Nebenhöhlenentzündung und depression?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

psychosomatiken (körperliche auswirkungen) können durchaus eine folge von depressionen sein,müssen aber zwangsnotwendig zusammen hängen, also wer flöhe hat kann auch läuse bekommen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taptap11
06.08.2016, 21:41

also nnh können eine folge von depressionen sein? geht das auch andersherum? dass du eine nnh depressionen ausgelöst werden

0

@Taptap11,

Nasennebenhöhlenentzündungen und Depressionen haben nichts mit einander zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taptap11
06.08.2016, 21:39

doch man google ..

0

Troll doch bitte in einem anderem Forum weiter..... .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taptap11
07.08.2016, 00:34

was ?

0

Weder noch. Hat nix miteinander zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taptap11
06.08.2016, 21:38

? doch

0
Kommentar von Taptap11
06.08.2016, 21:38

google mal

0
Kommentar von Seanna
06.08.2016, 21:44

Ich Google garnix. Wo soll da bitte ein Zusammenhang sein? Das eine wird durch Hirnchemie, Umwelt und Erfahrungen ausgelöst, das andere durch Immunreaktionen oder Erreger, die zu Entzündung der Schleimhaut führen.

0
Kommentar von Taptap11
06.08.2016, 21:46

schonmal was von "ich hab die nase voll" gehört? Depressionen und nnh steheb im zusammenhang. Die Hirnchemie kann ALLES beeinflussen, psyche und körper sind nämlich eins.

0

Normal nicht. Ist sicherlich eher eine Seltenheit. Wenn du den Artikel, den du weiter unten verlinkt hast, vollständig gelesen und verstanden hättest, würdest du die Frage nicht stellen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taptap11
07.08.2016, 00:33

aha und was meinst du genau

0