Frage von Bertrecht, 41

Naturwissenschaftliches Studium,aber welches?

Hi ihr,

ich überlege mir für welches naturwissenschaftliche Studium ich mich kommendes Wintersemester bewerbe. Da ich gerne ein naturwissenschaftliches Studium mit Technik oder Ingenierwesen verbinden möchte gibt es folgende Auswahl dafür: Materialwissenschaften, Verfahrenstechnik oder Angewandte Biotechnologie. Chemie würde mich auch sehr interessieren, gibt es aber bei mir nicht im Ingenieurwesen. Ich möchte später mal im medizinisch dignostischen Bereich arbeiten, im Labor zB oder auch bei der Medizintechnik, Pharmaindustrie usw. Am besten irgendwas im medizinischen Bereich;-) Was würdet ihr sagen welcher Studiengang dafür am optimalsten wäre?

Vielen Danl schon mal im Voraus

Antwort
von GottFicktTeufel, 28

Ich habe selbst Molekularbiologie studiert (Griff ins Klo) und bewerbe mich seit Monaten... also ich habe schon hunderte bis tausende Stellenanzeigen gelesen und darauf basierend, würde ich dir zu Materialwissenschaften raten!

Kommentar von Bertrecht ,

Danke für deine schnelle Antwort. Das ist ja lustig weil ich 2. Semester Molekularbiologie studiert habe. Bewirbst du dich mit Bachelor oder Master? Das war auch ein Grund für mich mit Molekukarbio auf zu hören weil man da am besten nen Doktor Titel braucht um was anständiges zu werden. Zumindest wurde mir das gesagt...und du findest echt keinen Job? warum Materialwissenschaften deiner Meinung nach? 

Kommentar von GottFicktTeufel ,

Master... aber im Nachhinein hab ich erkannt, dass ich bereits beim Bachelor hätte abbrechen sollen... dann hätte ich nämlich bei den ausgeschriebenen TA-Stellen mehr Chancen gehabt, die habe ich so nicht ^^.

Hab mich auch versucht auf Promotionsstellen zu bewerben, aber selbst an die kommt man kaum ran. Naja ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Alle die mit mir studiert haben, haben was gefunden... ich hoffentlich auch irgendwann ^^ also Taxifahrer macht keiner von denen, die haben alle Laborjobs gefunden.

Aber für eine TA-Stelle hätte ich natürlich nicht studieren müssen und bla :D ich breche ich mir das Gejammere ab.

Materialwissenschaften einfach nur, weil ich schon sehr viele Stellen gesehen habe, wo etwas in dieser Richtung gesucht wurde... außerdem ist das Thema an sich auch extrem interessant, hatte mal eine Vorlesung dazu. Findest auf jeden Fall mehr Stellen als mit Bio... generell sind alle von dir aufgezählten Bereiche nicht schlecht.... Bloß von Biochemie würde ich dir genauso abraten wie von Molekularbiologie. Bei Biochemie haste genauso schlechte Karten. Aber du hast ja oben reine Chemie genannt, die Leute haben mehr drauf.

Kommentar von Bertrecht ,

Ach krass. Du wirst sicherlich eine Stelle finden..aber es ist schon echt mies wenn man sogar mit Master nichts findet. Genau das haben mir auch andere von dem Studiengang gesagt..ich weiß auch noch gar nicht ob ich unbedingt den Master mache deswegen wärs schon gut gleich nen anständigen Bachelor zu machen...biochemie find ich meg interessant, kommt aber auch nicht in Frage. 

Und einfach nur Chemie auf ner Uni meinst du wäre auch in Ordnung? Da bin ich mir auch irgendwie so unsicher...

Antwort
von GrafTypo, 20

Pharmazie käme vielleicht für dich in die engere Wahl.

Kommentar von Bertrecht ,

Hatte ich mir auch schon mal überlegt. Ist aber auch extrem schwer reinzukommen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten