Frage von Manleitner, 58

Nciht-Invertierender Verstärker = Tiefpass 1. Ordnung?

Hallo Leute, ist ein nicht-invertierender Verstärker bzw. oder auch ein invertierender Vestärker das gleiche wie ein Tiefpass 1. Ordnung (aus RC-Glied z.B. aufgebaut). ist das das selbe? falls nein, wie sieht dann ein Tiefpass 1. Ordnung mit einem nichtinvertierendem Verstärker aus?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von strol, 39

Ein nicht-invertierender Verstärker ist kein Tiefpass.

Es stimmt zwar, dass ein Operationsverstärker ab einer gewissen Frequenz von der Verstärkung einbricht. Das liegt an den Miller-Kapazitäten. Da hätten wir dann so gesehen sogar unser RC-Glied. Diese Linie des Frequenzgangs schaut auch aus wie die eines Tiefpasses, aber ob man deswegen bei der Schaltung von einem Tiefpass reden kann ist jetzt Definitionssache.

Von der Charakteristik her ist es zwar ein Tiefpass mit einer sehr hoher Grenzfrequenz, aber wenn du diese Antwort in einer Prüfung schreiben würdest, wäre sie vermutlich falsch.

Um zu wissen wie das ausschaut, gib einfach in google: aktives Tiefpassfilter 1. Ordnung ein.
Dann siehst du, wie das ausschaut.

Kommentar von Manleitner ,

Danke, ABER: da kommt immer nur ein Foto eines aktiven TP 1. Ordnung mit einem INVERTIERENDEN Verstärker. mit einem Nicht-Invertierendem Verstärker finde ich leider gar nichts :( 

Kommentar von strol ,

1. Möglichkeit:

Man nimmt ein einfaches RC-Glied und gibt die Ausgangsspannung auf einen nicht-invertierenden Verstärker.

2. Möglichkeit:

Der Verstärkungsfaktor eines nicht-invertierenden Verstärkers lässt sich wie folgt beschreiben:

Vu = 1 + R2/R1

Das bedeutet, dass wenn man anstatt R2 einen Kondensator benutzt, haben wir auch einen Tiefpass.

Jedoch werden hierbei auch die hohen Frequenzen mit mindestens 1 verstärkt. Vermutlich wird das der Grund sein, warum man auf diese Variante größtenteils verzichtet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community