Frage von ak781, 38

Nebennjob trotz Vollzeit melden?

Hallo, ich habe eine Vollzeitstelle, 39,5 Std. Möchte aber jetzt 1 x die Woche eine Nebentätigkeit annehmen, Freitags nach der Arbeit oder Samstags. Muss ich das dem Arbeitgeber melden, wenn es die Arbeitsfähigkeit nicht beeinträchtigt?

Die Klausel im Arbeitsvertrag ist folgende: (Ich) bedarf während der Dauer des Arbeitsverhältnisses zu einer auf Erwerb gerichteten Nebentätigkeit der schriftlichen Genehmigung der Firma, soweit die Nebentätigkeit nach Art und Umfang die Leistungsfähigkeit für die Firma beeinträchtigen kann.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Elfi96, 25

Besser ist es, den Hauptarbeitgeber über die  Nebentätigkeit zu informieren. IdR haben Arbeitgeber  nichts gegen die Nebentätigkeit, solange sie nicht bei der Konkurrenz ausgeführt  wird. Sprich: als Kellner in einem anderen Lokal zu arbeiten. Wichtig ist, dass du nicht über die gesetzliche maximale Wochenstundenzeit hinaus kommst, die, soweit ich weiß, bei 50 Std (in Ausnahmefällen bei 60 Std) liegt.

 LG

Kommentar von Elfi96 ,

Vielen Dank für den Stern! LG 

Antwort
von BarbaraAndree, 21

Hier ein Link zu deiner Frage:

http://www.zeit.de/karriere/beruf/2013-02/arbeitsrecht-nebenjob-neben-vollzeitjo...

Antwort
von sunnyhyde, 23

ja, das musst du melden

Antwort
von KBB0815, 23

ja, musst du

Kommentar von ak781 ,

Hallo, auch wenn da steht, .... soweit die Nebentätigkeit nach Art und Umfang die Leistungsfähigkeit für die Firma beeinträchtigen kann? Das tut es ja nicht.

Kommentar von KBB0815 ,

das sagst du, die firma wird es dir nicht verbieten wenn das so ist, aber sie will sich selbst ein bild machen, ist ein ganz normaler vorgang

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten