Frage von Faster0ne, 73

Nebenkostennachzahlung First?

Hey, wie lange habe ich Zeit meine Nebenkostennachzahlung an meinen Vermieter zu zahlen?

Habe was von 30 Tagen gehört, mein Vermieter schreibt mir im Zeitraum von 2 Wochen...

Danke

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 18

Fälligkeit

Der Mieter ist nicht dazu verpflichtet, die
Nachforderung aus der Betriebskostenabrechnung ohne vorherige Prüfung
der Abrechnung durch einen Mieterverein oder einen Rechtsanwalt zu
bezahlen. Zur Prüfung steht dem Mieter ein Monat Zeit zu. (AG
Gelsenkirchen-Buer WM 94, 549). Der Mieter darf jedoch die Abrechnung
auch nicht ohne Grund bestreiten, nur um die Fälligkeit hinauszuzögern

(Urteil des LG Berlin siehe oben)

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/b1/bk_abrechnung.htm

Antwort
von imager761, 23

Nach 30 Tagen tritt der automatische Verzug n. § 286 III BGB ein. Selbstverständlich kann der VM n. § 286 II BGB auch eine frühere Fälligkeit, hier innerhalb von 14 Tagen setzen, gar mietvertraglich vorgeben. Und dann am 15. Tag nach Zugang der Abrechnung Anwaltskosten und Gerichtsgebühren seiner Zahlungsklage auf Kosten des Schuldners geltend machen wie Verzugszinsen fordern.

Schliesslich wartest du ja auch nicht vier Wochen auf deine Rückerstattung, sondern forderst zu umgehender Überweisung auf, oder?

G imager761

Antwort
von DerHans, 28

Solche Zahlungen sind mit der Rechnungsstellung fällig. 14 Tage ist also durchaus in Ordnung

Antwort
von Rambazamba4711, 35

Falls Du nicht innerhalb der 14 tage bezahlen kannst, dann ruf den Vermieter an und sag, dass Du erst am xx bezahlen kannst.  Das gibt sicher keine Probleme, keiner fühlt sich angegriffen und alle sind zufrieden.

Antwort
von DrMaHinz, 13

Auch wenn ein Prüfungsrecht besteht, müssen Nachforderung nach spätestens 30 Tagen beglichen werden.
www.immobilien-einblick.de/betriebskosten

Antwort
von Blackrose89, 29

Wenn dein Vermieter nichts beschreibt, hast du 30 Tage zeit. Da er dir aber eine Frist von 14 Tagen gegeben hat, musst du das Geld innerhalb der 14 Tagen bezahlt haben.

Wenn du dieses nicht schaffst, dann sprich mit deinem Vermieter da drüber und sag ihm zu wann du den geforderten Betrag bezahlen kannst. Du wirst ja sehen ob er damit einverstanden ist

Antwort
von XYZAgent, 48

Wenn er zwei Wochen sagt dann meint er auch Zwei Wochen. Wenn du etwas länger brauchst musst du dich mit ihm aus einander Setzten...

Kommentar von Faster0ne ,

Muss der Mieter aufgrund der Heiz- bzw. Nebenkostenabrechnung des Vermieters eine Nachzahlung leisten, hat er nach Zugang der Heiz- bzw. Nebenkostenabrechnung immerhin 30 Tage Zeit, Zahlung an den Vermieter leisten. Überschreitet er diese Frist, kommt er von Gesetzes wegen automatisch in Verzug (§ 286 III BGB).

Kommentar von XYZAgent ,

Ja wenn du das doch weist frag nicht.

Kommentar von Faster0ne ,

Ich will ja wissen, ob die 30 Tage mein Recht sind, oder der Vermieter es bspw. im Mietvertrag vorschreiben kann.

Kommentar von XYZAgent ,

Geh zum Anwalt und klär das mit ihm.

Kommentar von Odenwald69 ,

na klar ;) dem noch geld in den rachen meisen ob er jetzt mit 14 oder 30 tage zahlt ist doch wurscht , ändern tut sich daran nix

Kommentar von imager761 ,

Und? Hier ist dementgegenstehend eine konkrete Frist von 14 Tagen gesetzt, nachdem der Verzug sofort eintritt und ohne weitere Mahnung zur Klage berechtigt.

Auf den automatischen Verzug nach 30 Tagen kannst du dich bei der Nachzahlung ebensowenig berufen wie bei deiner Mietzahlung, die vertraglich oder gesetzlich eben vorfristig auf "zu Beginn, spätestens bis zum dritten Werktag" bestimmt ist, nicht nach 30 Tagen zum Monatsletzen :-O

Was ist daran nur so schwer zu kapieren? Eine vorher bestimmte Fälligkeit ("sofort", "bis zum ...") schließt die 30-Tages-Frist wirksam aus :-)

Kommentar von anitari ,

Der Mieter hat, wenn es denn einen Grund gibt, 30 Tage Zeit die Abrechnung zu prüfen bzw. prüfen zu lassen.

Ist die Abrechnung inhaltlich und formell korrekt gibt es keinen Anlass die Zahlung hinaus zu zögern.

Antwort
von Lavendelelf, 34

Du stellst eine Frage und beantwortest diese dann selber in einem Kommentar!? Schon ungewöhnlich.

Kommentar von Faster0ne ,

Weil ich mir nicht sicher bin und weil mein Vermieter darauf besteht, dass ich am 03.01.2016 zahlen muss/soll. Ein einfaches "Ja" hätte gereicht :D (sry?)

Antwort
von Grammatikus, 9

Vom Schiff aus kann man solche Fragen nicht beantworten. Nicht einmal der Staat ist angegeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten