Nebenerwerbe Kleinunternehmen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hier kann man streiten, die Handwerkskammer wird mit Sicherheit einen meisterpflichtigen Tischlereibetrieb daraus machen wollen, sodass sie ohne Meister diese Tätigkeit nicht ausführen dürfen. 

Wenn Sie jedoch kreativ sind, können Sie aus dieser Tätigkeit auch eine künstlerische Tätigkeit machen, dementsprechend müssen sie bei der Handwerkskammer argumentieren, umso die Meisterpflicht für den Tischler zu umgehen. Eine Argumentation könnte sein, dass es Unikate sind, die sie herstellen und dass sie besonders verziert, bemalt und künstlerisch gestaltet sind. Im übrigen sind diesbezüglich Handwerkskammern regional sehr unterschiedlich veranlagt, solche Auslegungen von Tätigkeiten zu akzeptieren oder mit dem Kopf durch die Wand zu gehen. 

Ich habe Ihnen in meiner Gründercheckliste den betreffenden Artikel zum Meistertitel und zur Ausübungsberechtigung herausgesucht, dort können Sie noch mal konkret nachlesen, wie sie gegebenenfalls den Meistertitel umgehen können.

https://www.gruenderlexikon.de/checkliste/informieren/zulassungsvoraussetzungen-pruefen/meister/

Grüße Torsten vom Gründerlexikon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung