Nebenbei Tieren helfen!?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Tierschutz und "nebenbei noch Geld verdienen" schließt sich aus.

Tierschutz ist IMMER ehrenamtliche Hilfe - alles Geld der Organisationen soll den Tieren und der Hilfe zugute kommen - und niemand soll daran verdienen.

Natürlich gibt es in Tierheimen festangestellte Menschen, die auch einen festen Verdienst haben - aber wenn man helfen will, dann macht man das ohne finanziellen Hintergrund.

In sehr vielen Tierheimen darf man auch erst mit den Hunden - UNENTGELTLICH - spazieren gehen, wenn man 18 ist - einfach aus versicherungstechnischen Gründen. Zwinger reinigen etc. ist wahrscheinlich eher möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrenamtlich im Tierheim zu arbeiten ist immer möglich, da gibt's aber kein Geld für. Die haben genug Ausgaben. Mit 16 sollte das allerdings nur 1x wöchentlich und ohne wirklichen Kontakt zu Tieren außer Nagern o.ä. möglich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VanyVeggie
31.08.2016, 22:08

Wieso das?

Manche Tierheime bieten spezielle Jugendtierschutz an. Dabei darf man auch Kontakt zu Katzen und Hunden haben. Die Hunde darf man auch ausführen mit Begleitung eines Erwachsenen. 

0
Kommentar von Lapushish
31.08.2016, 22:10

Ich bin Tierpflegerin und wir lassen auch die Praktikanten nicht mit Hunden zusammen, das ist viel zu gefährlich. Und unter 18 darf schon gar keiner mit unseren Hunden Gassi gehen^^

0

Hallo, 

also wenn deine Freundin Geld verdienen möchte, dann kann sie Zeitungen austragen und evtl einen anderen Job annehmen. Je nach dem wie alt ihr seid. Im Tierschutz verdient man jedenfalls kein Geld. Das sollte immer eine ehrenamtliche Sache sein. 

Wenn sie Interesse hat:

- Ehrenamtlich im Tierheim aushelfen

- spenden

- aufklärende Flyer auf Stadtfesten o.Ä verteilen. Evtl kann man dabei für´s Tierheim parallel Spenden sammeln.

- Petitionen unterschreiben

- tierversuchsfreie und vegane Kosmetik benutzen

- in sozialen Netzwerken über Tierleid aufklären. Wenn deine Freundin ein Lieblingstier bzw. Haustier hat, dann kann sie sich über diese schlau machen, sodass sie in entsprechenden Foren zur artgerechten Haltung, Ernährung, Umgang etc. Rat geben kann. 

- Vegetarierin werden

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Petsitter, es gibt genug die ihr Tier betreuen lassen wollen
  • Freiwilligenarbeit Tierheim
  • evt. Tierpflege in der Zoohandlung

Auf jeden Fall sollte sie jedoch von radikalen Spinnertrupps wie Peta fernbleiben! Die tun nichts für Tiere, eher im Gegenteil. Aber sie heuern oft Jugendliche an. Bitte nicht unterstützen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Nebenbei" und "Geld verdienen", paßt nicht zu Tierschutzarbeit.

Man muß sich im Leben entscheiden: Geld oder Moral.

Beides gleichzeitig kriegst du nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mit Tierschutz Geld zu verdienen ... ist naja ... 
Aber sie könnte z.B. Gassigängerin oder Streichelpate im Tierheim werden.
Sie könnte auch öffentlichkeitsarbeit für einen Verein machen.
Ih glaube so viele Möglichkeiten hat man in dem Alter noch nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tierheime suchen immer freiwillige die ehrenamtlich helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung