Nebenjob, Kindergeld und unterhalt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit dem Kindergeld passiert gar nichts,du musst nur unter 25 sein und dich z.B. in Schul oder Berufsausbildung / Studium befinden !

Da du weiterhin die Schule besuchst und unter 25 bist,gibt es auch weiterhin Kindergeld,ganz egal was du da verdienst,denn die Einkommensgrenze ist schon am 01.01.2012 gefallen.

Aufpassen müsstest du beim Kindergeld dann nur,wenn du schon eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium hättest,denn dann darfst du in einer weiteren Ausbildung nebenbei nicht mehr als durchschnittlich 20 Wochenstunden arbeiten,dann könnte der Anspruch zumindest teilweise für Monate entfallen,in denen du die durchschnittlichen Zeiten überschritten hast.

Da du noch hauptberuflich die Schule besuchst,bist du nicht dazu verpflichtet für deinen Lebensunterhalt selber aufzukommen,also nicht dazu verpflichtet nebenbei arbeiten zu gehen.

Deshalb darf,wenn überhaupt,nur anteilig auf den Unterhaltsanspruch angerechnet werden,dazu müsste es sich aber um eine dauerhafte Beschäftigung handeln,du müsstest da mehr als nur ein angemessenes Taschengeld verdienen und die Unterhaltspflichtigen müssten diese Anrechnung ggf.vor Gericht einklagen.

Wenn du angenommen im Monat 200 € verdienen würdest,dann hat das sicher keinen Einfluss auf deinen Unterhaltsanspruch und eine Klage der Unterhaltspflichtigen hätte da auch keinen Erfolg.

Denn in der Regel kannst du von deinem Einkommen erst mal eine Pauschale von 60 € - 90 € für evtl. anfallende Aufwendungen wegen der Beschäftigung abziehen und vom Rest dürften dann max.50 % auf deinen Unterhaltsanspruch angerechnet werden.

Das dürfte sich dann bei angenommen 200 € Einkommen und einer evtl.Anrechnung von 50 % wohl kaum lohnen eine Klage auf Anrechnung einzuleiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt für den Bezug von Kindergeld keine Verdienstgrenze mehr. 

Solange Du unter 25 Jahre alt bist und Dich in einer schulischen oder beruflichen Ausbildung befindest, wird für Dich Kindergeld gezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du einen versicherungsfreien Nebenjob ausübst, hat das auf das Kindergeld keinen Einfluss.

Dein Vater könnte dein eigenes Einkommen auf den Unterhaltsanspruch anrechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roquetas
21.06.2016, 15:08

Der Job muss nicht versicherungsfrei sein, denn es gibt keine Verdienst grenze mehr. Wichtig ist nur die schulische, oder berufliche Ausbildung.

2
Kommentar von aramis2907
21.06.2016, 15:09

Ich möchte das nicht in Frage stellen, lt. Deinem Profil scheinst Du rechtlich ja bewandert in dem Thema zu sein (was bei GF nicht immer was bedeuten muss) - aber ist das tatsächlich so? Das wäre ja schon mies. Verhält es sich bei einer Ausbildung auch so? Das wäre ja eine versicherungspflichtige Anstellung.

1

Damit passiert gar nichts - solange Du noch Schülerin bist läuft das so weiter.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?