Frage von Russroulette, 247

Nazi oder einfach nur mein Job gemacht - was sagt ihr dazu?

Mir geht es einfach nicht aus dem Kopf. Mir ist gestern folgendes passiert: Ich bin als Verkäuferin im Lebensmittelmarkt tätig, hauptsächlich als Kassiererin. Als Kassiererin muss man besonders drauf,dass die Kunden alle Sachen ,die sie mitgenommen haben, auch bezahlen. An der Kasse stand ein Junge ca (13 J.) und sein Vater (Afrikaner). Ich habe gesehen wie der Junge ein Getränk in seine Tasche reingesteckt hat. Ich habe ganz freundlich gefragt, ob die Flasche von uns ist. Der Junge sagte "nein". Daraufhin ist sein Vater völlig ausgeflippt, nach dem Motto ich habe es nur gefragt, weil die schwarz sind, hat mich beschimpft und beleidigt...."stupid woman" genannt und die sind dann beide rausgegangen.

Ich frage mich einfach, was geht eigentlich in Deutschland ab? Wieso manipulieren Menschen so mit eigene Nationalität ? Wäre das ein Europäer gewesen, hätte ich die Frage genau so gestellt. Vor allem ich bin selber Russin , die im Jahr 2004 nach Deutschland eingereist ist.

Was sagt ihr dazu? Habe ich mich irgendwie falsch benommen?Ich verstehe einfach die Welt nicht mehr:( Sorr, für Rechtschreibfehler

Antwort
von Fuchssprung, 59

Hier wurde ganz oft gesagt, dass du alles richtig gemacht hast. Das finde ich nicht! Nach meiner Meinung hast du es falsch angefangen. 

Wenn du wissen willst was in der Tasche eines Kunden ist, dann darfst zu nicht fragen, ob du hinein sehen darfst. Denn was willst du machen wenn der Kunde dir auf deine nette Frage einfach mit "Nein" antwortet? Dann bist du in der Defensive und du hast dich selbst in diese Situation hinein manövriert. Wenn du gesehen hast dass der Kunde etwas eingesteckt hat, darfst du ihn nicht darum bitten dir den Gegenstand zu zeigen. Deine Worte müssen wie ein höflicher Befehl klingen. Beispiel: "Ich habe gesehen dass sie eine Flasche eingesteckt haben. Zeigen sie mir bitte diese Flasche!" Das ist immer noch höflich aber bestimmt. Wenn der Kunde jetzt widerspricht, bist du nicht in der Defensive.

Antwort
von Isaakd, 75

Nein. Du hast alles richtig gemacht!!

LOL ich bin auch Russe 😂.

Du musst einfach alle gleich behandeln egal on Europäer, Asiaten, Amerikaner oder Afrikaner.

Die Menschen die hier her kommen denken aufgrund der "Willkommenskultur" sie wären hier beliebt oder sowas. Aber eigentlich wäre es menschlich gewesen, wenn sie dankbar wären, dass sie in Frieden leben können und so leicht nach Europa gelassen werden.

Mach dir mal keine Sorgen. Solange du alle gleich behandelst, kann dir keiner was anhaben!

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Antwort
von HannesRe, 40

Du hast alles richtig gemacht. Manche denken halt, dass sue sich zum einen alles erlauben können und andere denken wir sind alle nazis

Antwort
von Accountowner08, 67

Das Wichtigste sagst du uns nicht, und du hast es nicht herausgefunden: War die Flasche tatsächlich von euch?

Wenn die Flasche nicht von Euch war, verstehe ich, dass der Vater sich ärgert und das Gefühl hat, dass er unter Generalverdacht steht, weil anzunehmen ist, dass ihm das vielleicht öfter passiert.

Wenn die Flasche von Euch war, dann würde ich diese Strategie als "Angriff ist die beste Verteidigung" bezeichnen... und wenn die Flasche tatsächlich von euch war, dann hätte es ja auch funktioniert...

Kommentar von Russroulette ,

Die Flasche war auf jeden Fall von uns. Es kann natürlich sein,dass er die Flasche schon vor Paar Tage bei uns gekauft hat, aber einfach von zuhause mitgenommen. Aber was hätte ein normaler Mensch in dem Fall gemacht? Beim reingehen einfach schon mal der Kassiererin die Flasche gezeigt und gesagt,dass es von zuhause ist. Das hätte mir auch vollkommen gereicht:) 

Kommentar von Accountowner08 ,

Nein, dazu würde ich mich als Kunde nicht verpflichtet fühlen, besonders wenn ich die Flasche schon vor ein paar Tagen gekauft hätte.

Allerdings würde ich als Kunde auch nicht im Geschäft Sachen öffnen oder essen, die ich noch nicht bezahlt habe.

Also: wenn für dich eine Möglichkeit besteht, dass der Junge die Flasche nicht gestohlen hat, dann ist es verständlich, dass der Vater sich aufgeregt hat.

Wenn du es genau wissen willst, schau auf der Video-Aufzeichnung nach, was genau passiert ist.

Antwort
von alphonso, 79

Du hast alles richtig gemacht. Deinen Ärger kann ich sehr gut verstehen. Wenn jemandem einfach gestrickten die Argumente ausgehen, wird die Nazi-Keule ausgepackt. Wir werden lernen müssen mit Gleichgültigkeit in solchen Situationen zu reagieren - weil machen kannst du da nix. Im Nachbarort hat das Penny-Personal strikte Anweisung, Familien-Clans mit vollem Einkaufswagen die Kassen ohne Bezahlung passieren zu lassen, wenn es ansonsten Ärger gibt. Die Familien kommen regelmäßig kurz vor Ladenschluss, weil kaum noch Kunden im Geschäft sind und die verängstigten Kassiererinnen keinen Widerstand leisten (dürfen).

Kommentar von Jerichmed ,

Cool, mit solchen Clans freunde ich mich jetzt an, dann können die mir immer was kostenlos mitbringen!

Nichts mehr bei PENNY kaufen, denn dann zahlst DU diese Abzocker mit...

Antwort
von komplex, 21

Alles ok - wir empfehlen biem nächsten mal (egal welcher Natioanalität  oder Ethnie) wieder zu kontrollieren - das hat nichts mit Rassismus, sondern vielmehr mit Diebstahlprävention zu tun.  

Antwort
von ThomasAral, 111

du hättest dir sogar die flasche zeugen lassen müssen ... fragen ist quatsch.  ein dieb würde ja wohl auch lügen. ist die flasche vom sortiment des eigenen  marktes und er legt keinen kaufbeleg (eines anderen marktest) vor dann wird das einfach eingescannt und mit auf die neue rechnung.   beschwert er sich kannst den geschäftsführer und der dann evtl. die polizei holen.   dich auf keine diskusionen einlassen.  klar jetzt gehts um was anderes was die polizei schwer nachprüfen kann ... nämlich beleidigung ... er wird dir beleidigung vorwerfen und du ihm ....  so machts kaum sinn die polizei zu holen. 

Antwort
von willom, 18

Willkommen in der Realität.....

Das zücken des Rassismus-Jokers beim leisesten Anlaß ist inzwischen speziell bei " Gästen " aus dem afrikanischen Kulturkreis äußerst beliebt.

Schließlich haben sie sehr schnell gelernt, daß sowas speziell in Deutschland prima funktioniert...: man muß den blöden Deutschen bloß als Nazi oder Ausländerhasser beschimpfen, schon ist er in devoter Position.

Diese erfolgreiche Konditionieren der doofen Deutschen kann man übrigens auch beim ständigen " beleidigt sein " diverser moslemischer Gäste oder schlicht beim lautstarken Gezeter türkisch-arabischer Kopftuchmatronen beobachten, wenn man sie bei irgendeinem Fehlverhalten ertappt.

Man muß bloß lautstark Nazi...Nazi schreien, schon kuscht der normale Deutsche.

Frag mal Polizisten, Mitarbeiter vom Ordnungsamt, Fahrkartenkontrolleure oder sogar Leute bei Feuerwehr oder Rettungsdienst, wie oft an Tag die sich dieses beliebte Spielchen antun müssen.....

Antwort
von Pilgrim112, 51

Wenn du jetzt das Wort nazi gegen Rechtsextremisten austauscht , wäre die Frage richtig gestellt.  

Ich finde du hast dich korrekt verhalten und bist nur deiner Arbeit nach gegangen.  Lass dich davon nicht beeinflussen und mach es beim nächsten mal (bitte) genau so 

Antwort
von Potts86, 43

In meinen Augen müssten die sofort in ein Flugzeug gesetzt werden, kein bisschen Dankbarkeit hauptsache haben haben haben aber sobald man was sagt oder fragt was den feinen Herren nicht passt dann ist man ein Nazi, Rassist, usw. Ich hab es so satt diese ganze Sippe.

Antwort
von Joergi666, 156

Das Verhalten des Vaters geht natürlich gar nicht, du hast alles richtig gemacht. Warum so etwas passiert ist schwer zu beurteilen. Zum einen gibt es unfreundliche Idioten in jeder Nation, zum anderen gibt es hier aber leider schon noch viel Rassismus- vielleicht hat der Vater da schon viele negative Erfahrungen gemacht, was sein Verhalten aber trotzdem nicht rechtfertigt.

Antwort
von SiroOne, 115

Im Moment regiert in Deutschland das Merkelchaos.
Als Russe wäre ich schon wieder in Russland, das wäre wohl besser so, weil ein Ende des Chaos ist nicht in Sicht.

Antwort
von kuchenschachtel, 65

Nein, absolut nicht!
Es ist schließlich dein job aufzupassen, und da ist es ja egal um wen es sich handelt.
Warscheinlich hat der vater so reagiert, weil er schon von anderen wegen seiner hautfarbe angesprochen wurde, und natürlich nicht weiß wer es blöd und rassistisch meint und wer nicht.
Außerdem war das ja sein sohn, und den möchte er verteidigen, schätze ich.

LG kuchenschachtel :)

Antwort
von Tweb309, 60

Du hättest ihn nicht weggehen lassen sollen. Vielleicht ist er taktisch ausgeflippt, weil er wirklich was geklaut hat. Sonst hast du nichts falsch gemacht. Sein Problem, wenn er das so sieht.

Antwort
von Caila, 83

Ich finde du hast dich vollkommen richtig verhalten. Der Vater scheint mir nur sehr überempfindlich. 

Antwort
von Virginia47, 35

Nein, du hast dich nicht falsch verhalten. Es war dein gutes Recht nachzufragen. 

Den Vater würde ich da eher als Rassisten bezeichnen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community