Frage von ICHMAGPCs, 38

NB mittlerweile bei jeder CPU/APU mit auf dem Chip und nicht mehr auf dem Mainboard?

Ich mein das es so etwas schon öfter gab weiß ich. Aber hab da irgendwie den Trend der Zeit verpennt. Ist das Northbridge mittlerweile bei jedem Prozessor mit auf dem Chip. Also egal ob AMD A10/A8/A6, Intel i3/i5/i7 oder AMD FX???

Antwort
von tmueller1993, 14

Bei Intel ist seit Nehalem (Sockel 1366 im Enthusiasten Bereich, Sockel 1156 im Consumer Bereich alles von der Northbridge in den CPU Chip gewandert).

Ab Westmere auf dem Sockel 1156 steckt der Grafikprozessor auch auf dem CPU Die, diese Integration wurde daraufhin immer weiter fortgeführt mit Sandy und Ivy Bridge.

Dieses Konzept trifft für die im normalen Handel erhältlichen S und W (Celeron, Pentium, Core i3, Core i5 und i7 für S, die Xeon CPUs für W) zu

Neben der NB on DIE Lösung gibt es bei Intel (etwa für Ultrabooks und Tablets) außerdem CPUs welche keine echte Southbridge mehr besitzen und nur verlötet mit der Platine gekauft werden können. Dieses Konzept heißt SoC.

Diese CPUs nennt Intel intern U und Y ( U CPUs findet man vorallem im Ultrabooks, während Y für geringere Leistungsaufnahme optimierte CPUs für Tablets sind.) Verkauft werden U CPUs als Core i3/5/7 xxxxU, ihre Y Geschwister bis einschließlich Haswell als Core i3/i5/i7 xxxx, bei Broadwell und Skylake als Core m3, m5, m7. Ebenso sind aktuelle Atom oder Celeron bzw. Pentium N/J CPUs SoCs.

Bei AMD fand der .Wechsel zum SB only Design bereits mit Einführung des AM2 Sockels statt, Grafikchips gibt es nur auf den FM Sockeln. Einen nicht verlöteten SoC bietet AMD im Low-Cost Segment ebenfalls an (vermarktet als Sempron und Athlon xxxx jeweils als 2 und 4 Kern CPUS).

Kommentar von ICHMAGPCs ,

Danke für den höchst informativen Text. Jetzt bin ich wieder Up to Date. Danke ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community