Nebenkostenabrechnung Eigentumswohnung (WEG)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also, eine WEG kann eigentlich keine Nebenkostenabrechnung erstellen. Bist Du Dir sicher?

Zuständig für das Guthaben und für etwaige Nachforderungen aus den Hausabrechnungen (ein gewaltiger Unterschied!) ist der Eigentümer, der zum Zeitpunkt der Beschlußfassung im Grundbuch steht, so jedenfalls die Gerichte hier bei uns.

Ob die Vertragsparteien da irgend etwas in irgend welchen Verträgen vereinbaren, geht eine WEG nichts an. Sie wurde ja auch gar nicht gefragt/eingebunden, wetten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Besitzübergang (Nutzen, Gefahren und Lasten) hat mit den Altverpflichtungen aus noch offenen Abrechnungen nichts zu tun. Darüber gibt es im notareillen Kaufvertrag eine gesonderte Regelung.

Lesen Sie einfach mal genau durch, was da beim Notar alles so im rahemen der Vertragvereinbarung unterschrieben wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
13.08.2016, 14:39

... und was bitte hat damit eine WEG bzw. deren Verwalter mit zu tun?

Es wird frisch gekauft und der Verwalter spurt nicht? Warum sollte er auch?

Ist der neue ET überhaupt schon eingeschrieben worden ins Grundbuch?

0
Kommentar von commandergti
13.08.2016, 14:41

Hat mit dem Verwalter nichts zutun. Nur bevor fragen kommen warum die Abrechnungen so spät kommen.

Steht nichts von Altlasten im Kaufvertrag drin.

0
Kommentar von commandergti
13.08.2016, 14:41

Alle eingeschrieben

0