Nebenjob vor der Ausbildung mit Kindergeld?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du deine Ausbildung schon sicher hast,am besten schon einen unterschriebenen Ausbildungsvertrag hast und der Ausbildungsbeginn nicht zu einem früheren Zeitpunkt möglich war,dann kannst du bzw.deine Eltern das Kindergeld weiterhin beantragen und bekommen !

Die Höhe deines Einkommens spielt keine Rolle,denn die Einkommensgrenze wurde schon am 01.01.2012 abgeschafft,zuvor lag diese bei 8004 € Brutto pro Jahr.

Auch die Arbeitsstunden pro Woche spielen keine Rolle,solange die gesetzlichen Arbeitszeiten eingehalten werden,dass würde es erst,wenn du schon eine abgeschlossene Berufsausbildung haben würdest.

Dann dürftest du neben einer weiteren Ausbildung oder wie in deinem Fall,wenn du auf den Beginn einer weiteren wartest oder dich bewerben würdest,pro Woche nicht mehr als durchschnittlich 20 Stunden nebenbei arbeiten,dann würde die Arbeitszeit schädlich für den Kindergeld Anspruch sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
21.12.2015, 05:24

Danke dir für deinen Stern !

0

Kindergeld steht dir bzw deinen Eltern trotzdem zu. Es kommt auf die Höhe deines Verdienstes an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
18.12.2015, 14:59

Ab 01.01.2012 nicht mehr,Einkommensgrenze gefallen !

1
Kommentar von siola55
19.12.2015, 23:01

Die Verdiensthöhe spielt bereits seit dem 1.1.2012 überhaupt keine Rolle mehr beim Kindergeldanspruch. Wenn überhaupt, dann ist nur noch die 20 Wochenstunden-Regel beim Hinzuverdienst in der Zweitausbildung bzw. im Zweitstudium zu beachten!!!

1

Was möchtest Du wissen?