Frage von volkner187, 82

Nebenkosten Nachzahlung ohne Nachweis bezahlen?

Meine ehemalige Vermieterin fordert gerade eine Nachzahlung von 100€ für knappe 6 Monate wohnen bei Ihr in einem Zimmer.

Das Zimmer war keine 20 qm. groß & oft Zuhause war Ich auch nicht. Darum bin Ich schon stutzig, dass es wirklich 100€ sein können. Allein schon, weil Ich 150€ an Miete im Monat gezahlt habe..

nun zur eigentlichen Frage!

Se macht die Forderung über Facebook. Ich habe keine offizielle Abrechnung von Ihr bekommen, wo belegt ist, was ich verbraucht habe. Sie schreibt nur in Facebook, dass sie 100€ will & sonst weitere schritte eingeht.

Was soll Ich tun? Ich bin relativ unerfahren in solchen Gebieten und hoffe auf etwas Hilfe..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WhoozzleBoo, 57

Über Facebook ist Blödsinn. Deine Vermieterin soll dir eine vernünftige Nebenkostenabrechnung zukommen lassen, vorher würde ich gar nichts zahlen. Das mit den weiteren Schritten würde ich auch ignorieren, deine Vermieterin hat ohne Abrechnung keinerlei Ansprüche.

Kommentar von volkner187 ,

sie droht ja damit, meinem Chef zu erzählen, was ich früher so angestellt habe, wenn ich das nicht bezahle..

Kommentar von WhoozzleBoo ,

Na, das ist aber jetzt was ganz anderes...Das fällt ja schon unter Erpressung. Lass dich nicht darauf ein.

Kommentar von volkner187 ,

Habe ihr geschrieben, dass ich eine detaillierte Abrechnung per Post möchte, ansonsten bezahle ich nichts.

Magst du Mir vielleicht auch einen Tipp geben, was ich tun kann, wenn sie tatsächlich zum Chef geht?

Kommentar von WhoozzleBoo ,

Beim Mietrecht kann ich dir helfen, bei sowas leider nicht. Sind es denn Dinge, die dir arge Probleme bereiten könnten wenn dein Chef sie erfährt? Wenn sie damit droht zu deinem Chef zu gehen, sag ihr dass du sie dann wegen Erpressung anzeigst.

Kommentar von volkner187 ,

Vorbestrafte werden während der Ausbildung bei Ihm wohl direkt raus geschmissen, wie ich das gehört habe ..

aber ich denke, ich werde sie machen lassen & schauen, ob sie sich diesen Schritt traut.

vielen Dank!

Antwort
von anitari, 35

Was tun?

Nichts!

Waren vertraglich monatliche Vorauszahlungen für Betriebskosten vereinbart, muß sie eine korrekte Abrechnung erstellen.

Antwort
von 2354cannes, 60

Sie muss eine Abrechnung vorlegen. So etwas zu verlangen über Facebook ist verrückt. Gehen Sie sofort in den Mieterbund, er wird Sie verteidigen.

Antwort
von albatros, 18

Ohne formell korrekte Abrechnung keine Nachzahlung! Bei Verfristung (NIchteinhaltung der Abrechnungsfrist) keine Nachzahlung!

Was wurde mietvertraglich zu Betriebskosten vereinbart?

Insofern mein erster Satz zutreffend ist (das entnehme ich so deiner Frage), darfst du gerne schweigen und natürlich keinesfalls zahlen.

Antwort
von FeeGoToCof, 34

Zunächst muss sie einmal ordentlich die Forderung zustellen.

Dann muss die Forderung belegbar sein.

Auf Wunsch muss sie Dir Einblick gewähren, in ihre Unterlagen.

Hast Du nach Einsichtnahme noch erhebliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Forderungen, helfen Kopien und der Gang zu einer Mieterberatung.

Antwort
von Samila, 31

bei der geringen miete und nur 100 nachzahlung kommst du echt günstig weg.  ist ein schnäppchen das zimmer.

bitte sie um eine schriftliche kostenaufstellung der nebenkosten für das zimmer. sie muss ja irgendwie auf diese summe gekommen sein

Kommentar von albatros ,

Das sollte so nicht getan werden.Bei Fehlen der Abrechnung ist eine Nachzahlungsforderung unwirksam. Die Frage ist außerdem, ob überhaupt die Abwälzung der Betriebskosten vereinbart ist.

Antwort
von Vyled, 43

Nicht zahlen. Sag ihr sie soll dir eine Rechnung oder ähnliches aushändigen und nachweisen woher die 100€ kommen.

Ohne Quittung usw würde ichs eh nicht tun!

Antwort
von Wonnepoppen, 30

Schreibe ihr per Einschreiben zurück, daß ohne Nachweis, welche Nebenkosten das sein sollen, nichts bezahlt wird!

Ansonsten unternimmst du weitere Schritte!

Kommentar von albatros ,

Entschuldige bitte, aber das ist Unsinn. Grundsätzlich ist eine Nachzahlungsforderung ohne Abrechnung unwirksam. Deshalb ist hier SCHWEIGEN die richtige Entgegnung.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Im ersten Satz sind wir  ja einer Meinung!

Aber warum schweigen, wenn "mir" weitere Schritte angedroht werden, falls ich nicht bezahle?

Das verstehe ich leider nicht!

Antwort
von euerSTEFAN, 39

Es per Brief einfordern mit Ihrer Unterschrift.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community