Frage von sebo1985, 147

Nebengebäude - Nutzungsänderung Nutzfläche als Wohnfläche und somit als Einliegerwohnung?

Ich und meine Familie beabsichtigen in NRW eine Immobilie zu erwerben. Diese Immobilie hat eine Wohnfläche von 175m², hinzukommt ein Anbau „Ehemals Stall“ der bereits zu einer Separaten Wohnung ausgebaut ist (Bad, Küche und Großer Raum.)= Einliegerwohnung. Dieser Anbau ist heute nicht bewohnt und dient allein als Abstellraum ist mit einer separaten Tür von Außen erreichbar. Diese Fläche besitzt 52m² und eignet sich hervorragend als Einliegerwohnung. Diese Nutzfläche würden wir gerne Umbauen um unsere Schwiegermutter einzuquartieren und entsprechend mit einem Mietvertrag zu versehen. Solch eine Nutzungsänderung habe ich bei unserem Bauamt angefragt. Leider hat mir das Bauamt mitgeteilt, dass diese Fläche nicht genehmigungsfähig ist. Lt. Bauamt liegt dieses Nebengebäude jedoch außerhalb der überbaubaren Fläche. Lt. Plan ist diese Gebäude allerdings bereits im Plan hinterlegt nur nicht als Wohnfläche nutzbar. Besteht ihr irgendeine Möglichkeit dies durchzudrücken???. Ich möchte natürlich gerne die Möglichkeit nutzen dieses Gebäude über die Steuer entsprechend in der Finanzierung abzusetzen.

Antwort
von DerHans, 142

Wenn der Anbau außerhalb der bebaubaren Fläche ist, kannst du froh sein, dass du ihn nicht abreißen musst- Scheinbar hat der Vorbesitzer hier "schwarz gebaut"

Antwort
von FGO65, 130

Wenn das Bauamt nein sagt, hast Du vom Grundsatz schon mal schlechte Karten.

Kannst Dir einen Anwalt nehmen und dagegen vorgehen. dauert lange und kostet viel Geld

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community