Nebenbei im Internet passiv kleines Einkommen generieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was meinst Du mit einem kleinen passiven Einkommen? Bei Cloudfunding und Revshare sind kleine Einkünfte möglich, aber bei entsprechender (Re-)investition auch größere Einkommen. So bekomme ich nach einer Anfangsinvestition von 300 US$ und einer späteren weiteren Überweisung von 150 US$ nach etwa 2 Monaten mittlerweile 8,50 US$ pro Tag (im Monat also etwa 255 US$) dies war vor allem durch Reinvestition von bisher erlangtem Guthaben möglich und ich werde mich weiter steigern, bis ich etwa im Oktober oder spätestens November nächsten Jahres 500 US$ pro Tag durch dieses Revshare erhalte. Das ist dann sicher schon kein kleines Einkommen mehr, aber ich weiß, dass ich bisher (und ich werde das auch bis zum Ende des Folgejahres weiter so handhaben), keine Affiliates geworben habe und dennoch diese Rückzahlungen erhalte.

Wenn Du aber etwas spezifisches suchst, kann ich Dir von allem, was binäres Trading angeht, nur ausdrücklich abraten. Ich meine, bei Cloudfunding und Revshare mögen einige schwarze Schafe dabei sein, die aber vermutlich eher die Minderheit sind. Bei binärem Trading liegt jedoch die Minderheit eindeutig bei denen, die keine schwarzen Schafe sind. Wenn man den Namen eines Unternehmens hat, hilft Google durchaus weiter, aber im Folgenden mal zwei Youtube-Videos. Das erste als eine Warnung vor binärem Trading und das zweite ist ein Video, das ich in Bezug auf meine bisherigen Revshare-Erfahrungen bei dem Anbieter, bei welchem ich jetzt seit gut zwei Monaten bin - um genau zu sein bei GetMyAds.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise ist ein passives Einkommen erst mal auch mit Arbeit verbunden. Von nichts kommt nichts.

Ich verdiene inzwischen ganz gemütlich mit meinen Illustrationen bei diversen Stock-Agenturen. Das war aber schon harte Arbeit, bis es so läuft wie jetzt. Da habe ich einiges an Freizeit reingesteckt. Jetzt muss ich dafür nicht mehr viel machen und es bringt trotzdem Geld.

Werbung machen und so ist ja ganz nett, aber dafür benötigt man auch erst mal eine Website oder einen Blog, die schon ein bisschen bekannter ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich lade Bilder die ich in meiner Freizeit mit Blender mache kostenlos hoch und bekomme ab und an Spenden nicht viel aber mal ganz nett zu sehen, dass Leute auch freiwillig was geben :) weiss ja nicht ob so was für sich in Frage kommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Passives Einkommen und klein? Sollte mittelfristig nicht das Ziel sein so viel p.E. zu generieren, dass man nicht mehr arbeiten muss?

Zuerst müssen auch die Strukturen und Systeme geschaffen werden, die das p.E. erwirtschaften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglichkeiten gibt es viele, unter anderem durch Werbung auf der eigenen Webseite, Blog usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?