Frage von DirectionFreak, 47

Nebenhöhlen und Stirnhöhlen Entzündung Folgen?

Ich hatte letzte Woche ein MRT am Kopf und wir waren heute beim Arzt.
Der hat gesagt, dass ich eine akute Nebenhöhlen Entzündung habe und es sich auch auf die Stirnhöhle ausgebreitet hat.
Ich habe ein Nasenspray bekommen, dass ich nehmen soll und wenn es alle ist soll ich zu Kontrolle.
Jetzt frage ich mich, ob ein Nasenspray reicht für eine 'akute' Nebenhöhlen und Stirnhöhlen Entzündung zu 'heilen' (haha kein besseres Wort eingefallen) .
Und falls das Spray nicht hilft (er hat gesagt mal gucken ob es geholfen hat, nachdem du es genommen hast) und ich erst in c.a 6 Wochen zu ihm gehe wird es doch noch schlimmer sein oder nicht?
Was wären die schlimmsten Folgen einer Stirnhöhlen Entzündung, das macht mir nämlich echt Angst.

Antwort
von Schuhbach97, 35

Wenn es bakterieller Natur ist, kommt ein Antibiotikum auf jeden Fall in Betracht. 

Antwort
von Goodnight, 33

Der Arzt versucht die Schleimhäute abzuschwellen um den Schleim ablaufen zu lassen.

Kann tatsächlich funktionieren. Auch gut wären Nasenspülungen.

Antwort
von nixawissa, 25

Wenn nach dem Spray die nase frei ist, mit Salzwasser spülen täglich! 1 Esslöffel Speisesalz auf ein Liter abgekochtes wasser!

Antwort
von ahilmicio, 16

Wenn es nicht besser wird, zum HNO und nach anderen Lösungen fragen!

Kommentar von ahilmicio ,

Eine akute Nasennebenhöhlen- und Stirnhöhlenentzündung ist keine schlimme Erkrankung und es kann nix schlimmes passieren! Meist Kopfschmerzen!

Kommentar von DirectionFreak ,

Meine Mutter hat gesagt wenn es schlimmer wird muss man operiert werden

Kommentar von ahilmicio ,

Aber erst wenn es immer wieder kommt , jahrelang, dann vielleicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community