie. Sicher beraten kann dich da nur dein Arzt. Das Risiko hängt nämlich auch von anderen Faktoren wie Trinkmenge ab.

Kommentar von Yetiator ,

Als ganz blöd gilt die Kombination Pille und Rauchen ...

Kommentar von LaRosa ,

Okey, also ich bin komplett gesund habe nur Anemie und Laktose intolerant. Nur was mich extrem überrascht hat das das mit dem Blutgerinnsel direkt ganz oben im beipackzettel stand. Ich rauche nicht ihhhgitt:)). Danke 

Kommentar von Yetiator ,

Regelmäßig bewegen, viel trinken, nicht rauchen können das Risiko durchaus zu deinen Gunsten beeinflussen. Aber ganz weg geht es nicht. Red mit deinem Arzt darüber. Er muss dich eigentlich dahingehend beraten wenn er mit dir die richtige Methode wählt. Für einfach nur nen Rezept ausfüllen bräuchte man ja keinen Arzt, das kann auch jede Putzfrau ;-) ... Nix gegen Putzfrauen

Kommentar von LaRosa ,

Haha, eigentlich hatte ich nie "angst" davon so habe die Pillegale Jahre lang eingenommen jetzt wieder gestern angefangen, nur in letzter zeit ist das ja so Thema gewesen zb im TV und die Ärztin hat nichts gesagt einfach 1 pillenpackung verschenkt. 

Kommentar von Yetiator ,

Ich hab durchaus dienstlich schon sehr blöde Dinge dahingehend erlebt, deswegen denke ich dass es nicht schadet sich mit dem Thema zu befassen. Aber wirklich fundiert etwas sagen, das kann nur der betreuende Facharzt

Kommentar von LaRosa ,

Ja ... ich werde mich noch mal beraten lassen hab ein mulmiges Gefühl dabei eigentlich möchte ich die Pille gar nicht einnehmen. Vielen Dank 

Expertenantwort
von schokocrossie91, Community-Experte für Pille, 144

Jede Anwenderin reagiert anders auf ein Präparat, die Erfahrung muss man schon selbst machen.

Kommentar von gartenkrot ,

wenn du eine Lungenembolie davon bekommst und ein Fall für die Intensivstation bist, dann pfeifst du auf die Erfahrung

Kommentar von LaRosa ,

Also ich bin komplett gesund habe nur Anemie und Laktose intolerant. Nur was mich extrem überrascht hat das das mit dem Blutgerinnsel direkt ganz oben im beipackzettel stand. Und die Gyn hat nichts davon gesagt einfach nur die Pille verschenkt 1 Monat Pille zur Probe ob ich die vertrage und so :) 

Kommentar von schokocrossie91 ,

Jedes Medikament hat Nebenwirkungen. Man muss selbst entscheiden, ob sie einem die Vorteile wert sind.

Kommentar von LaRosa ,

Das stimmt 

Antwort
von JoannaLucy, 202

Ich hatte zwar nicht deine Pille, musste meine "Maxim" aber absetzen. Ich hatte Verdacht auf Thrombose oder Lungenembolie. Ich bekam schwere Luftprobleme und auch mit Blutgerinnseln ist nicht zu spaßen. Am besten, du gehst zum Arzt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community