Frage von wolkenfrei2015, 31

Nebenkostenabrechnung - Rubrik Wasser zulässig?

Hallo ich bin es noch mal mit meiner Nebenkostensabrechnungsfrage. Hatte eben lange mit meinen Onkel telefoniert, der sich in solchen Dingen auskennt. Also Reparaturkosten bin ich definitiv aus dem Schneider und sowas gehört auch rein theoretisch NICHT in eine Abrechnung solcher Art mit rein. Die kann sich mein VM dann wohl sonst wohin stecken.

Jetzt steht da noch ein Posten mit Abwasser und Wasser. Allein Wasserkosten soll ich ganze 192 Euro zahlen und eine Differenz hat er gemacht von 480 Euro Vorauszahlung (ich zahle monatlich seit 15 Jahren die gleiche Summe an Miete) nur 15 Euro jetzt für Treppenhausreinigung was okay ist. Aber wie kommt diese hohe Summe mit Wasser zustande? Mein Onkel hat gemeint, das der Posten nicht wirklich da rein gehört. Mit Niederschlagsgebühr kann ich noch einigermaßen nachvollziehen. Komme aus einer Großstadt. Land Niedersachsen. Übers Ohr hauen lassen tue ich mich auch nicht und ich werde diese Rechnung auch so nicht akzeptieren. Habe eher das Gefühl die wollen hier mehr oder weniger alte Mieter raus haben, weil die hier nicht so ohne weiteres die Miete erhöhen können. Hat mein Onkel auch gemeint. Ich suche mir jetzt sowieso was neues, aber kann ich dagegen angehen wie kann ich da zurück schreiben, das ich die so nicht akzeptiere? Geht dann sicher nur mit Widerspruch oder? Und bitte wenn er seine langjährige Mieter los haben will dann kann er es. Aber Sonderkündiungsrecht hab ich auch, wenn ich hier weggehe aus Deutschland.

Antwort
von Miramar1234, 14

Deine Wasserkosten sind nicht wirklich hoch.Bedenke,das Dein Wasserverbrauch auch Grundlage für die Kanalgebühren sind.Geht es nach Umlage / Personen (Mietparteien)/ Personenmonaten oder nach dem Verbrauch nach Kubikmetern? Wir verbrauchen bei sehr sparsamem Verbrauch zu zweit,etwa 14 Kubikmeter.20 waren es bei den alten Leuten vor uns.Ich gehe regelmäßig ins Schwimmbad und habe also viel duschen gespart.Der Garten wird nur mit Flußwasser gegossen.Liebe Grüße.

Antwort
von Biberchen, 16

wenn du Kosten für das Wasser hast, dann hast du doch auch Abwasser dessen Entsorgung (Klärung) bezahlt werden muß. Auf meiner Nebenkostenabrechnung stehen die Gesamtkosten und dann die Aufschlüsselung für jede Mietpartei.

Kommentar von wolkenfrei2015 ,

ja ich muss für beides bezahlen Wasser und Abwasser. Aber das normale Wasser was ich hier im Haushalt verwende (ist damit sicherlich gemeint) zahl ich eigentlich über den Stromversorger mit. Ich kann da auch gerne noch mal nachfragen, für den Fall das es da Unklarheiten gibt. 

Kommentar von kleinewanduhr ,

Schau mal ganz genau auf Deine Jahresabrechnung des Versorgers. Dort findeste Strom und Gas - aber kein Wasser! Wasser wird in der Nebenkostenabrechnung des Vermieters abgerechnet.

Kommentar von wolkenfrei2015 ,

das stimmt auch, ich habe auch mit meinen Versorger telefoniert und bin nun erst mal aufgeklärt worden, wenn mir die Summe zu hoch erscheint, kann ich vom VM verlangen (was er nicht machen wird) die Original Rechnung einzusehen. Für 1 Person umgelegt find ich das ganz schön viel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten