Nebenkostenabrechnung, Frist von Vermieter nicht eingehalten wie vorgehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du bist als Mieter nicht Chef von Vermieter. Du hast keine Fristen zu setzen, an die sich irgend jemand halten muss, es sei denn, es gibt eine vertragliche Beziehung zwischen Dir und jemand anders, in der das ausdrücklich vorgesehen ist. Ergo: Du hast keine Sanktionsmöglichkeit.

Die Fristen sind in Deinem Fall vom Gesetz her vor gegeben:

1. Eine Kündigungsbestätigung kann man nicht verlangen, es sei denn in der Satzung der Genossenschaft ist das ausdrücklich vorgesehen.

2. Wann sind die Genossenschaftsanteile überhaupt fällig zur Rückzahlung? Wenn diese fällig sind und trotzdem nicth zurück gezahlt wurden, kannst Du es mit einem gerichtlichen Mahnbescheid versuchen und dabei wird dann von Seiten des Gerichts eine Widerspruchsfrist gesetzt und danach geht es evtl. weiter im Verfahren.

3. Du kannst allen möglichen Leuten irgend was schreiben und mit Fristsetzung eine Antwort erbitten, aber es gibt gar kein Anrecht darauf, dass man überhaupt eine Antwort bekommt.

Mit einer Fristsetzung von z. B. 3 Wochen kannst Du allenfalls eine Drohung oder einen Hinweis darauf verbinden, dass Du nach antwortlosem Verstreichen der Frist weitere Konsequenzen ziehen wirst. Beispielsweise die Sache einem Rechtsanwalt zu übergeben oder bei Gericht direkt Klage einreichen etc.

Wenn Du eine Antwort mit Terminvorschlägen erst zwei Tage nach Ablauf der von Dir gesetzten Frist bekommst, kannst Du auch nicht kommen und sagen, zu spät. Nun will ich die Belege nicht mehr sehen und deshalb zahle ich jetzt auch die Nachzahlung nicht. Das würde dann so ausgelegt, dass Du die Dir gebotene Gelegenheit nicht wahrgenommen hast und evtl. Reklamationen damit hinfällig sind. Also, was willst Du eigentlich? Den Vermieter/die Genossenschaft für die Fristüberschreitung bestrafen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JeannyMolt
03.03.2016, 15:26

es war eine einfache Frage, wie es sich mit den Fristen verhält weil ich es nicht weiss. danke für deine Antwort. aber trotzdem fühle ich mich von dir angegriffen wegen deinen anschuldigungen. ich will niemanden drohen oder der gleichen oder die NK nicht bezahlen, ich wollte einfach nur wissen was passiert wenn die die Frist nicht einhalten weil ich lt. VZ eine setzen sollte, was ja aber anscheinend sinnlos ist weil ich eh nicht vor Gericht gehen will. 

ich will niemanden bestrafen, das sollte dir klar sein. die Leute in einem Forum sollten sich helfen und nicht so patzig werden. und jetzt Sag nicht du bist es nicht geworden, sonst würde ich das nicht schreiben. es ist sehr respektlos von dir und manch anderen so mit einer fremden Person zu reden. 

und nochmal es sind 3 Tage verstrichen. ich glaube wenn ihr eine NK von circa 2000 Euro für 12 Monate bekommt würdet, spuckt ihr nicht mehr so große Töne. Manchmal kommt es mir so vor das viele den unterschied zwischen Rechten/Pflichten einholen und menschen, in diesem Fall Vermieter etwas schlechtes wollen nicht verstehen. 

0

Der Vermieter muss die Belege nicht zusenden. Er kann jedoch die Belege unter Zahlung der Kopierkosten, die er dir vorher nennen sollte, dir zusenden. Ansonsten kannst du die Belege in seinen Räumlichkeiten nach Terminvereinbarung einsehen.Wenn ich deine Schilderungen lese, habe ich den Eindruck, du hast irgend eine Wut auf den Vermieter und möchtest ihm jetzt zeigen, was eine Harke ist. Oft wird auch in den Medien negativ über Vermieter berichtet und die Vermieter als Verbrecher dargestellt. Auch Mieter haben Pflichten. Insofern könntest du dem Vermiter schreiben, dass du eine Einsicht in die Unterlagen nicht nehmen kannst und er sie dir unter Nennung der Kosten für Kopien und Porto an deine Adresse zuschicken könnte. Das wird er dann auch machen. Erwarte nicht von einem Vermieter, dass er springt. Auch für einen Vermieter gibt es rechtliche Möglichkeiten. Mich forderte eine Mieterin vor wenigen Tagen auf, die Kaution zurück zu zahlen und die Umlageabrechnung zu übersenden, obwohl ich die Umlageabrechnung erst dann durchführen kann, wenn mir die Rechnungen des Wasserwerks etc. vorliegen. Sie ist Ende Februar ausgezogen. Für die Rückzahlung der Kaution hat ein Vermieter 6 Monate Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JeannyMolt
04.03.2016, 10:19

Nun, anscheinend haben es viele nicht verstanden ich wollte wissen wie sich das verhält wenn der Vermieter seine Frist nicht einhält. das ist eine völlig legitime Frage. ich bin nicht sauer/wütend auf den Vermieter. 

ich sollte eben lt. der VZ eine Frist setzen und wollte wissen was für Konsequenzen dies haben kann, wenn der Vermieter sich nicht dran hält. ich danke für deine Antwort. 

unabhäning davon ob ich diesen weg einschlagen will oder nicht. um mehr geht es hier nicht. 

0

die belege habe ich nicht bekommen, nur Termine zur Einsicht. 

Du hast  kein Recht auf die Zusendung von Belegen bzw. Kopien davon, nur das Recht die Originalbelege in den Räume des Vermieters einzusehen.

Termine(e) dazu wurden Dir ja offensichtlich angeboten. Wenn Du die nicht wahr nimmst hast Du Pech gehabt. 

Verbraucherzentrale ist für Mietangelegenheiten nicht das richtige. Wenn dann eher Mieterbund.

meine Kündigungsbestätigung von der Wohnung und der Genossenschaftanteile habe ich jetzt immer noch nicht bekommen, 

Kündigungen müssen vom Empfänger nicht bestätigt werden.

Es reicht wenn der Absender den fristgerechten Zugang nachweisen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JeannyMolt
03.03.2016, 15:39

hat ja auch keiner gesagt das ich die belege zugewendet haben will

0
Kommentar von JeannyMolt
04.03.2016, 10:07

ich schrieb das weil Whoozleboo meinte ich hätte sie schon, was aber nicht der Fall ist, deswegen wollte ich das klarstellen. 

0

Solange dir die gewünschte Einsichtnahme in alle relevanten Original-Kostenbelege nicht gewährt wird/wurde, ist die geforderte Nachzahlung nicht fällig.

Auf die Genossenschaftsanteile wirst du noch längere Zeit warten müssen. Schau mal in die Satzung rein, da stehen dazu Einzelheiten.

Zu einer Bestätigung der Kündigung der Wohnung ist  der Vermieter nicht verpflichtet. Biete dem Verm. zwei Termine zur Wohnungsrückgabe an.

Im BGB heißt es, dass die Wohnung nach Beendigung des Mietverhältnisses zurückzugeben ist. Wenn du also zum 31. März gekündigt hast, wäre das am 1.April zulässig. Natürlich kannst du auch einen früher liegenden Termin vereinbaren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Genossenschaftsanteile bekommt man meist erst zum Jahresende. Schau mal in die Satzung.

Was willst du erreichen? Donnerwetter, zwei Tage über der Frist, was für ein Weltuntergang. Vermutlich ist da sogar der Poststempel vom 29.02 drauf. Dann ist es nur überschritten, wenn du ausdrücklich darauf hingewiesen hast, dass es bis dato bei dir sein muss.

Kündigungsbestätigung ist nicht nötig. Es ist eine einseitige Willenserklärung. Als Nachweis reicht dein Eingangsstempel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JeannyMolt
03.03.2016, 13:55

es sind 3 Tage. ich habe es ausdrücklich formuliert. 

0
Kommentar von JeannyMolt
03.03.2016, 13:58

hey danke mehr wollte ich nicht wissen 

0
Kommentar von JeannyMolt
03.03.2016, 13:59

aber wofür soll ich Fristen setzten, wenn sich anscheinend eh keiner dran halten muss ?

0
Kommentar von JeannyMolt
03.03.2016, 14:05

achso

0

Der Text ist etwas unverständlich...Geht es jetzt um die Nebenkostenabrechnung oder um eine Kündigung? Die Belege hast du doch jetzt, was willst du mehr? Nur weil die eine Woche später kamen rennst du jetzt zur Verbraucherzentrale?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JeannyMolt
03.03.2016, 13:52

ich war vor 4 Wochen bei der VZ. es geht mir um die nicht eingehaltenen Fristen die ich setzte. bei der Wohnungskündigung , Genossenschaftsanteilkündigung und der Belegeinsicht. 

ich renne nirgendwo hin, möchte nur wissen wie sich das mit den Fristen verhält, wenn es denn welche gibt. 

0
Kommentar von JeannyMolt
03.03.2016, 13:53

die belege habe ich nicht bekommen, nur Termine zur Einsicht. 

0

Was möchtest Du wissen?