Frage von Tigerauge2000, 145

Nebenjob mit 15, aber was?

Ich w15 musste vor Jahren mit den Reiten aus finanziellen Gründen aufhören. Ich vermisse es aber doch sehr das fällt mir immer wieder auf. Jetzt habe ich überlegt dass ich mir das Geld mit einem Nebenjob verdienen könnte. Ich weiß dass viele Zeitung austragen aber ich habe schon oft gehört dass es sehr anstrengend ist weil man das ja bei Wind und Wetter machen musst. Weiß jemand noch was ich machen könnte? In privaten Kreisen habe ich eher weniger die Möglichkeit nachzufragen.

Antwort
von nextlife2, 77

Die kannst dich mal nach einer Reitbeteiligung umsehen. Du bekommst quasi ein Pflegepferd und unterstützt den Besitzer des Pferdes, damit das Pferd genügend Bewegung bekommt. 

Antwort
von mrssalihi, 99

Babysitten vllt bei bekannten.. Für alters Leute einkaufen, denen Hunde ausführen Zeitung austragen ab 16 kannst du schon in einer Eisdiele arbeiten ;)

Antwort
von Geistwesen, 69

Zeitungen austragen!

Die Tatsache , dass man es bei jedem Wetter machen muss, macht es nicht anstrengend. Mit einem Hund musst du auch bei jedem Wetter raus!

Auch ist am Zeitungen austragen, sonst nichts anstrengend. Wer behauptet das Zeitungen austragen anstrengend ist, der hat noch nie richtig gearbeitet.

Wenn du noch leichter und schneller mehr Geld verdienen willst, dann müsstest du z.B. am Bahnhof .......zu Männern..."tierlieb" sein.

Antwort
von AntiHipsterGirl, 63

wenn du in einem Dorf lebst:

Zeitung austragen

Stadt & Dorf: vielleicht babysitten (könnte man im Dorf auch),mit hunden gassi gehen...

nachhilfe

frag doch in einem cafe, laden usw.


Kommentar von Gernspieler ,

Nachhilfe zu empfehlen ist fahrlässig, man kann doch keine 15-Jährige auf lernschwache Kinder loslassen!

Kommentar von Maybewrong ,

Warum bitte fahrlässig, wenn bzw. ein 9. Klässlern einen 4. Klässlern etwas in Englisch unter die Arme greift. Nachhilfe kann man erteilen wenn man in etwas sehr gut ist und dann halte ich es nicht für fahrlässig z. B. Mit einen 4. Klässler Englischgrundlagen zuüben

Kommentar von AntiHipsterGirl ,

Ich finde es jetzt nicht unbedingt fahrlässig solange diese Person gut in dem Fach ist in welchem er/sie Nachhilfe geben möchte.

Bei uns in der Schule (Gymnasium) dürfen die Schüler ab der 9. Klasse bei der Hausaufgabenbetreuung den Schülern helfen und bekommen auch Geld dafür (nicht unbedingt viel.Ein Lehrer ist auch anwesend)

Antwort
von TheBloshy, 79

Einfach bei Restaurants und Gastätten in deiner Umgebung nach nem Kellnerjob fragen oder bei Edeka etc Regale einräumen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community